Login

   

Wenn der F-2 Motor startet....

Details

ein kleines Deja vu erlebten die Kicker der F-2 Jugend am heutigen Samstag (13.09.2014) gegen Westfalia Vorhelm 2, denn wie in der Vorwoche gegen Stromberg, hatte die Truppe riesige Probleme zu Beginn mit den zu dem Zeitpunkt stärkeren grün-weißen aus Vorhelm.

Es dauerte nicht sehr lange und schon erzielte Vorhelm das 0:1, nach einem schön herausgespielten Angriff. So richtig wollte der Motor unserer F-2 nicht zünden und so blieben wir dem Gegner relativ klar unterlegen und folgerichtig schoss die Westfalia den Treffer zum 2:0.

Nun drehten die Trainer noch mal den Zündschlüssel um und man konnte eine deutliche Leistungssteigerung zum Ende der ersten Halbzeit bemerken. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setze Joaquin Perez mit einem starken Alleingang das Leder in die lange Ecke und sorgte für den 1:2 Halbzeitstand. Bemerkenswert in Halbzeit eins war der Auftritt unseres Keepers Mio Mielczarek, der in der ersten Halbzeit durch einige Paraden und gutes Auge beim herauslaufen, die Stürmer von Vorhelm zum Verzweifeln brachte.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man, dass unsere Jungs noch viel, viel mehr in diesem Spiel wollten. Anstoss zur zweiten Halbzeit Joaquin Perez und Jeremy Vandenbrück mit einer schönen Doppelpass-Serie die zum Torabschluss führte doch leider noch ohne Erfolg blieb. Nun erhöhten die Jungs den Druck und wollten unbedingt den Ausgleich, der Motor lief mittlerweile auf Hochtouren.

Nun ging alles ganz schnell. Nach tollen Vorstößen aus dem Mittelfed heraus und einer sicher stehenden Abwehr, haben sich unsere Jungs großartige Chancen erspielt und den Gegner kontrolliert. Joaquin Perez durfte heute seinen zweiten und dritten Treffer im Spiel feiern. Die Mannschaft drehte in kürzester Zeit das Spiel. Plötzlich lief der Motor kurze Zeit nicht mehr ganz rund, bis Justin Spiekenheuer nach einem tollen Pass frei vor dem Tor auftaucht und das 4:2 erzielt. Vorhelm konnte dem nichts mehr entgegensetzen und musste sich geschlagen geben. Unsere F-2 Jugend hat mal wieder gezeigt, wenn der F-2 Motor erstaml läuft, sind wir kaum zu stoppen. Unsere Jungs spielten wie folgt:

Mio-Leandro Mielczarek - Tobias Ottemeier - Janis Biermann - Robin Kuper - Joaquin Perez - Justus Merkens - Justin Spiekenheuer - Jeremy Vandenbrück - Tony Hegenbart - Leopold Berger - Joschua Kaufmann

F1- Nach Rückstand Sieg erobert

Details

 

Am letzten Samstag (06.09.) war unsere Vorwärts-F1 in Vellern zu Gast und hat einmal mehr bewiesen, dass sich kämpfen lohnen kann.

Nach einem verhaltenen Start in das Spiel musste unser Torwart zur Mitte der ersten Halbzeit einmal hinter sich ins Tor greifen. Vorwärts vergab ein paar Torchancen, die nicht zuletzt durch den guten Torwart der Gegner abgewehrt wurden. RW Vellern entschied die erste Halbzeit mit einer 1:0 Führung für sich.

In der Halbzeit tankte die Vorwärts-F1 Motivation beim Trainer. Durch zusätzliche Umstellung klappte das Zusammenspiel in der 2. Halbzeit viel besser und der gut aufgestellte Gegner konnte geknackt werden. Der baldige Ausgleich zum 1:1 hatte Vorwärts nochmal einen Motivationsschub gegeben und Willenskraft freigelegt. Kurz darauf ergatterte Vorwärts mit dem 1:2 Treffer die Führung. Beide Mannschaften hatten reichlich Torchancen. Auch der Gastgeber hatte Gelegenheiten für weitere Tore, die durch unseren lässigen Torwart und unsere willensstarke Abwehr vereitelt werden konnten.

Kurz vor Ende des Spiels war der Vorwärts-Sturm doch konzentrierter als der Gastgeber und so konnte die F1 in den letzten Minuten des Spiels noch 2 Bälle im gegnerischen Tor versenken. Nach einem anfänglichen Rückstand von 0:1 konnte Vorwärts dann noch einen 1:4 Sieg über RW Vellern nach Hause fahren.

Nicht aufgegeben – gut gemacht!
Willensstark gekämpft – super Jungs!
Das war Teamarbeit – weiter so!

D 2 - Jugend

Details

Lachend

Das erste Meisterschaftsspiel das wir auf großem Feld spielten,ging gleich mit 2:1 gegen Neubeckum  gewonnen. Die Tore erzielten Raul Thiemann und Lucas Haupt.Eine super Einstellung und Leistung der Mannschaft. 

F-2 Jugend überzeugt mit Teamgeist

Details

Heute mussten unsere Nachwuchs-Kicker gegen einen starken Gegner in Stromberg antreten. Entgegen allen Erwartungen, gingen unsere Jungs mit 0:1 in Führung und dominierten die ersten Minuten im Spiel. Doch nach dem 0:1 ließ die KOnzentration nach und man musste den Ausgleich kassieren. Der Schock saß tief, so dass nach kurzer Zeit auch noch das 2:1 für Stromberg fiel, dies war auch der Halbzeitstand.

Das Trainerteam stellte die Formation um und erhoffte sich einen Glücksgriff damit. Jedoch ging es nicht richtig auf und Stromberg erhöhte auf 3:1. Doch quasi mit dem Anstoss nach dem 3:1 war die Mannschaft wie ausgewechselt und spielte Stromberg förmlich an die Wand und zeigte auch kämpferisch eine sehr starke Vorstellung. Schnell fiel das 3:2 durch ein schön herausgespieltes Tor. Nun hatte man wieder Hoffnung, mit einem Unentschieden nach Hause zu fahren. Kaum war der Ball wieder im Spiel machte unsere Mannschaft weiter Druck und schaffte hochverdient den Ausgleich. Nun war allen klar, dass in diesem Spiel mehr drin war und man wollte unbedingt den Sieg. Nach einer unglaublichen Mannschaftsleistung konnte man das Spiel drehen und im Hand umdrehen das 3:4 und das 3:5 machen. Die letzten Minuten wurde eine sehr disziplinierte und kämpferisch starke Leistung gezeigt. Nur bei einem Eckball kurz vor Schluss war man unachtsam und kassierte das 4:5, was auch gleichzeitig der Endstand war. Als der Schlusspfiff ertönte, sprangen Spieler, Trainer und auch die Eltern auf und freuten sich. Als die Spieler zurück in die Kabine gingen wurden sie von der "Eltern-Fanbase" gesanglich in die Kabine begleiten..."So sehen Sieger aus schalalala" Eine grandiose Mannschaftsleistung hat gezeigt, dass man es über Kampf und Teamgeist schafft ein Spiel zu gewinnen. Wir freuen uns auf nächsten Samstag und den nächsten Sieg, hoffentlich.

A-Jgd. überzeugt im Flutlichtdrama gegen Roland Beckum 2:1 (0:0) und erreicht Tabellenplatz 1

Details

Schöner kann Fußball nicht sein. Ein für dieses Jahr relativ warmer Abend, ein gut gefülltes Stadion und ein Gegner mit Meisterschaftsansprüchen. Sorgte DJK für die erste Torchance waren die restlichen Szenen bis zur Halbzeit meist Roland vorbehalten. Armin Mujacovic musste in der 67. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden, übergab die Kapitänsbinde an Moritz Lüdemann, der Zitat“ Ich habe einfach mal draufgehalten“ mit einem Fernschuss den Lindensportplatz erstmals jubeln ließ. In der 85. Minute fiel in ähnlicher Art und Weise der Ausgleich (20-Meter-Schuss, Treffer oben links). Eine Zwangsauswechselung von Abdullah Gümüstas brachte Manuel Große-Hundrup ins Spiel, der in der 90. Minute mit einem Heber zum Held des Abends wurde. „Schon gehört? Vorwärts hat gegen Roland gewonnen“ wurde an diesem Abend unzählige Male auf den jugendlichen Handys in Ahlen geschrieben.

Ja, es ist wahr, wir haben gewonnen und haben es auf unsere Art und Weise auch noch gefeiert. Das Clubheim hatte noch geöffnet und wir hatten mit Cola, Sprite und Bier das ganze Spiel von jedem Spieler und Zuschauer unter der Freiterrasse (warmer Abend) und bei Flutlicht (Stimmung) noch einmal erzählen lassen. Abpfiff: 22.30 Uhr. Endstand: 98:49 für Vorwärts.

Euer Michael

A-Jgd.:Saisonauftaktsieg in Vellern 2:4 (0:1)

Details

Wir hatten schon lange nicht mehr einen solch guten Saisonstart" (Zitat Werner Splett). Letzte Woche der Pokalsieg gegen Vorhelm/Enniger und jetzt ein ein verdienter Arbeitssieg zum Saisonstart, der drei  Punkte nach Ahlen bringt und für zufriedene Gesichter sorgt.
Nur ein Tor bis zur Halbzeit durch Moritz Lüdemann (Freistoßtor vom Strafraum in der 16. Minute), der anschließend bis zur Pause verletzungsbedingt pausierte. Chancen waren für die DJK zahlreich vorhanden. In der 62. Minute platze der Knoten. Abdullah Gümustas traf freistehend vor dem Torwart und erlöste hiermit die Mannschaft. Niko Lischka nutzte die Verwirrung nach einer Ecke und erhöhte in der 77. Minute ehe Moritz Lüdemann sich durch die Abwehr kämpfte und in der 81. Minute erneut traf. Vellern hatte bis dahin vor unserem Tor keine Akzente setzten können. Bis dahin ein leichter Tag für Torwart Niko Kundt. Unerwartet brach der  verspätete Torhunger dennoch aus. In der 83. und 89. Minute folgten zwei Treffer des Gegners, der einen vom Pfosten rückprallenden Ball  verwandelte und mit einem sehenswerten Fernschuss, der im oberen Torwinkel landete, den Schlußstrich am heutigen Tag setzte.
Bemerkenswert: Nur eine gelbe Karte durch einen Wechselfehler seitens Vellern. Hart gekämpft, aber Fair Play auf beiden Seiten. So macht Fussball Spaß.

Euer Michael

Gute Stimmung auf der Bank. Das Daumendrücken hat sich in Vellern gelohnt

A-Jugend schlägt im Pokalspiel Vorheln/Enniger mit 3:2 (2:0)

Details

Mit neuen Stutzen ging es etwas verspätet am Sonntagvormittag auf dem Lindensportplatz zunächst relativ sicher und überzeugend für Vorwärts los. Abdullah Gümüstas versenkte in der 5. Und 20. Minute den Ball ins Tor und der angeschlagenen Gegner hatte bis zur Halbzeitpause auch keine Akzente setzten können. Den Auftrieb mit dem Anschlusstor (73.) nutzte der Gegner zum Ausgleich (78.) und war inzwischen körperlich und spielbestimmend. Es folgten auf beiden Seiten jeweils drei gelbe Karten und es sah nach einer Verlängerung aus als Nico Lischka den nach einer Ecke (oder Freistoß?) vom Torwart abgewehrten Ball mit dem Kopf in der 91. Minute ins Tor köpfte und für den Endstand sorgte, der selbstverständlich auch anschließend gefeiert wurde.

Pokaldramatik pur, man hätte Eintritt nehmen sollen.

Euer Michael

 

Erstmals mit weissen Stutzen. Unsere A-Jugend

 

 

DJK Vorwärts Ahlen II- TuS Wadersloh II 3:1 (1:0)

Details

"Der Ball rollt" wieder... Getreu diesem Motto rollte der Ball am gestrigen Sonntag erstmals seit der langen Sommerpause wieder am Lindensportplatz. Es war nämlich der Saisonauftakt zur Meisterschaft 2014/2015 in der Kreisliga B.

Zu Gast am Lindensportplatz war einer der Aufsteiger aus der Kreisliga C, Tus Wadersloh II. Für die 2. Mannschaft der DJK, die sich in der Sommerpause reichlich verstärkt hat, gab es an diesem Sonntag kein anderes Ziel als die drei Punkte daheim zu lassen.

So begann dieses Spiel auch. Vorwärts übte von Beginn an Druck nach vorne aus. In der 9. Minute gelang Sebastian Strehle, der insgesamt ein sehr gutes Spiel machte, ein absoluter Sonntagsschuss aus dem Halbfeld, der für den Gäste-Keeper nicht mehr zu halten war: 1:0 für Vorwärts. Auch nach dem Führungstreffer erspielten sich die Vorwärtsler einige 100%-ige Torchancen, die sie aber allesamt ungenutzt ließen. Wadersloh hatte hier und da einige gute Ansätze, doch zählbares kam dabei nicht herum. So plätscherte das Spiel bis zum Halbzeitpfiff etwas vor sich hin und Vorwärts ging mit 1:0 in die Halbzeitpause, obwohl das Ergebnis zu Gunsten von Vorwärts deutlich höher hätte ausfallen müssen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste, nur dass auch Wadersloh diesemal mitspielte. So kreierten sich beide Mannschaften ihre Torchancen, doch waren es wieder die Gastgeber, die einen gut gespielten Angriff erfolgreich abschlossen: Geburtagskind Daniel Hoppe beschenkte sich mit seinem Treffer zum 2:0 in der 58. Minute selbst und ließ die gesamte 2. Mannschaft jubeln. Doch bereits wie in der ersten Halbzeit blieben die Gastgeber vor dem gegnerischen Gehäuse glücklos, denn auch in der zweiten Halbzeit gab es Torchancen genug für die DJK. In der 71. Minute konnten die Gäste aus Waderloh- etwas glücklich- auf 2:1 verkürzen. Doch Vorwärts war siegesstärker und drängte auf die Entscheidung. In der 86. Minute erlöste dann der laufstarke Sebastian Gouw, einer der Neuzugänge, die Vorwärtsler und netzte zum 3:1-Endstand ein.

Das Endergebnis dieser Partie hätte deutlich höher zu Gunsten der DJK ausfallen müssen, doch war man an diesem Tag irgendwie nicht in der Lage, das Leder über die Linie zu dreschen. Diese Chance bietet sich aber am kommenden Sonntag, 24.08., wenn die 3. Mannschaft von Roland-Beckum am Lindensportplatz zu Gast ist. Anstoss ist um 13 Uhr.

Aufstellung:

König- Skibowski, Wolter, Lohmann, Sinner- Gouw, Strehle (82., Radke), de Graf, A.Yildirim (63., Yilmaz), Hoppe (63., Barrey)- O.Yildirim

 

 

A-Jugend erreicht einen dritten Platz in Heessen

Details

Wie gestaltet man eine Saisonvorberitung effektiv? Ein Großfeldturnier ist sicherlich eine hilfreiche Methode. Wenn jedoch nur 11 Feldspieler und zwei Torhüter zur Verfügung stehen kann man zunächst als "Ziele des heutigen Tages" die Mannschaftszusammenführung, die Sichtung einzelner neuer Spieler sowie ein weiteres Konditionstraining nennen.
 "Fussballerische Neuigkeiten werden wir am heutigen Tag nicht erproben können", das wussten wir, als wir am frühgen Samstagnachmittag zum SVE Heessen fuhren. Drei Mannschaften reisten leider nicht an (darunter FSG Ahlen), so dass der Sieger des Turniers aus einer Fünfergruppe (jeder gegen jeden) ermittelt wurde.
Wir spielten 0:0 gegen SpVg Beckum, unterlagen dem Gastgeber 1:0 und erwartungegemäß auch TUS Wiescherhöfen (3:0), die wie der sichere Turniersieger aussahen, ehe diese dem VFL Mark mit 1:0 unterlagen, der im letzten Spiel des Turniers von unserer Mannschaft mit 3:0 bezwungen wurde. Kurios: Unser erstes Turniertor schoss Torwart Nico Kundt mit dem schwachen linken Fuß, der als Sturmspitze eingewechselt wurde und in diesem Spiel glänzend von Felix Grote vertreten wurde. Abdullah Gümüstas und Ahmet Bastürk vollrichteten anschließen ihre Arbeit als Stürmer fachgerecht und der Rest der Mannschaft sicherte das Ergebnis eindrucksvoll.
Der dritte Platz ist eine Überraschung und zeigt den Trainern: Die Richtung stimmt!
Euer Michael

Unsrere erfolgreiche A-Jugend

Unsere Erste wird vorgestellt

Details

Nach den Reservemannschaften ist heute unsere erste Fußballmannschaft dran:
Die Ahlener Zeitung stellt den Kader der Saison 2014/15 am heutigen Samstag vor.

Klickt auf das Bild, dann werdet ihr zum Online-Artikel weiter geleitet.

Vorstellungen der Reservemannschaften in der Ahlener Zeitung

Details

Die Ahlener Zeitung hat in ihrer heutigen Ausgabe die Ahlener Mannschaften in der Kreisliga B vorgestellt:

 

Fahrradtour Vorwärts Ü-50

Details

Fahrradtour Vorwärts Ü-50 am Sonntag 03.08.14 schon ab 9 Uhr

Die diesjährige Fahrradtour der Ü-50 Fußballer beginnt am Sonntag schon um 9 Uhr im Vereinsheim der DJK mit einem gemeinsamen Frühstück. Gut gestärkt gehts dann ins schöne Münsterland. Die Tour ist ca 45-50 km lang und ohne große Herausforderungen zu meistern. Für genügend Pausen sorgt der Vorwärts Bully, der in bewährter Weise von Erik Scharnewski gesteuert wird. Der Abschluss findet wieder im Vorwärts Clubheim statt. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer ist natürlich bestens gesorgt.

Anmeldungen nimmt kurzfristig noch Ralf Menke unter 01717408428 oder 02382 62001 (Firma ATH) entgegen. 

 

Verstärkung gesucht

Details

Wir suchen zur Verstärkung unserer beiden D-Jugendteams zur neuen Saison Spieler der Jahrgänge 2002/2003.

Beide Mannschaften trainieren jeweils Dienstags und Donnerstags von 16:30 bis 18 Uhr.

Trainingsauftakt ist am 30.07.!

Hast du weitere Fragen? Dann wende dich an unseren Jugendabteilungsleiter Raimund Bühler (0172 / 5372426) oder an den D1-Trainer Michael Leifert (02382 / 7602545).

 

Mini WM 2014 - dabei sein ist alles

Details

Banner und Foto (Michaela F. und Jessica F.)

Bestes Fußballwetter, tolle Spiele und ein Traumfinale: Die Mini-WM, die wie immer im Sportpark des 1. FC Gievenbeck stattfand, hatte es in sich. 112 Spiele wurden am Pfingstmontag ausgetragen, ehe die Plätze eins bis 32 feststanden. Auf vier Spielfeldern wurde zeitgleich um jeden Ball und jede Torchance gekämpft. Toll war auch, was sich abseits der Plätze abspielte: Viele der Teams hatten eigene Pavillons mitgebracht und sich ein WM-Quartier eingerichtet, in dem sich die jungen Kicker – es spielten sowohl Jungen als auch einige Mädchen mit – auf ihre Partien vorbereiteten.

Schön war bei der Mini-WM auch, mit wie viel Leidenschaft viele der Eltern und Angehörigen die kleinen Fußballer unterstützten und sich etwas für sie einfallen ließen. So wie die argentinischen Fans. Mit einer großen „Vamos Argentina“-Fahne standen die Eltern bei jeder Partie ihrer Kinder von DJK Vorwärts Ahlen neben dem Spielfeld und feuerten die Kleinen lautstark an. „Das baut die Kinder auf, wenn wir dabei sind“, sagte Jessica Fisse, die wie alle anderen argentinischen Fans ein Fan-Shirt in den Landesfarben des südamerikanischen Staates anhatte. Und zwar aus gutem Grund: „Ich denke, es stärkt das Gemeinschaftsgefühl“, erklärte Steffi Erlemeier. Sportlich lief es zwar nicht so gut, Spaß hatten die Nachwuchskicker dennoch.

(Quelle WN)

Alle Jungs meiner Mannschaft und deren Eltern waren begeistert vom Turnier.

 

 
   
© ALLROUNDER