Login

   

F1 holt sich den Titel "Stadtmeister 2020"

Details

 

Am Sonntag, 05.01.20 stand für uns eines der wichtigsten Turniere auf dem Programm, „Die Stadtmeisterschaft 2020“. Der Druck war für uns schon enorm, da wir einer der Favoriten waren und wir unseren Verein zum Vereinsjubiläum die Meisterschaft bringen wollten.  

Wir durften in der Gruppe A gegen ASK, ASG2, SG Vorhelm/Enniger und RWA1 antreten. Im ersten Spiel hieß der Gegner ASG2. Wir Trainer hatten ASG2 auf jeden Fall auf den Zettel, sie sind zwar jünger, spielen aber einen ordentlichen und gut organisierten Ball. Gleich zu Beginn der Partie konnten wir unser Spiel aufziehen und uns Chancen erarbeiten, aber auch ASG war stets gefährlich konnten aber von unserer Abwehr immer gestoppt werden. Nach gut 4 Minuten konnte Ibrahim für uns treffen, der Jubel bei den Zuschauern und unserer Mannschaft war riesig. Die Führung war auch eine Erleichterung. Ein weiterer Treffer sollte uns nicht mehr gelingen, mit 1:0 war uns aber ein guter Start gelungen.  

Im zweiten Spiel gegen Vorhelm / Enniger  sollte ein weiterer Sieg her. Unsere Jungs machten gleich zu Beginn ordentlich Druck. Sehr früh in der Partie konnte Malik treffen und uns auf die Siegerstraße führen. Im weiteren Verlauf ließen wir einige Chancen liegen, eher Berkay zum 2 traf. Das Spiel gegen Vorhelm / Enniger sollte aber ein Spiel von Malik werden. Angetrieben von den Zuschauern und den Mitspielern gelang Malik im weiteren Verlauf drei weitere Treffer. Somit konnte er 4 der 5 Treffer erzielen. Wir gingen somit im zweiten Spiel als Sieger vom Platz.

Der dritte Akt sollte gegen ASK folgen. ASK konnte in beiden Partien bisher kein Tor erzielen und sind mit zwei Niederlagen gestartet. Mit einem Sieg war das Halbfinale für uns sicher. Wir Trainer stellten die Mannschaft ein wenig um, so konnten Kräfte geschont werden. Auch in diesem Spiel war es Einbahnstraßenfußball. Wie bereits zuvor waren die Jungs sofort bei der Sache. Sehr schnell konnten wir durch zwei Tore von Ibrahim mit 2:0 in Führung gehen. Befreiungsversuche von ASK scheiterten schnell, Abwehrarbeit begann bereits im Zentrum. Der dritte Treffer gelang Lennox über seine rechte Seite. Hier ließ er den Tw keine Chance. Aber wir wollten weitere Treffer erzielen und so spielten wir auch. Der letzte Treffer der Partie war sicherlich auch eines der schönsten. Diesen gelang Paul, der den Ball fast von der Mitte schoss und der Ball sich über den Keeper ins Tor senkte. Somit standen 9 Punkte und 10:0 Tore auf der Haben-Seite.

Nun ging es gegen RWA1, sicherlich ebenfalls ein Favorit auf den Titel. Unsere Jungs waren weiterhin voll fokussiert. Das Trainertrio hatte die Abwehr leicht umgestellt, da RW über schnelle Offensivspieler verfügt, dieses sollte sich im Verlauf der Partie auszahlen. Der erste Schock für RWA gleich zu Beginn, mit dem Anstoß schoss Ibrahim aufs Tor und traf das Lattenkreuz. Das war knapp, schade für uns. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit kleinen Vorteilen für uns. Torchancen waren auf beiden Seiten selten. Ca. in der 6. Minute sollte Lennox´s Stunde schlagen. Kurz zuvor wurde er eingewechselt, er konnte sich auf der rechten Seite mit einem Solo durchsetzen und ließ den Torhüter keine Chance. Unter den Jubel der ganzen Halle feierte er seinen Treffer wie ein großer. So blieb es beim verdienten Sieg.

 

 

Mit 12 Punkte und 11:0 Tore gingen wir als Gruppenerster ins Halbfinale. RWA1 konnte uns, dank des besseren Torverhältnisses gegenüber ASG2,  begleiten. In der Gruppe B setzte sich ASG1 und unsere F2 von DJK durch. Somit war klar, dass eine Mannschaft von unserem Verein im Finale steht.

Im Halbfinale stellten wir unsere Mannschaft erneut um. Die Umstellung hatte aber keinen Einfluss auf unserem Spiel, wir spielten weiterhin sicher und konzentriert. Ließen Ball und Gegner laufen.  Zum Glück gelang Antonius sehr schnell der Führungstreffer, dieser gab uns weitere Sicherheit. Unsere Jungs verzweifelten jedoch im weiteren Verlauf an Joshua im Tor der F2. Zeigte er doch einige klasse Paraden. Leider konnte er bei den Treffern von Luca und Malik nichts retten, so zogen wir mit einem 3:0 ins Finale ein. Unsere F2 blieb das Spiel um Platz 3. Hier unterlagen sie RWA1 mit 2:1. Sie haben das Turnier als beste F2 Mannschaft als vierter abgeschlossen, nächstes Jahr könnte ihr Jahr werden.

Im Finale stand uns ASG gegenüber. ASG setzte sich im 9-Meter-Schießen gegen RWA1 durch. Wir haben unser erstes Ziel erreicht, das Finale. Jetzt wollten wir aber den Pott. Gleich zu Beginn ging es in eine Richtung, in die von ASG. Sehr schnell gelang uns durch Ibrahim das 1:0. Der Jubel war groß. Bei ASG sah man, dass das Halbfinale Kraft gekostet hat. Wir nutzten es eiskalt aus. Malik und Ibrahim erhöhten auf 3:0.  Der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen und alle fieberten den Abpfiff entgegen. Als dieser ertönte, brachen alle Dämme und es wurde unter den Jubel der Zuschauer und Eltern gefeiert.  

Bei den Spielern und uns Trainern war schon sehr die Anspannung vor und während des Turniers zu spüren, diese verflog jedoch mit dem Abpfiff. Eine Stadtmeisterschaft ist schon etwas Besonderes, unsere Spieler werden diesen Tag sicherlich nicht so schnell vergessen.

Folgende Spieler dürfen sich Stadtmeister F-Junioren 2020 nennen:

Amadeus Berger (Tw ohne Gegentor), Paul Franke (1), Antonius Cicek (1), Malik Maruhn (6), Aiden Bochem, Luca Tunc (1), Ibrahim Madmar (5), Lennox Splett (2), Jeremy Kumar, Berkay Aydinlik (1), Efesalim Cosgun, Aaron Rumanes, Constantin Schulte

 

Ein Titel an Tag zwei

Details

Nun ist die Stadtmeisterschaft 2020 Geschichte, sie hatte am letzten Tag noch einige spannende Partien, reichlich Emotionen und Highlights im Programm. Los ging es am Sonntag mit den F-Junioren. Hier zählte unsere F1 zum engeren Favoritenkreis. Für das F-Turnier hatten sich neun Mannschaften angemeldet um den Stadtmeister  zu ermitteln. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit anschließendem Halbfinale sowie Finale, um so den Stadtmeister zu krönen.  Unsere F1 eröffnete das Turnier mit einem knappen 1:0 Sieg gegen ASG2.  Die F2-Junioren starteten leider mit einer Niederlage ins Turnier. Sie unterlagen ASG1 mit 0:2.  Somit musste in den weiteren Partien unbedingt gepunktet werden um mindestens Gruppen-Zweiter zu werden. Dieses sollte auch gelingen. Mit einem Unentschieden gegen RW Ahlen 2 (1:1) und ein ungefährdeten 2:0 Sieg gegen Aramäer Ahlen konnte unsere F2 als Gruppenzweiter das Ticket fürs Halbfinale buchen.

Unsere F1 schlug die SG Vorhelm / Enniger (5:0) und ASK (4:0) und blieb weiterhin ungeschlagen. Im letzten Gruppenspiel trafen sie auf RW Ahlen 1. Hier entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel mit leichten Chancenplus für unsere Jungs. Am Ende stand ein knapper, aber verdienter 1:0 Sieg auf dem Konto. Somit erreichte unsere F1 ohne Gegentor und Punktverlust das Halbfinale. Eng wurde es in der Gruppe A jedoch um den zweiten Platz. Hier gab es ein kleines Finale zwischen RW Ahlen 1 und ASG 2. Beide hatten noch Chancen auf das Halbfinale. In einer sehr unterhaltsamen Partie mit wechselnden Führungen stand es am Ende 2:2. Somit gelang RW Ahlen1 aufgrund des besseren Torverhältnisses der Einzug ins Halbfinale.

Somit standen die Halbfinalspiele fest und ein Finalteilnehmer sollte definitiv von Vorwärts sein. Denn im Halbfinale hieß es DJK Vorwärts 1 gegen DJK Vorwärts 2. Die zweite Partie war ASG1 gegen RW Ahlen1. Im ersten Halbfinale setzten sich unsere F1-Junioren klar mit 3:0 durch. Im zweiten Halbfinale war es viel enger, nach 10 spannende Minuten und zwei Treffer auf jeder Seite,  sollte das 9-Meter-Schießen entscheiden. Hier setzte sich ASG1 am Ende durch. Im Spiel um Platz 3 siegte RW Ahlen1 knapp mit 2:1 gegen unsere F2-Junioren. Die Truppe von unseren Trainern Mustafa und Stefan war mit dem 4.Platz die beste Jungmannschaft des Turniers und zeigten ordentliche Leistungen und hatten sichtlich Spaß auf dem Platz. Im Finale standen sich nun DJK Vorwärts1 und ASG1 gegenüber. Das Finale war von der ersten Minute an eine einseitige Partie, hier sah man bei ASG das sie Körner im Halbfinale gelassen hatten. Am Ende siegten unsere F1-Junioren verdient  mit 3:0.  Ungeschlagen und mit weißer Weste durchs Turnier wurden sie der Favoritenrolle gerecht und krönten sich zum STADTMEISTER 2020 der F-Junioren.

Am Nachmittag waren die D-Junioren am Ball. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je 5 Mannschaften. In der Gruppe A setzte sich RW Ahlen 1 ungeschlagen vor der ASG2 durch. In der Gruppe B gab es die gleiche Konstellation. Hier qualifizierte sich RW Ahlen 2 vor der ASG1. Somit kam es zweimal zum Duell RW Ahlen gegen ASG. Die Halbfinalspiele waren sehr spannend und eng. Im Halbfinale 1 konnte sich die ASG1 mit 1:0 durchsetzen. Im zweiten Halbfinale ging es zwischen ASG 2 gegen RW Ahlen 2 enger zu. Ein packendes Spiel bis zum Schluss, auch weil lange kein klarer Sieger zu erkennen war. Es ging hin und her, am Ende siegte RW Ahlen knapp mit 3:2

Im Spiel um Platz drei Unterlagen die Spieler der Ahlener SG RW Ahlen knapp mit 1:0. Im Finale siegte RW Ahlen2 mit 3:1 gegen ASG 1 und sicherten sich die Stadtmeisterschaft der E-Junioren.  Die Eltern beider Mannschaften feierten die Leistungen gleichermaßen.

Somit endete die Stadtmeisterschaft der Junioren mit vier verschiedenen Siegern. Ein durchaus gelungenes Turnier zum Abschluss des Jubiläumjahres von VORWÄRTS.

Geschrieben von Sebastian Franke

kleine Vorbilder

Details

Tag eins der Jugend-Hallenstadtmeisterschaften liegt hinter uns. Ein Tag mit vielen Spielen, Emotionen und dem ein oder anderen schmerzhaften Erlebnis. Los ging es mit den G-Junioren. Um möglichst viele Spiele zu absolvieren spielten die Teams im Modus Jeder-gegen-Jeden. Eine Tabelle wurde auch nicht geführt. Schließlich steht der Spaß im Vordergrund. Das zeigte sich auch bei den kurzen Unterbrechungen. Als die Kinder, vom Futsalball getroffen, sich erst einmal vom Nasenbluten erholen mussten, stand die Behandlung an erster Stelle. Das brachte zwar einen kleinen Verzug im Spielplan, doch der Gemeinschaft tat es richtig gut.

Ernster ging es am Nachmittag bei den E-Junioren zu. Die größeren Kids hatte der Ehrgeiz gepackt. In den Entscheidungsspielen wurde es deshalb richtig spannend - und teilweise auch etwas ruppiger. Böse Fouls waren aber nicht an der Tagesordnung. Und wenn doch mal jemand am Boden liegt? Dann wird sich vernünftig entschuldigt und es geht weiter. Eine Einstellung, die dem ein oder anderen Kicker am letzten Wochenende auch ganz gut getan hätte.

Das E-Junioren-Podest schließlich knapp verpasst hat unsere zweite Mannschaft. Im Spiel um Platz drei Unterlagen sie der Ahlener SG. Das Finale war ein rein Vereinsinternes Duell. Die SG Enniger/Vorhelm duellierte sich mit erster und zweiter Mannschaft. Ein packendes Spiel bis zum Schluss, auch weil lange kein klarer Sieger zu erkennen war. An das zwischenzeitliche 2:0 der ersten kam SG II noch auf 2:1 heran, doch in der letzten Minute setzten die Führenden zwei Treffer drauf. 4:1. Macht nix. Die Eltern feierten beide Mannschaften gleichermaßen. Richtig so, schließlich wird man sich sicher in der nächsten Woche zum Training wieder sehen.

Morgen geht es weiter mit den F-Junioren. Dann startet das Turnier um 10 Uhr. Am Nachmittag folgen die D-Junioren. Die älteste Altersklasse bei den Jugend-Hallenstadtmeisterschaften. Hier geht es ab 14:30 Uhr los. Die Turnierpläne finden sich wie gewohnt auf vorwaertsahlen.de in der Randspalte rechts.

Ordentlicher Start ins Kalenderjahr 2020

Details

 

Heute nahmen wir zur letzten Vorbereitung auf die Stadtmeisterschaft (05.01.20)  am Turnier des TuS Uentrop teil. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“. Im ersten Spiel trafen wir auf die F2 von TuS 1859 Hamm. Hier gelang uns mit einem 8:0 ein guter Start. Unter den Torschützen war für uns zum ersten mal Constantin Schulte. Weitere Schützen waren Berkay, Ibrahim (3), Aiden und Antonius (2). Im zweiten Spiel wurden wir dann mehr gefordert. Gegner war der Gastgeber aus Uentrop. Dieser erspielte sich gute Chancen und Amadeus konnte stark retten. Leider konnte er nicht alles parieren, bei einem Angriff konnte der Angreifer den Ball an Amadeus vorbei legen, der Rettungsversuch von Aiden missglückte leider, 1:0, somit ging das Spiel verdient an Uentrop. Weiter ging es gegen die F1 des TuS Hamm. In diesem Spiel konnten wir wieder überzeugen. Dank der Tore von Aiden und Berkay hieß es am Ende 2:0. Die nächste Partie war eine Entscheidende, da der SV Brackel bisher alle Spiele überzeugend gewinnen konnte. Wir traten im Spiel mit einer defensiveren Formation an, leider blieb der erhoffte Effekt und Sicherheit in der Defensive aus. Brackel nutzte die Chancen eiskalt und siegten am Ende verdient mit 4:0. Im Spiel gegen Mark wollten wir gewinnen, zumal man sich aus einigen Turnieren kannte. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, Chancen auf beide Seiten. Leider führte ein Torwartfehler zum Treffer für Mark, ein weiterer war gut herausgespielt. Der Anschlusstreffer von Ibrahim  kam zu spät. Somit gelang Mark die Revanche vom Turnier beim Lohauserholz. Das letzte Spiel gingen wir mit einer komplett veränderten Formation an. Dieses erwies sich auch als Bank. Chancen wurden zahlreich herausgespielt und Berkay konnte davon  zwei nutzen. Der Treffer für Westfalia Soest war nicht unverdient, am Ende siegten wir jedoch verdient mit 2:1. Insgesamt standen am Ende  3 Siege und 3 Niederlagen auf dem Konto. Wir spielten ein ordentliches Turnier, obwohl einiges probiert wurde. Jetzt gilt die Vorfreude der Stadtmeisterschaft am 05.01.20, wo unser Verein der Ausrichter ist und wir möglichst weit im Turnier kommen wollen.

 

Wir hoffen das wir uns am 05.01.20 sehen, los geht´s ab 10:00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle…

 

Heute waren dabei: Amadeus Berger, Paul Franke, Antonius Cicek (2), Aiden Bochem (2), Jeremy Kumar, Constantin Schulte (1), Ibrahim Madmar (4) und Berkay Aydinlik (4).

 

Stickeralbum kann noch komplettiert werden

Details

Stickerfreunde aufgespasst! Ihr habt euer Album zum 100-Jährigen Vereinsjubiläum noch nicht voll? Dann habt ihr jetzt Gelegenheit die fehlenden Sticker zusammen zu bekommen. Am Samstag und Sonntag könnt ihr viele Sticker einzeln erwerben. Für 10 cent das Stück.

Der Verkauf findet parallel zu den Hallenstadtmeisterschaften der Jugend statt. Am Wertmarkenstand in der Friedreich-Ebert Halle. Im Gegensatz zu allen weiteren angebotenen Speisen und Getränken erfolgt der Verkauf der Sticker ausschließlich in Bar und wer weiß – Vielleicht braucht ihr gar keine Sticker kaufen, sondern trefft den ein oder anderen zum Tauschen.

F1: 3.Platz beim SV Neubeckum

Details

Versöhnliches Jahresende für uns beim Turnier in Neubeckum. Nach einer starken Vorrunde mit zwei Siegen (3:0 / 4:0) und ein Unentschieden (1:1) musste sich die Mannschaft erst im Halbfinale gegen SC Verl mit 0:5 geschlagen geben. Gewann danach aber das Spiel um Platz drei gegen SV Hüsten 09 souverän mit 4-0 . Mit diesem Erfolg sicherten wir uns den 3.Platz und konnten somit an die guten Leistungen von Montag in Oelde anknüpfen, wo man die Heimreise mit einem 2. Platz antreten durfte.

Für uns waren heute dabei: Joshua Prosek, Aiden Bochem (5), Paul Franke (1), Antonius Cicek, Ibrahim Madmar (1), Jeremy Kumar, Malik Maruhn (2) und Berkay Aydinlik (2). 

 

Wir von der F1 wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Turbulenter Start und packende Duelle

Details

Der heutige Turniertag startete turbulent. Gleich im ersten Seniorenspiel zwischen der Stadtauswahl und ASK II viel ein Spieler nach einem Zweikampf in die Bande. Daraufhin brach die weiße Platte in drei Teile. Zwei Minuten später war eine, bereits für den Schrott vorbereitete, Platte eingebaut worden. So blieb die Unterbrechung kurz.

Das Turnier lief weiter und bot den ein oder anderen heißen Tanz. So beispielsweise der knappe 4:3-Sieg der Stadtauswahl über FSG bei den alten Herren, oder der Ritt zum 2:2 - und damit einzigen Unentschieden des Turniers - zwischen Westfalia Vorhelm und ASK Ahlen. Den höchsten Sieg errang übrigens unsere Mannschaft im Spiel gegen die Dolberg (11:1).

Morgen ab 13 Uhr folgen nun die weiteren Spiele der alten Herren. Dort sind im Modus Jeder-gegen-Jeden noch alle Teams in der Lage den Titel zu erobern, auch wenn die Stadtauswahl bereits einen kleinen Vorsprung hat. Ab 15:20 Uhr läuft dann auch die Endrunde der Senioren, dort tritt zuerst Rot Weiß Ahlen gegen Westfalia Vorhelm an. Anschließend FSG gegen ASG um das zweite Finalticket.

Drin ist also noch alles am letzten Tag und die Spannung bleibt. Es loht sich also auch am Sonntag in die Friedrich-Ebert-Halle zu kommen.

ASK II Springt ein

Details

Ein Tag Hallenstadtmeisterschaften liegt hinter uns. Ein Tag voller Action und ein Tag ohne große Erfolge für unser Team. 

Der Tag startete für die Turnierleitung bereits früh. Um 1:45 Uhr meldete sich SKS Ahlen verletzungs- und krankheitsbedingt ab. Eine Nachricht, die den Turnierplan ohne Ersatz über den Haufen geschmissen hätte, doch zum Glück sprangen die Ahlener Reserve-Teams ein. Nachdem unsere Zweitvertretung und die der TuS Westfalia Vorhelm leider kurzfristig nicht mehr genügend Leute zusammen bekamen sprang ASK Ahlen in die Bresche. So konnte das erste Spiel wie geplant um 17 Uhr starten.

Es liefen insgesamt zehn Spiele der beiden Senioren-Gruppen. Sportlich durchaus sehenswert, dachten sich auch die 500-600 Zuschauer, die bereits am ersten Tag den Weg in die Halle auf sich genommen hatten. Schon jetzt ein Erfolg, den wir in den zwei weiteren Turniertagen noch weiter ausbauen wollen. Dabei helfen auch die zahlreichen Fans, die eben nicht direkt nach dem Turnierende den Heimweg antreten, sondern noch gemeinsam klönen und das ein oder andere Bierchen trinken. Der Vorhelmer Fanbus war jedenfalls auch eine dreiviertel-Stunde nach Ende des letzten Spiels noch nicht abgefahren. Auch das ist Hallenstadtmeisterschaft.

Wer weiterreichende Berichte, Hintergründe und Vorberichte rund um die Hallenstadtmeisterschaften erfahren will, dem empfehlen wir:

Den RadioWAF-Sportcast: https://www.radiowaf.de/sport/sportcast.html

Den Bericht der Ahlener Zeitung: https://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Ahlen/4078631-Fussball-36.-Ahlener-Hallenstadtmeisterschaften-1.-Tag-Ahlener-SG-spielt-schon-gross-auf

Den Bericht des Ahlener Tageblatts: https://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/lokalsport/Start-in-Ahlen-Nachruecker-ueberrascht-7d3caa13-d986-4f7b-a025-b0a042908318-ds

und natürlich unsere Facebook-Seite: https://www.facebook.com/DJK-Vorw%C3%A4rts-19-Ahlen-233563576726444/

F1: Guter 2.Platz beim Turnier in Oelde

Details

 

Am Montag, 23.12. waren wir beim Hallenturnier der Spielvereinigung Oelde angetreten. Wir sind nach Oelde gereist um unseren Erfolg vom Vorjahr zu wiederholen, letztes Jahr konnten wir uns den Turniersieg erspielen. Bereits vor Beginn mussten wir ein wenig improvisieren, da unsere Torhüter nicht zur Verfügung standen und  der F2-Keeper leider krankheitsbedingt absagen musste. So haben wir uns dazu entschlossen im Tor zu rotieren.    

SpVgg Oelde 2 : Vorwärts 0:3

Unser erster Gegner war heute der Gastgeber aus Oelde. Wir begannen gleich von Beginn an sehr konzentriert und zeigten sicheres Passspiel. Die Spieler setzten die vorgegeben Taktik um und erspielten sich Chancen. Bei einem Schuss von Ibrahim konnte ein Oelder Spieler nur mit der Hand abwehren, somit gab es 9 Meter für uns. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ibrahim sicher zur Führung. Mit der Führung im Rücken konnten wir noch leichter aufspielen. Dank der weiteren Treffer von Aiden und erneut Ibrahim war uns mit einem 3:0 ein guter Start gelungen.

Vorwärts : JSG NordSüdCup 2:0  

Im zweiten Spiel war unser Gegner bereits unter Druck, da man das erste Spiel bereits verloren hatte. Unsere Jungs machten jedoch da weiter, wo sie gegen Oelde 2 aufgehört hatten. Dank sehr guter Kombinationen und ausnutzen des gesamten Spielfeldes gelang uns durch Ibrahim sehr früh die Führung. Konnten im Anschluss weitere Chancen noch vom Keeper gehalten werden, war er bei Ibrahims zweiten Treffer Chancenlos. Diesem Treffer ging eine schöne Kombination voraus. Hinten ließen wir erneut kaum Chancen zu, so stand weiterhin die NULL bei Gegentoren.

Vorwärts : BW Lipperbruch 1:0

Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des BW Lipperbruch um den Gruppensieg. Wollten doch beide Mannschaften als Gruppensieger den VFL Schildesche aus dem Weg gehen, diese bisher in der Gruppe A sehr stark aufgetreten sind. Man merkte beiden Mannschaften gleich an, dass es um etwas ging. Zu Beginn hatten wir ein wenig die Oberhand, konnten unsere Chancen jedoch nicht nutzen. Vereinzelte Chancen von Lipperbruch konnte die Defensive frühzeitig entschärfen. Zu Mitte der Partie war es uns gelungen den starken Keeper zu überwinden. Erneut war es Aiden , der uns nach starker Vorarbeit durch Ibrahim, mit 1:0 in Führung brachte. Die letzten Minuten war für uns aber auch eine Zitterpartie, Lipperbruch wurde zunehmest stärker. Hier konnte Luca im Tor jedoch klasse parieren. Am Ende stand für uns ein 1:0 auf dem Konto. Im Halbfinale erwartete uns nun der Gastgeber Oelde 1

Halbfinale; Vorwärts : SpVgg Oelde 1 2:0

Im Halbfinale stand für uns und Oelde natürlich das Highlight an. Diesem Spiel hatten beide Mannschaften entgegengefiebert. Waren unsere Aufeinandertreffen doch immer sehr speziell, hart umkämpft aber auch immer Fair. Wir konnten dem Spiel gleich von Beginn an unserem Stempel aufdrücken. Oelde gelang es zuerst nicht sich zu lösen. Zu stark war unser Pressing. Folgerichtig konnte Aiden mit einem Solo sich auf der linken Seite durchsetzen und aus spitzem Winkel einnetzen. Hier sah der Oelder Torhüter nicht gut aus. Mit der 1:0 Führung im Rücken spielte es sich natürlich leichter. Weitere Chancen von uns wurden durch den Keeper pariert, womit er seinen Fehler des Öfteren korrigierte. Oelde konnte sich leider im Verlauf des Spiels nicht große Chancen erarbeiten, was auch an unserer Defensivarbeit lag. So war es erneut Aiden der zum 2:0 Endstand traf. Somit zogen wir, auch verdient ins Finale ein. Oelde konnte sich im Spiel um Platz 3 im 9 Meter Schießen gegen Lipperbruch durchsetzen.

Finale VfL Schildesche : Vorwärts 4:1

Gleich zu Beginn haben wir gepennt.  Mit dem Anstoß und einen klugen Pass konnte unser Gegner zum 1:0 Treffen. Somit mussten wir das erste mal ein Gegentor und einen Rückstand hinterher laufen. Jetzt hieß es Ruhe bewahren und zum Spiel finden. Dank der Unterstützung der Zuschauer und der anderen Mannschaften, die uns lautstark anfeuerten, war es Aiden der zum Ausgleich traf. Im weiteren Verlauf gelang es uns nicht uns aus der Abwehr zu befreien.  Unser Gegner war sehr stark, Passsicher und sehr eingespielt. Sie sind seit über einem Jahr ungeschlagen und wollten es auch heute bleiben. Konnten wir die ersten 5 bis 6 Minuten noch offen gestalten und hinten nichts großes zulassen, wurde es ab Mitte des Spiels eher eine Abwehrschlacht von unserer Mannschaft. Folgerichtig gelang Schildesche im weiteren Verlauf  drei weiteren Treffern. Somit gingen sie als verdienter Turniersieger vom Platz. Aber auch wir haben ein starkes Turnier gespielt und sehr gut als Team funktioniert. Der Frust aus dem Finale folgte sehr schnell ein Lächeln aufgrund der guten Leistung. Am Ende ist es doch nur ein Spiel.

 

Der Dank der Mannschaft und Trainer, geht von hier nochmal an die Spielvereinigung Oelde für das gut organisierte Turnier, an den Zuschauern und teilnehmenden Mannschaften für die fantastische und lautstarke Unterstützung unserer Mannschaft, besonders im Finale. Das hat unsere Mannschaft sehr genossen.

Gratulation von der gesamten F1 Mannschaft an den  VfL Schildsche zum Turniersieg.

 

#10Tage10Bilder

Details

Das Jahr neigt sich dem Ende. Das ganze Jahr haben wir Aktion um Aktion durchgeführt und dabei ohne Ende gefeiert. Da passte es wie die Faust aufs Auge, als uns die Happy Trumpets zur #10Tage10Bilder-Aktion nominiert hatten. Wir haben die Gelegenheit genutzt um die Erfahrungen in 10 Bildern zusammenzufassen. Schaut rein, was wir bisher erlebt haben und seid dabei, wenn am kommenden Wochenende die Hallenstadtmeisterschaften starten.

https://www.facebook.com/DJK-Vorw%C3%A4rts-19-Ahlen-233563576726444/

Weihnachtsturnier beim Lohauserholz

Details

Heute waren wir in Hamm beim TuS Germania Lohauserholz zu Gast. Wir waren eine von insgesamt 20 Mannschaften. In der Gruppe C waren der VfL Mark, SV Bausenhagen, BW Alstedde und der Hombrucher SV 2 unsere Gegner. 

Im ersten Spiel gege SV Bausenhagen gelang uns ein dreckiger Sieg, Dank zweier Tore von Ibrahim.

Im zweiten Spiel waren wir sehr Spielbestimmend, jedoch ohne uns große Chancen zu erspielen. So kam es wie es kommen musste, mit der ersten Chance traf Alstedde. Die Trainer warfen alles nach vorne, so konnte Paul einen Konter nur noch ins eigene Tor ablenken. So stand es 0:2. Unsere weiteren Chancen wurden durch den Keeper pariert.

Im dritten Spiel hieß der Gegner VfL Mark. Gleich von Beginn an war Feuer in der Bude. Ibrahim setzte sich über rechts durch und legte für Luca auf, dieser konnte locker zum 1:0 treffen. Den zweiten Treffer machte Ibrahim mit einem schönen Solo selber. Somit stand es 2:0. Mark erhöhte nun den Druck und erspielten sich Chancen. Einige konnte Antonius parieren, jedoch sah unsere Abwehr zweimal nicht gut aus. Antonius war bei den Treffern chancenlos. Somit stand es 2:2. Jetzt zeigte sich das richtige Händchen vom Trainerteam. In der letzten Minute kam nochmal Ibrahim von der Bank. Gleich mit seinem ersten Kontakt nach der Einwechslung traf er zum umjubelten 3:2 Sieg. Somit war uns die Revanche für das letzte Duell gelungen.

Nach gut 4 1/2 Stunden stand unser letztes Spiel an. Gegner war der Hombrucher SV. Bei unseren Jungs war die Konzentrationsschwäche aufgrund der Dauer anzusehen. Anders jedoch die Hombrucher. Sie zeigten gute Ansätze und haben sich mit zwei Treffern belohnt. Unsere wenigen Chancen wurden vom Keeper vereitelt. Somit ging das letzte Spiel mit 2:0 verloren.

Insgesamt beendeten wir das Turnier mit einer ausgeglichenen Bilanz, zwei Siege und zwei Niederlagen sowieb5:6 Toren, standen am Ende auf unserem Konto . Dank des gewonnenen direkten Duells mit Mark wurden wir hinter BW Alstedde (10 Pkt) mit 6 Punkten zweiter.Dritter wurde VfL Mark (6 Punkte) vor SV Bausenhagen (1 Punkt).

Weiter geht es am 23.12. beim Hallenturnier der SpVgg Oelde. Beginn des Turniers ist um 1400 Uhr.

Für uns waren dabei: Ibrahim (4), Lennox, Aaron, Aiden, Malik, Paul, Berkay, Antonius, Luka (1)

 

 

 

Jugendspielpläne stehen

Details

Die Pläne sind da. Ganz offiziell und jetzt auch für alle. Nachdem wir bereits im November die Senioren-Partien des Stadtwerke-Cups ausgelost hatten sind jetzt auch die Spielpläne für die Jugend fertig und genehmigt. Ihr findet sie auf unserer Website in der Randspalte verlinkt.

Senioren: http://vorwaertsahlen.de/index.php/hsm-2019-senioren

Alte Herren: http://vorwaertsahlen.de/index.php/hsm-2019-alte-herren

G-Junioren: http://vorwaertsahlen.de/index.php/hsm-2020-g-junioren

F-Junioren: http://vorwaertsahlen.de/index.php/hsm-2020-f-junioren

E-Junioren: http://vorwaertsahlen.de/index.php/hsm-2020-e-junioren

D-Junioren: http://vorwaertsahlen.de/index.php/d-junioren

 

Jahresabschlussfest mit Weltmeisterehrung

Details

Bald ist es soweit. Das Jubiläumsjahr ist vorbei und wir haben ein Jahr voller Aktionen hinter uns. Grund genug jetzt schon mal zurückzuschauen. Passend zum Jahresabschluss war dann auch noch ein kleiner Filmausschnitt von der großen Gala fertig. Den Präsentierte unser Vorsitzender Martin Metzner natürlich gern. Zusammen mit einer Rückschau rund um die weiteren Aktionen. Jahresauftakt, Karneval, Sportwoche, Gala, Tischtennis, um hier nur eine Auswahl zu nennen.

Das Wort hat anschließend jemand bekommen, der noch zwei ganz wichtige zu Ehren hatte. Mario Worzfeld, vom Kampfkunst ehrte Michelle Wrobel und Mario Dicke für ihre Vizemeistertitel bei der letzten Weltmeisterschaft. Fast schon Alltag bei Vorwärts aber doch nicht selbstverständlich. Anschließend gab es das gewohnt ausgiebige Abendessen.

Und danach? Natürlich. Salami, oh ho! Die Verlosung. Bernd Vogelsang hatte so einiges zusammengetragen. Von Karten für die Tischtennis-Bundesliga, über diverses aus unserer Jubiläumskollektion bis hin zu einem Bollerwagen war alles dabei.

Als der Abend dann schon einige Stunden alt war ging es vom Bühnenprogramm nahtlos in die Partie über. Bis zum frühen Morgen waren die Vorwärtsler noch dabei, tanzten und genossen das ein oder andere Kaltgetränk. Ein gelungener Jahresabschluss auch wenn noch ein kleines bisschen folgt. Die Hallenstadtmeisterschaften stehen schließlich noch an und auch die Jugendstadtmeisterschaften werden von Vorwärts organisiert.

 

F1 zu Gast beim BRELO Junior Cup 2019

Details

 

Am Samstag, 07.12. nahmen wir, von der F1 beim Nikolausturnier des TV Preußen Werl teil. Für unsere Mannschaft waren Amadeus Berger, Efesalim Cosgun, Paul Franke, Aiden Bochem, Jeremy Kumar, Lennox Splett, Ibrahim Madmar und Berkay Aydinlik beim Brelo Junior-Cup 2019 angetreten. Wir wurden in der Gruppe A mit dem Gastgeber Preußen Werl, VfL Mark, RW Westönnen und der Ahlener SG zugelost.   

Unser erster Gegner war heute der Gastgeber aus Werl. Die Werler hatten im ersten Spiel bereits ein 0:0 erkämpft. Wir wollten mit einem positiven Ergebnis ins Turnier starten. Der Start in die Partie ist uns gut gelungen, Lennox konnte frühzeitig zur 1:0 Führung treffen. Mit der Führung im Rücken spielte es sich entspannter und einige Kombinationen klappten von Beginn an. Nach einer schönen Kombination konnte Aiden auf 2:0 erhöhen. Weitere Chancen konnten nicht genutzt werden. Insgesamt war es ein guter Start ins Turnier, die Abwehr stand gut und die Strategie wurde umgesetzt.

Im zweiten Spiel ging es gegen VfL Mark. Das Spiel spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, hochkarätige Chancen konnte sich kein Team erspielen. Im weiteren Verlauf der Partie konnten wir uns ein Übergewicht erspielen, ohne jedoch Torabschlüsse zu haben. Leider musste Paul die Partie frühzeitig verletzt beenden. Somit musste die Abwehr umgestellt werden. Dieses führte dazu, dass die Offensive von Mark vereinzelt Abschlüsse verbuchen konnte. So auch in der 6. Minute, da wollte Ibrahim den Ball vorm Tor klären und schoss beim Klärungsversuch  Aiden unglücklich an, der Ball prallte unglücklich ins Tor. Amadeus konnte leider nicht mehr eingreifen. Somit lagen wir  hinten. Die letzten Minuten waren wir klar am Drücker, verfehlten Schüsse von Aiden und Lennox knapp das Tor, so konnte der Torhüter von Mark in den letzten Sekunden mit einer klasse Parade einen Schuss von Ibrahim klasse parieren und so den Sieg festhalten. Leider ging die zweite Partie damit unglücklich verloren.

In der dritten Partie  tauschten wir den Torhüter. Efesalim zog nun die Handschuhe von Amadeus an und hütete unsere Bude. Da Paul verletzungsbedingt in der Partie pausieren musste, traten wir ohne Auswechselspieler die Partie gegen Westönnen an. Gleich von Beginn an konnten wir, dank guter Kombinationen und sicheres Passspiel die Oberhand gewinnen. Die daraus resultierenden Chancen von Lennox, Jeremy, Ibrahim und Aiden konnte der gute Keeper parieren. Im Laufe der Partie wurde auch Westönnen stärker und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, ohne jedoch Efesalim im Tor wirklich zu fordern. Dann setzte Ibrahim in der Mitte des Feldes  zu einem Solo an. Er tanzte drei Spieler aus und war fast frei vorm Tor, dort konnte er nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter entschied auf 9 Meter. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ibrahim sicher zur 1:0 Führung, dieses sollte auch der Endstand sein.

Im letzten Spiel hieß es für uns Derbytime. Spiele gegen AGS sind für uns immer etwas besonderes, so mussten wir Trainer auch keine Worte finden. Gleich von Beginn an waren wir am Drücker und erspielten uns Chancen um Chancen. Diese wurden leider leichtfertig vergeben. Aber auch die AGS hatte einige Chancen, diese verfehlten jedoch ebenfalls das Gehäuse. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, wo jede Sekunde eine Entscheidung fallen konnte. Die Spannung konnte man bis auf die Tribüne spüren. Weil die erspielten Chancen nicht zum Tor führten, hoffte man auf eine Ecke. Ibrahim schoss die Ecke in den Rückraum, dort hatte Efesalim sich angenähert. Er nahm sich ein Herz und traf den Ball genau passend und dieser landete im Tor. Der Treffer wurde ausgiebig bei den Spielern und auf der Tribüne bei den Eltern gefeiert. Wir mussten dann noch gut eine Minute überstehen, was uns auch gelang.  Somit ging auch das letzte Spiel an uns.

 

Insgesamt war es wieder einmal ein gut organisiertes Turnier, indem wir ordentlich in die Hallensaison gestartet sind. Mit 3 Siegen und einer unglücklichen Niederlage stimmten die Ergebnisse. Zum Ende gab es für alle Spieler eine Urkunde und einen schönen Pokal.

Weiter geht’s für uns am 21.12. beim Weihnachtsturnier des SV Lohauserholz.    

 
   
© ALLROUNDER