Login

   

A-Jugend: Das Wunder von Bern wurde als Dank an Peter Meier wiederholt.

Details

SUS Ennigerloh - DJK Vorwärts Ahlen: 2:3 (+1), Halbzeit 2:0

Welchen Weg wird diese Mannschft nach dem Unentschieden vom letzten Wochenende gegen das Kellerkind Beckum 2 gehen? Diese Frage stellten sich nach dem Spiel Trainer und Spieler und es schien, als wenn dieses Spiel eine schnelle Antwort geben wollte.

Ennigerloh schoß in der 4., 8. und 16. Minute ins Ahlener Tor, wovon zwei Treffer gewertet wurden. Vorwärts versuchte den gewohnten Kombinationsfussball zu spielen, der jedoch an diesen Tag, zumindest in der ersten Halbzeit, auf diesem rutschig-nassen Platz nicht möglich war.  Hohe Bälle von hinten nach vorne spielen mit dort wartenden schnellen Spitzen war das Ennigerloher Erfolskonzept während Vorwärts am Ball vorbei bzw. einer sicheren Niederlage entgegenrutschte.

Als Zuschauer Peter Meier terminbedingt das Spiel in der 10. Minute der zweiten Halbzeit bei einer 2:0-Führung für Ennigerloh verließ, sah ich bei ihm ein verständnisvolles leichtes Grinsen, als ich aufgrund des nun abtrocknenen Rasens prognostizierte, er würde morgen von einem 3:2 Sieg der DJK-A-Jugend hören.

Vielleicht hat er auf dem Parkplatz noch den Jubelschreie zum Anschlußtreffer (53.) durch Oktay Aygör gehört. Dieser kam nach einer verletzungsbedingten Auswechselung von Kadir Usta in Spiel und wurde zum Matchwinner des Tages. Er erwirkte eine Foulelfmeter (65.), den Moritz Lüdemann sicher verwandelte und gab 19 Minuten später die goldene Flanke von links, die Ahmet Bastürk sehenswert verarbeitete. Berat Gümüstas ließ sich drei Minuten später in der nun aufkommenden Hektik des Gegeners, rote Karte für Ennigerloh, bei seinem 30-Meter Fernschuß nicht irritieren. Der Ball senkte sich zum Schluß der Flugkurve unhaltbar ins obere linke Eck (87.) und sorgte für den Endstand. Dennoch verließen bei Abpfiff nur 20 Spieler den Platz. Onur Yaman musste nach einem Foulspiel bereits eine Minute früher in die Kabine.

Das Wunder von Bern wird auch in der Kreisklasse mit Begeisterung gelebt. Freude hat jedoch immer nur der Gewinner. Diesmal war es die A-Jugend von DJK Vorwärts 19 Ahlen.


Euer Michael

F3 zeigt Charakterstärke

Details

Hier mal kurz ein Bericht zum Spiel der F3 gegen FSG.

Als erstes Lobe ich meine Mannschaft! 

Es war wie zu erwarten ein schweres Spiel, dass auch in einer gewissen Form ein hart geführtes Spiel war.

Von der ersten Minute an hatte man das Gefühl, dass die Spieler nach dem Spiel gegen die ASG noch einen Sieg vor der Pause holen wollten. Aber leider ging es für uns nicht gut los und wir gingen unglücklich mit 1:0 in Rückstand. 

Dieser Rückstand war ein Schock für uns, da wir kurz vorher das 1:0 erzielen hätten können, aber leider hatte der Pfosten was dagegen.

Aber kurz nach dem Rückstand fiel dann der Ausgleich und das völlig verdient. Leider verpassten wir es, die Führung zu erzielen und so kassierten wir das 1:2, das auch der Halbzeitstand war. 

In der zweiten Halbzeit brachten beide Teams nicht viel zu Stande, bis wir aus meiner Sicht das verdiente 2:2 erzielten durch einen schön heraus gespielten Konter.

Da es noch 5 Minuten zu spielen und wir die aktivere Mannschaft waren, spielten wir auf Sieg.

Nachdem wir kämpferisch alles heraus geholt haben, bekamen wir in der letzten Minute völlig zu Recht einen Strafstoß nach einem überharten Foul vom gegnerischen Abwehrspieler an unserem Stürmer. Der folgende Strafstoß, den Leon Schneider schoss, ging unter die Latte in Tor.

Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und wir gewannen das Spiel völlig verdient 3:2.

Am Ende möchte ich meiner Mannschaft noch einmal ein großes Lob ausstellen, die einen zweimaligen Rückstand noch zum Sieg drehen konnte. 

F1 - zu Gast bei RW Ahlen

Details

Das heutige Spiel gegen Rot Weiß Ahlen war was Besonderes. Es spielte der amtierende Stadt- und Hallenkreismeister gegen den Vizestadtmeister. Unsere Jungs waren noch sehr müde vom gestrigen Hallenturnier, aber wir haben uns wacker geschlagen.
Gleich beim ersten Angriff kassierten wir das erste Tor und bei unseren Torchancen in der ersten Hälfte kam immer wieder Pech hinzu und der Ball fand den Weg nicht ins Tor. Immerhin konnten wir den Stand von 0:1 bis zur Halbzeit halten.

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir zunächst dagegenhalten. Die Leistung der Vorwärtsler waren in der zweiten Hälfte besser als in der ersten, dennoch haben wir in der zweiten Halbzeit 3 Gegentore kassiert. Mindestens zwei davon waren „echte Kullerbälle“, die nicht nach Rot-Weiss-Manier herausgespielt waren. Das Ergebnis 0:4 gibt im Grunde nicht die Leistung unserer Mannschaft wieder, aber so ist Fussball eben manchmal. Alles in allem hätte es auch schlimmer werden können, denn unser Torwart Veli hat auch so manchen Ball aus dem Tor rausgehalten.

(Bilder: Olaf Kerber)

 
 

F1 – Hallenmodus bereits ad acta gelegt???

Details

 

 

Nach der erfolgreichen Hallensaison 2014/2015 haben wir heute die Hallensaison in Harsewinkel-Greffen endgültig beendet. Das Teilnehmerfeld war recht stark. Aber nichts desto trotz konnten wir mit einem 5. Platz nach Hause fahren.

Im ersten Spiel am Morgen, das wir mit 0:3 gegen SpVg Oelde verloren haben, konnten wir leider nicht das abrufen, was wir bei der Stadtmeisterschaft gezeigt haben. Die Jungs wirkten noch nicht ausgeschlafen.
Das zweite Spiel gegen Herzebrock konnten wir mit 4:0 für uns entscheiden. In dieser Partie trafen Noah und Sören ins gegnerische Tor. Shane netzte sogar gleich zweimal ein.
Gegen Telgte konnten wir zunächst mit 1:0 durch Emirhan in Führung gehen. Aber leider dauerte es nicht lange, da stand es 1:1. Trotz guter Leistung unserer Jungs musste der Torwart noch viermal hinter sich greifen. Die gegnerische Mannschaft aus Telgte war eben gut. Nun ja, immerhin waren die Telgter die späteren Turniersieger.
Die nächsten beiden Gegner aus Greffen und TSG Harsewinkel waren eine Nummer zu „groß“ für uns. Harsewinkel wurde später Turnierzweiter und im letzten Spiel gegen Greffen fehlte allen einfach die Kraft. Alle waren heute früher auf den Beinen als zur normalen Schulzeit und raubte unseren Kickern zur Mittagszeit offensichtlich die letzten Kräfte. Bei einer Spielzeit von 15 Minuten pro Spiel darf man da auch schon mal einknicken.
Beide Spiele haben wir leider verloren, sodass am Ende der 5. Platz gerecht war. Dies muss man neidlos anerkennen. Verlieren gehört auch dazu. Da sieht man besser, woran noch zu arbeiten ist. Nachdem die Frühjahrsaison im 6er-Modus bereits begonnen hat, war der Hallenmodus im 5er-Modus offensichtlich bereits ad acta gelegt.

Nebenbei:
Die Kids hatten heute trotz allem riesigen Spaß bei der gemeinsamen Anreise im Vereinsbulli. Für diese Möglichkeit sei an dieser Stelle dem Verein gedankt. Ebenfalls haben die Eltern der F1-Jungs ein herzliches Dankeschön verdient. Fleißiges Anfeuern, wenn es gut läuft oder auch wieder aufbauen, wenn es mal nicht so gut läuft. Ihr seid super!!!

Fazit:
Die Spieler „Zusammenspiel“ und „Teamgeist“ haben heute wohl verschlafen. Gut, dass morgen das Spiel gegen Rot-Weiß erst um 13.00 Uhr angesetzt ist. ;-D

 

4:1 Frühjahrsauftakt der F1

Details

Endlich ging auch für unsere F1 die Frühjahrssaison 2014/2015 wieder los. Bei unserem Heimspiel hatten wir Rot Weiß Vellern zu Gast. Die F1-Kicker waren richtig heiß auf das Spiel und haben die Spielvarianten, die wir zuvor trainiert haben, zu 80% umgesetzt. Trotz des nasskalten Wetters konnten wir die Gäste mit 4:1 besiegen. Die Jungs haben großen Teamgeist gezeigt.

Nach 15 Minuten der ersten Hälfte konnten wir nach zahlreichen Latten- und Pfostentreffern endlich durch einen erfolgreichen Torschuss durch Richard mit 1:0 in Führung gehen. Trotz vieler weiterer Chancen konnten wir das 1:0 bis zum Ende der ersten Hälfte zunächst nicht erhöhen.

In der zweiten Halbzeit kassierten wir nach kurzer Konzentrationsschwäche den Ausgleich der Gäste. Das hat unsere Jungs dann wachgerüttelt. In der 29. Min konnten wir dann mit 2:1 in Führung gehen. Der Ball kam nach einem coolen Schuss durch Luis M. auf das gegnerische Tor und wurde von einem Spieler von RW Vellern abgefälscht ins Tor geleitet. Keine 3. Min später konnte Eray zum 3:1 erhöhen, bevor Luis M. für den 4:1 Endstand sorgte.

Durch den gern gesehenen Mitspieler „Teamgeist“ und das lobenswerte Zusammenspiel konnten wir diese Partie für uns entscheiden. Für das nächste Spiel am Sonntag gegen Rot Weiß Ahlen sind wir vorbereitet. Macht weiter so Jungs, ihr seid ein bärenstarkes Team.

 

A-Jgd.: Enniger/Vorhelm - DJK Vorwärts Ahlen 5:3 (3:1)

Details

Schmerzliche Niederlage auf grünem Ascheplatz

Diese Angaben sind teilweise widersprüchlich zum offiziellen Spielbericht,  der insbesondere bei der Torreihenfolge, den Zeitpunkten und den Ahlener Torschützen Fehler enthält.


Vorwärts startete offensiv, wurde duch einen Fehlpass und dem entstehenden Konter überrascht. Niko Kundt verlor das letzte Duell an der Strafraumlinie und Enniger/V. konnte beruhigt einschießen. Niko Lischka sorgte durch ein Kopfballtor nach einer Ecke für den letztmaligen Gleichstand. Enniger/V. kam noch zweimal vor der Halbzeitpause vor das Ahlener und erhöhte um zwei weitere Zähler. Fünf Minten nach der Halbzeitpause folgte ein weiterer unhaltbarer Treffer (Fernschuss 20 Meter).  Nachdem das Ahlener Team nach einer berechtigten roten Karte ab der 60. Minute  nur noch aus 10 Mann bestand, wurden die Spielzüge besser. Abdullah Gümüstas und Ahmet Bastürk trafen gewonhheitsgemäß. Zwischenzeitlich hatte der Gegner jedoch gegen die nun offen Stehende Abwehr wiederum einen Trefer erzielt. Ein schwarzer Tag für unser Team.


Eine persönliche Anmerkung:
Das Regelkwerk enthält Strafen, wenn die Gesundheit der Spieler gefährdet ist. Das ist wichtig. Ebenso wichtig müsste es sein, sich die Spielbarkeit des Platzes in Enniger genauer anzuschauen. Ich habe selten so viele blutverschmierte Trikotteile bei Spielende gesehen. Nicht nur Beine und Knie, auch Hände werden durch den neu aufgebrachten rasierklingenscharfen Sand förmlich aufgeschnitten. Wir sind nicht die erste Mannschaft, die dieses feststellt und bemängelt. Wo bleibt hier der Schutz der Spieler? Oder finden Spiele zukünftig mit Aidshandschuhen und drei Trikotsätzten zum Wechseln statt?


Euer Michael

Erstes Meisterschaftsspiel der D2-Jugend

Details

Am Samstag haben wir unser erstes Spiel in der Meisterrunde gegen die Ahlener SG bestritten und durch eine super Leistung ein 2:2 unentschieden erziehlt.

Wenn man bedenkt das einige Stammspieler gefehlt haben und wir zur Halbzeit 2:0 zurück gelegen haben, ist das ein gutes Ergebnis.

Nächsten Samstag erwarten wir den Tabellenführer aus Beckum und versuchen dann selbst Tabellenführer zu werden.Zwinkernd

A-Jugend im Spitzenspiel mit Punkteteilung

Details

Roland Beckum – DJK Vorwärts Ahlen: 0:0 (0:0)

Englische Woche in der Kreisliga A. Vorwärts musste am Mittwochabend als Tabellenzweiter zum Tabellenführer Roland Beckum. Roland agierte nach Anpfiff lautstark und mit druckvollen Angriffen, allerdings auch ohne Torerfolg. Höhepunkt war ein verschossener Elfmeter, den Nico Kundt meisterlich parierte. Vorwärts kam nun besser ins Spiel und sorgte, dass die Angriffsrufe des Gegners zunehmend verstummten, da die wichtige Atemluft mehr und mehr für sportliche Aktivitäten benötigt wurde. Interessant zu sehen waren die unterschiedlichen Methoden beider Mannschaften, den ersehnten Erfolg zu erzielen. Roland suchte den schnellen, kraftvollen und direkten Weg zum Tor. Vorwärts hingegen versuchte, die technische Überlegenheit im kontrollierten Spielaufbau zu nutzen. So gab es kurz vor Schluss, als Roland zunehmend schwächelte und zuletzt auch nervös und ängstlich agierte, noch zwei Großchancen, den Sieg nach Ahlen zu tragen. 

Ein großer Abend für den Jugendfussball.

Euer Michael

A-Jugend startet erfolgreich in die Rückrunde und klettert auf den zweiten Tabellenplatz

Details

DJK gegen RW Vellern 6:0 (1:0)

Beide Seiten hatten einen frühen Pfostentreffer und Vellern startete relativ offensiv. Insgesamt 40 Minuten Anlauf benötigte Vorwärts. Mit dem Tor von Ahmet Bastürk wurde das Fundament zum heutigen Sieg gelegt. Die knappe Führung verlangte in der Halbzeitpause eine taktische Umstellung, die bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff fruchtete. Ahmet Bastrürk hatte in der  Kabine vermutlich am besten zugehört. Ein Schuß aus kurzer Distanz sorgte für die frühe sichere Führung und Vorwärts kam deutlich befreiter und besser ins Spiel. Abdullah Gümüstas (77. und 80.), Nico Lischka (Foulelfmeter 85.) und Abduallah Ayva (87.) erzielten die weiteren Tore. Nico Kundt vereitelte den Ehrentreffer kurz vor Ende durch eine Glanztat.
Ein Sieg der uns auf den zweiten Tabellenplatz schiebt. Anlaufschwierigkeiten? Ja  auch, aber nach 10 Wochen Pause verständlich und, betrachtet man die beiden heute verlorenen Punkte vom Tabellenführer Roland Beckum, in der Liga kein Einzelfall.
Wir haben die heutige Pflichtaufgabe planmäßig erfüllt, freuen uns über den Sieg und über das Auswärtsspiel am kommenden Mittwoch gegen Roland Beckum (19:30 Uhr).

Euer Michael

F1 – Sensationell nervenaufreibender 4. Platz beim Hallenturnier in Hamm

Details

Wiedermal haben wir uns heute an ein weiteres emotionales Chaos gewagt und sind nach Hamm zum Turnier des VfL Mark gefahren.

12 Mannschaften kämpften sich zunächst in drei Gruppen durch die Vorrunde. Für das anschließende Viertelfinale sollten sich jeweils die beiden Gruppenersten und die zwei besten Gruppendritten qualifizieren.

Beim ersten Gruppenspiel gegen VFL Mark I wirkten die Jungs noch ziemlich müde, konnten aber ein 0:0 halten. Hier war noch nicht abzusehen, was noch passieren würde. Nach ca. 8 Spielen Pause sollte dann SV Oelde der nächste Gegner sein. Leider haben wir nach einer kämpferischen Leistung dieses Spiel unglücklich 0:1 verloren. Nach 5 Spielen Pause und lediglich einem Punkt im Gepäck war aber ein guter dritter Platz in der Gruppe noch machbar. Ein Sieg musste her. Erfreulicherweise konnten wir das letzte Spiel gegen RW St. Vit mit 1:0 für uns entscheiden. So, Gruppendritter. Aber jetzt fing der Krimi erstmal richtig an. Durch den Sieg gegen RW St. Vit wurden wir zusammen mit TS Struck Remscheid bei Punktgleichheit und Torgleichheit bester Gruppendritter. Um den formalen „besten Gruppendritten“ zu ermitteln, mussten wir gegen Remscheid in ein spannendes 9m-Schießen. Dank unseres Torwarts konnten wir dies 4:2 für uns entscheiden. Man war das spannend, aber das war erst das Warm-up für unsere Nerven. Es sollte noch besser kommen.

Im Viertelfinale angekommen, mussten wir dann gleich gegen den Ersten der Gruppe A, JSG Holzwickede, spielen. Uff! Die Jungs waren jetzt warm und einfach gut drauf. Lange konnten die Jungs ein unentschieden halten, bis in der letzten Minute das ärgerliche Gegentor fällt. Die Jungs aber überhaupt nicht beeindruckt, kämpften, als gäb es kein Morgen. Es hat sich gelohnt, denn in den letzten 10 Sekunden haben unsere Kicker nach kurzem Gewusel vor dem gegnerischen Tor den Ball noch über die Torlinie bekommen. Ein emotionales „Fall out“ bei den mitgereisten Vorwärts-Fans, die Tribüne dem Abbruch nahe. Ausgleich – Time out!!! Bei den mitgereisten Vorwärts-Fans lagen die Nerven ohnehin schon blank und dann zur Entscheidung also nochmal ein 9m-Schießen??? Nix für schwache Nerven, aber was dann kam, toppte alles bisher Erlebte mit der F1.

Die Vorwärtsler auf der Tribüne feuerten immerzu den Torwart an „Veli! Veli! Veli!“, damit dieser auch bloß gut hält. Wenn Vorwärts zum Schuss ansetzte, riefen sie den jeweiligen Namen des Schützen. Gänsehaut pur, ehrlich!

Unser Torwart Veli hatte ja schon im bisherigen Turnier super gehalten, aber dieses 9m-Schießen hat er ganz alleine „gerockt“. Er hat alle Neunmeter gehalten, denn unsere Schützen haben alle von Latte bis Pfosten alles vorgeführt. Bei jedem gehaltenen Ball wurde von den Vorwärts-Zuschauer lauthals die Hütte gerockt! Den letzten 9er schoss unser Torwart Veli (The Hammer) dann selbst und machte mit eben diesen das Siegtor zum Einzug ins Halbfinale.

Die Trainer konnten es kaum glauben, wir standen nun im Halbfinale und alles andere war jetzt noch Zubrot. Das Halbfinale gegen Remscheid haben wir leider mit 2:0 verloren. Das Spiel um Platz 3 gegen SV Oelde wurde ebenfalls mit 2:0 verloren. Offensichtlich haben die beiden 9m-Schießen nicht nur den Zuschauern, sondern auch unseren Spielern Nerven und Kräfte gekostet. Aber mal ehrlich, der 4. Platz in diesem Turnier mit 12 Mannschaften ist zumindest für den Trainerstab ein gefühlter 1. Platz.

Bei den teilnehmenden Mannschaften wie Hammer SpvG, VFL Mark I Holzwickede, Uentrop, Versmold usw. haben wir wohl die Herzen der Zuschauer gewonnen.
Ja, sogar die Turnierleitung hat uns nicht nur für die gute Stimmung gelobt, sondern auch für unsere Fairness. Gerne hätten die uns sogar im Finale gesehen. So eine Stimmung, wie wir gemacht haben, hat der Veranstalter bei einem F-Jugendturnier selten erlebt.

Fazit: Es war eine Superleistung von allen Spielern, allen Eltern und natürlich den Trainern, was da heute abgegangen ist...
Und dann noch: „Vorwärts-Man of the day“ eindeutig unser Torwart VELI! VELI! VELI!

Weiter so…………;-)

A-Jugend wieder aktiv

Details

DJK gegen SV Drensteinfurt: 3:1 (2:1)


Wenn sich am frühen Samstagnachmittag bei arktischen Temperaturen doch einige Personen auf der Tribüne aufhalten, dann spielt die A-Jugend, in diesem Fall noch in der Vorbereitung ihr erstes Spiel. Beide Mannschaften haben bereits ein konditionell hohes Niveau erreicht, so dass es ein ausgeglichenes, spannendes und auch schnelles Spiel war.
Frühe Tore fielen in der 6. Minute (Armin Mujakovic) und der Ausgleich in der 9. Minute. Ahmet Bastürk sorgte in der 36. für die knappe Halbzeitführung, die konsequent eine Minute nach Wiederanpfiff durch Alper Barut zum 3:1 ausgebaut wurde. Der Rest des Spieles war eine Konditionsübung mit guten Szenen auf beiden Seiten.
Ein Spiel, das man sich durchaus hätte anschauen sollen. Langweilig war es nicht.
Euer Michael

 

 

F1 bei den Hallenwinterspielen 2015 in Rheine

Details

 

 

An diesem Wochenende ist unsere F1 Mannschaft zu den Winterspielen 2015 bei Amisia Rheine gefahren. Die eigentlich lange Fahrt nach Rheine verflog - dank guter Stimmung im Mannschaftsbulli - schnell.

Im ersten Spiel durften unsere hochmotivierten F1 Spieler gegen JSG Rheine 1 (Amisia) antreten. Es waren erst drei Minuten gespielt, als Shane für uns das 1:0 sicherte. Der Rest des Spiels blieb torlos.

Im zweiten Spiel lautete der Gegner SG Gronau. Dieses Spiel blieb bis kurz vor Abpfiff torlos, doch als Luis M. uns mit seinem atemberaubenden Eckentor zum Sieg schoss, überprüfte der Trainer sogar noch, ob kein Loch im Netz ist, dies war aber nicht der Fall.

Mit vollem Elan ging es dann im dritten Spiel gegen die holländische Mannschaft Avanti Wilskracht (gegen diese Mannschaft hatten die Jungs schon letzten Sommer in Rheine ein unentschieden erspielt). Die Landesnachbarn kassierten gleich am Anfang zwei Tore durch Luis M und Richard, damit stand es 2:0 für Vorwärts. Die restlichen vier Minuten blieben torlos.

Im vierten Spiel gegen TuS St. Arnold flog der Ball von links nach rechts und von rechts nach links, jedoch ohne Torerfolg. Aber ein unentschieden reichte. Damit hatten wir den Gruppensieg gesichert und wir standen sicher im Finale um Platz 1 gegen den Gruppenersten der zweiten Gruppe.

Auf diesem Turnier mit 10 Mannschaften wurde jeder Platz ausgespielt. Nach fünf Spielen Pause durften unsere Jungs dann endlich gegen den Gastgeber JSG Rheine 2 antreten. Schnell geht Rheine mit 1:0 in Führung, darauf folgen zwei weitere Tore aus Rheinenser Sicht. Ob es das frühe Gegentor oder aber die nachlassende Konzentration war???

Am Ende stand es 0:3 für Rheine. Nach dem verlorenen Finale waren unsere F1 Spieler fix und fertig, aber trotzdem voller Stolz. Mit dem zweiten Platz waren wir auch zufrieden, weil jeder Spieler bis zum letzten Platz einen kleinen Pokal überreicht bekam.


Ein ganz großes Lob geht an die Rheinenser Turnierleitung, die eine herzliche Vorbereitung, eine grandiose Turnierleitung und eine für alle Beteiligten unvergleichliche Siegerehrung gezaubert hat.

 

 

 

„Das Turnier-Orgateam um Sven Otte und unser Jugendwart Guido Kohl freuen sich die Creme de la Creme des regionalen, überregionalen und internationalen (Nierderlande) Fußballnachwuchses in der Emsstadt begrüßen zu können.“                              (Zitat: Homepage Amisia Rheine)

Das hat man gespürt und erlebt – klasse!

Heute ist nicht alle Tage – Vorwärts Ahlen kommt wieder, keine Frage!!!!
(Text: Niklas Fisse)


(Bilder: Pressewart DJK Amisia Rheine)

 

 

 

Die F1 bei der Hallenkreismeisterschaft 2015

Details

Am 11.01.2015 waren die Hallenkreismeisterschaften 2015 für die Gruppe 3 mit den Mannschaften SV Neubeckum, RW Ahlen, RW Vellern, VFJ Lippborg und Westf. Liesborn.

Im ersten Spiel traf unsere F1 Mannschaft auf Liesborn. In der Kabine gab der Trainer die Aufstellung bekannt und motivierte nochmal alle Spieler. Als das Spiel angepfiffen wurde, ging Liesborn zunächst 0:1 in Führung. 2 Minuten später traf Richard zum Ausgleich und kurz darauf schoss Luis M. noch 2 fantastische Tore. Damit ging das Spiel 1:3 für uns aus.

Voller Elan ging es dann im zweiten Spiel gegen Lippborg. Unsere F1 ging schnell mit 2:0 durch Luis K. und Luis M. in Führung. Lippborg schoss ein Anschlusstor, jedoch erhöhte Richard kurz vor Ende des Spiels durch ein super Tor zum 1:3.

Im dritten Spiel ging es dann gegen RW Vellern. Die ersten Minuten blieben torlos, bis wir zwei schnelle Tore durch Luis K. und Richard erzielten. RW Vellern gab aber nicht auf und dadurch schafften sie noch den Ausgleich zu erzielen. Am Ende stand es dann 2:2.

Als nächster Gegner stand RW Ahlen auf unserer Liste. Vor diesem wichtigen Spiel wurde die Mannschaft noch einmal richtig motiviert. Dieses Spiel war ein reiner Fußball-Krimi für uns. Mit reichlichen Torchancen auf beiden Seiten blieb das Spiel aber torlos. Damit waren wir Vorwärtsler vollkommen zufrieden, denn bei den Stadtmeisterschaften hat die F1 4:0 gegen RW Ahlen verloren.

Im letzten Spiel trafen wir dann auf Neubeckum. Im Spiel merkte man, dass unsere Spieler schon ein paar mehr Spiele gespielt hatten und in den letzten Spielen die Pausen kürzer waren, deshalb lagen wir nach ca. 6min 0:2 hinten. Der 0:2-Treffer war ziemlich unfair, denn von den Zuschauern pfiff jemand mit einer Pfeife und irritierte damit unseren Torwart Veli, der wiederum ohne Reaktion stehen blieb, weil er und auch die Trainer hinter dem Tor davon ausgingen, das Spiel sei vom Schiri abgepfiffen worden. Trotz alledem schoss Richard noch einen Anschlusstreffer und verkürzte auf 1:2.

Im großen Ganzen sind wir als Gruppenzweiter aber zufrieden. Die Jungs haben super gekämpft und alles gegeben, was die Tagesform hergab.

Für die Endrunde wird der zweite Platz wohl nicht reichen. Deshalb gratulieren wir fairerweise allen Teams, die es in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften 2015 geschafft haben.

(Text: Niklas Fisse)

Noch am Rande erwähnt:
Auf Unverständnis traf allerdings, dass für die HKM 2015 die FLVW-Bestimmungen für Hallenfußballturniere zu Grund gelegt wurden, die aber besagen, dass mit einem sprungreduzierten Fussball (Futsal) gespielt wird. Mehrere Teams, also nicht nur Vorwärts, bereiteten die jungen Spieler nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch (Futsal-Regeln) auf ein Futsal-Turnier vor, um dann beim Eintreffen in der Halle zu erfahren, dass die HKM mit einem normalen Fußball gespielt wird. Es wurden nicht einmal ansatzweise Futsal-Regeln angewandt. Das muss man als U9-Spieler auch erstmal sortieren…
Hierfür eindeutig Daumen runter.

(ergänzt durch André Fisse)

 

Jugend-Hallenstadtmeisterschaften 2014

Details

Die kleinen Vorwärtsler haben am vergangenen Wochenende ebenfalls ihre Hallenstadtmeister ausgespielt.

Unserer Jüngsten, die Minis, wurden Dritter.

Die F1 wurde, wie ihr hier lesen konntet, sogar Vizestadtmeister!

Dritter wurde unsere E-Jugend und Vierter in ihrer Gruppe die älteste Mannschaft an diesem Wochenende, unsere D-Jugend.

Alle Spieler hatten viel Spaß!

 
   
© ALLROUNDER