Login

   

Knapper 5:4 Erfolg bei TuS 1859 Hamm

Details

 

Am  Mittwoch, 04.09.19 trafen wir  zu einem Freundschaftspiel auf die F1 der TuS 1859 Hamm.  Unsere Mannschaften mussten den Ausfall beider Torhüter verkraften, dieses wurde jedoch von der Mannschaft gut kompensiert. Beide Mannschaften taten sich zu Beginn der Partie schwer. Es gelang keiner Mannschaft sich gute Torchancen zu erarbeiten. So was es folgerichtig das eine Standartsituation  zum ersten Torerfolg führte. TuS Hamm konnte in der 6. einen Freistoß direkt zur 1:0 Führung verwandelt. Aber bereits mit dem Anstoß führte der Angriff zur einer Ecke für uns.  Lennox Splett schlug dies im Strafraum und plötzlich zappelte der Ball im Netz. Der Torwart hatte sich den Ball selber ins Tor gelegt. Somit stand es wie aus dem nichts 1:1. Direkt mit dem Anstoß schlug der Ball erneut bei uns im Tor ein. Der Hammer Spieler schoss direkt von der Mitte aufs Tor und traf zum 2:1.  Beide Mannschaften bemühten sich nun das Spiel zu kontrollieren, es gelang aber keine Mannschaft so wirklich. Chancen waren auf beide Seiten selten. Torchancen erfolgten überwiegen aufgrund Einzelaktionen. Tore sollten jedoch in der 1. Halbzeit  nicht mehr  fallen.  Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Viele und ungewöhnliche Fehlpässe unserer Mannschaft. Die Defensive hatte in der Hälfte einiges zu tun und Ibrahim im Tor musste das eine ums andere mal retten. Eigene Chancen waren Mangelware.  So dauerte es bis zur 39. Minute als Aiden eine Einzelaktion zum Ausgleich abschloss. Somit ging es mit einem 2:2 in den dritten Abschnitt. Die Mannschaft wurde von Kumar/Franke nochmal wach gerüttelt. Jeremy legte den Anstoß Ibrahim auf, dieser schoss von der Mitte aufs Tor und traf zum 3:2. Der Jubel war noch nicht vorbei, da traf Hamm im Gegenzug zum 3:3.  Mit einsetzendem Regen wurde das Spiel unserer Mannschaft ansehnlicher. Einige Kombinationen sind nun geglückt und Abschlüsse sollten nun des  Öfteren folgen.  Zwei Minuten nach dem Ausgleich war es erneut Ibrahim der in der 42. Minuten zum 4:3 erfolgreich war. Die erneute Führung brachte nun ein wenig Leichtigkeit ins Spiel unserer Jungs. So war es erneut Ibrahim der in der 51. Minute mit seinem 3 Treffer zum 5:3 traf. Weitere Treffer sollten uns heute nicht gelingen. So war es dem Gastgeber gelungen mit einer schönen Kombination über unserer linken Abwehrseite zum 4:5 zu treffen.

 

Insgesamt eine durchwachsene Partie mit Höhen und Tiefen und ein Gegner der nicht viel zugelassen hat.

 

Jetzt wird der Saisonstart entgegengefiebert….

 

Los geht´s am 07.09.19 um 11:00 Uhr am Lindensportplatz. Gast ist die Fortuna aus Walstedde.

 

 

Vorwärts Ahlen F1 - Hammer SC 08 14:2

Details

 

Bei bestem Fußballwetter traten wir am 02.09.19 zu einem Freundschaftsspiel bei der F1 des Hammer SC 08 an.  Unsere Trainer Sebastian Franke und Emanuel Kumar vereinbarten eine Spielzeit von 3 x 20 Minuten, so war es möglich allen Spielern ordentlich Spielzeit zu ermöglichen. Für das Spiel konnten sie auf fast alle Spieler zurückgreifen, so dass einige Spielzüge und Varianten ausprobiert wurden.  

 

Gleich von Beginn an waren alle Spieler hell wach, jedoch fehlte zu Beginn ein wenig die Feinabstimmung. Im Laufe der ersten Halbzeit wurde unser Team jedoch immer ballsicherer und erspielten sich sehr gute Chancen, jedoch fehlte zum Zeitpunkt noch die Genauigkeit. Auch die Hammenser Spieler brauchten ein paar Minuten um eigene Chancen zu erspielen. Die Defensive um Paul Franke und Efesalim Cosgun sowie Amadeus Berger im Tor standen jedoch gut und ließen nichts anbrennen. So war es Berkay Aydinlik mit einem Doppelschlag der in der 17. und 18. Minute zur verdienten Führung traf. Malik Maruhn erhöhte zum 3:0 Halbzeitstand.

 

Gleich zum Beginn der 2. Halbzeit drückten unsere Jungs weiter aufs Hammer Tor. Diese konnte der Goalie jedoch abwehren. In der 23. setzte Ibrahim Madmar sich über die linke Seite durch und flankte den Ball von der Eckfahne im Strafraum, der Ball senkte sich jedoch unhaltbar ins Hammer Tor. Gleich nach dem Wiederanstoß erkämpfte sich Malik M. den Ball und setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch und schloss das Solo mit dem 5:0 erfolgreich ab (24.). Der Treffer  für die Hammenser (28.) war unhaltbar.  In der 30. war es erneut Malik M. der zuerst eine Ecke erfolgreich abschließen konnte und ein paar Sekunden später  klasse von der linken Seite durch  Aiden Bochem im Strafraum bedient wurde. So stand es bereits 7:1 für uns. Unsere F1 wurde immer Ballsicherer und zeigten Phasenweise tolle Spielzüge und Kombinationen. Den Spielverlauf trübte auch nicht der wunderschöne Distanztreffer der Hammer. Zur 2. Halbzeit stand es somit 7:2.

 

Einige Umstellung wurde nun durch das Trainerduo vorgenommen. So sollte nun wieder Efesalim C. das Tor für Amadeus B. hüten und konnte sich im Laufe der 3. Hälfte des Öfteren beweisen und hielt seinen Kasten mit glänzenden Paraden sauber.  Anders unsere Offensive, sie erspielten sich weiter Chancen und waren erfolgreich. So war es Aiden B.(43.), Luca Tunc mit einem Solo über den halben Platz (44.), erneut Malik M. (47. Und 50.) sowie Ibrahim M. In der 55. konnte Malik eine durch Ibrahim geschlagene Ecke erfolgreich zum 13:2 einnicken. Mit dem Schlusspfiff konnte Amadeus B. den Schlusspunkt setzen und traf zum 14:2 Endstand.

 

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw)(1), Efesalim Cosgun, Paul Franke (C), Antonius Cicek, Luca Tunc (1), Malik Maruhn (7), Berkay Aydinlik (2), Aiden Bochem (1), Ibrahim Madmar (2) und Jeremy Kumar

 

Turniersieg bei Westfalia Vorhelm

Details

 

Am heutigen Sonntag nahmen wir von der F1 am F – Juniorenturnier  der SG Vorhelm / Enniger teil.  Neben dem Gastgeber SG Vorhelm / Enniger nahmen noch die Mannschaften von RW Ahlen, RW Vellern2 und die SpVgg Oelde III teil.

Wir durften bei regnerischem Wetter das Turnier gegen RW Ahlen eröffnen. Unsere Spieler sind von Beginn an gut ins Turnier gestartet. So war es folgerichtig das Malik Maruhn zur 1:0 Führung traf. Hier und da gab es noch Abstimmungsprobleme im Spiel nach vorne, so das eine Einzelaktion von Ibrahim Madmar zum 2:0 führte.  Somit sind wir mit einem verdienten Sieg ins Turnier gestartet.

In der zweiten Partie ging es gegen den Gastgeber. Von der 1. Minute an waren wir am Drücker und ließen keine Zweifel aufkommen das wir das Spiel gewinnen wollten. Leider ließen wir im Laufe der Partie einige sehr gute Chancen liegen, jedoch sollte sich dieses heute nicht rächen. Unsere Defensivarbeit war heute von Anfang an stark. So war es erneut Ibrahim M. sowie Berkay Aydinlik die zum ungefährdeten 2:0 Sieg trafen.

Der Gegner im dritten Spiel hieß RW Vellern2. Unsere Jungs wurden nun im Laufe des Turniers sicherer im Kombinationsspiel. Dieses zeigte sich auch an den zahlreichen Chancen in dieser Partie. Letzt endlich ging die Partie durch drei Treffer von Ibrahim und ein weiterer durch Lennox Splett mit: an uns. Der Vellerner Torhüter verhinderte eine höhere Niederlage.

Bereits vor dem letzten Spiel war der Turniersieg sicher. Dieses sollte unsere Jungs jedoch nicht davon abhalten weiter Fußball zu zeigen. Im besten Spiel unserer Mannschaft am heutigen Tag lief der Ball und Gegner, so dass zahlreiche Chancen für uns im Minutentakt folgten. Am Ende hieß es durch die Tore von Malik M. (2), Lennox S. (2), Ibrahim M., Antonius Cicek und Paul Franke 7:1 für uns. Beim Gegentor war Amadeus, der heute einen eher ruhigen Tag hatte,  chancenlos.

Am Ende des Tages waren wir mit 4 Siegen und 15:1 Toren Turniersieger in Vorhelm.

Die Trainer waren mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden. Eine Steigerung war von Spiel zu Spiel erkennbar und das besprochene wurde umgesetzt.

Bereits morgen  geht´s für unsere F1 weiter. Um 17:00 Uhr sind wir beim Hammer SC zu Gast.

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw,C), Antonius Cicek (1), Paul Franke (1), Aiden Bochem, Lennox Splett (3), Berkay Aydinlik (1), Malik Maruhn (3), Ibrahim Madmar (6) und Luca Tunc;

Tradition unterm Kirchendach

Details

Es war Jahre lang fester Bestandteil des Vorwärts-Jahres: Das Stiftungsfest. Erst ging es mit allen Vorwärtslern in die Kirche. Anschließend gingen die aktiven in die Kneipe. Eine Tradition die ihr Ende fand, doch in diesem ganz besonderen Jahr kam sie wieder auf.

Zum Jubiläumsgottesdienst begrüßte uns Willi Stroband in St. Bartholomäus. Festlich geschmückt war das Gotteshaus und die Trikots und Fahnen zeigten: Das ist kein normaler Gottesdienst. Das ist Vorwärts Ahlen. Willi hatte sich natürlich direkt angepasst. "Ich hab auf meinem Wäschestände gekramt, schließlich hab ich ja noch nen Schal von der DJK", den nutzte er sofort als Stola.

Führte den Gottesdienst ein und stellte Fest, dass er trotz der nähe zum Lindensportplatz gar kein Mitglied ist und deshalb noch garnicht die Vereinszeitung bekommen hat. Die anschließende Abfrage der Anwesenheit zeigte sich knifflig. "Wie lange bin ich eigentlich schon bei der DJK", wird sich der ein oder andere gefragt haben. Immerhin: Sogar aus der ältesten Riege, der bis zu 70-Jahre aktiven hatten einige den Weg in die Kirche gefunden. Und auch von der "Erfolgreichsten Mannschaft von Vorwärts im 19 Jahrhundert" waren gleich 5 Spieler anwesend. Die letzte Meistermannschaft war ebenfalls würdig vertreten: Durch Michael "Michel" Strickmann.

Zur Predigt holte Willi dann richtig aus, startete einen Streifzug durch unsere Chronik und stellte schnell fest: "Da ist ganz schön viel aus meiner Heimat drin", schließlich war das erste Spiel einer Mannschaft von Vorwärts gegen ein Team aus Gelsenkirchen. Doch die wirklich bekannten Spieler kamen aus anderen Abteilungen: Andreas Preuß zum Beispiel, der aktuelle Manager von Borussia Düsseldorf. Sein Team kommt am 8.12. zum Tischtennis-Bundesliga "Heimspiel" gegen Saarbrücken in die Friedrich-Ebert Halle. "Das werde ich mir nicht entgehen lassen", war Willi sich sicher, bei dem Event muss er dabei sein. Und auch von unserem Clubheim schwärmte er: "Keine Selbstverständlichkeit. Bei uns im Handball hätten wir das damals sehr gerne gehabt. So gingen wir nach jedem Training in die Kneipe."

 

Passend dazu kündigte er nach der Gabenbereitung und der Kommunion die "Happy-Hour" von Clubheim-Wirt Hermann an. Bier, Cola, Fanta und so weiter für 1€. "Nicht ganz die Preise wie vor 100 Jahren, aber die Richtung stimmt", stellte Willi fest und war etwas verdutzt, als er auf den Altar blickte. "Hier liegt auf einmal ein Mitgliedsantrag. Ich kenn meine Daten zwar gerade nicht, aber ich unterschreibe schonmal." Schon war er Mitglied. 

Zum Abschluss gab es dann noch Willis obligatorisches Give-Away. "Für die Frauen eine Rose für die Männer einen Kugelschreiber, oder beides, das könnt ihr euch aussuchen", Kündigte das frisch gebackene Mitglied an und verteilte zusammen mit Martin Metzner und Herbert Stemmer jede Menge davon.

Eine gelungene Neuauflage, die noch nicht zu Ende sein sollte, doch Willis-Part war vorbei, denn beim Gala-Abend wird er leider nicht dabei sein. Oder vielleicht doch? Wir werden es sehen.

Die Vorwärtsler ließen es sich in jedem Fall noch gut gehen. Bei Hermanns Happy-Hour trafen sich noch so viele im Clubheim, dass der kleinere Saal schnell zu klein war. Wieder ein Indiz dafür: Vorwärts ist und bleibt ein Geiler Verein!

Unentschieden zum Saisonauftakt

Details

 

Am Freitag, 30.08.19 traten wir bei sonnigen Temperaturen  zu einem Freundschaftsspiel bei SV Westfalia Soest an. Die Freundschaftsspiele gegen Soest sind für uns bereits eine Tradition in der Vorbereitung, da man sich die letzten Spielzeiten immer zum Freundschaftsspiel verabredet hatte.

Alle waren gespannt wie der Saisonstart  laufen würde, da zum jetzigen Zeitpunkt erst eine Trainingseinheit mit fast allen Spielern absolviert wurde.

 Dementsprechend begann unser Team auch ein wenig ungeordnet das Spiel. Die Abstimmung zwischen Abwehr und Angriff passte noch nicht ganz. Nachdem Soest in der Anfangsphase stark gedrückt und sich einige gute Chancen erspielt hatte, die Amadeus im Tor parieren konnte, war der Gastgeber in der 2. Minute erfolgreich.  Wir haben einige Zeit gebraucht um ins Spiel zukommen, mit der Zeit gelangen uns aber vermehrt Abschlüsse und Kombinationsspiel. So wie auch in der 18. Minute. Der gute Soester Keeper konnte zwei riesen Chancen parieren, jedoch landete der Ball gut 15 Meter vom Tor entfernt bei Antonius. Er nahm sich ein Herz und traf wunderschön zum 1:1.  Im weiteren Verlauf der Partie hatten wir mehr Spielanteile und Chancen. Lennox verzog frei vorm Tor. Malik und Ibrahim sowie Luca scheiterten am Schlussmann.  In der 18. konnte Soest aus dem nichts das 2:1 erzielen. So ging es in die erste Halbzeit.  Zum Beginn der 2.Hälfte hatte unser Trainerduo die Mannschaft ein wenig umgestellt. Wir waren von Beginn an am Drücker. So war es Aiden der in der 23. Minute die Verwirrung vorm Tor nutzten konnte und   zum 2:2 traf. Das Tor war Aidens erster Treffer fürs Team, dieser wurde natürlich ordentlich bejubelt.  Ein paar Minuten später traf Aiden gleich nochmal, leider war vorher ein klares Handspiel ersichtlich, so dass der Treffer nicht zählte.  Im weiteren Spielverlauf hatten wir das Geschehen im Griff und erarbeiteten uns Chancen über Chancen. Der Ball lief phasenweise gut und so war es klar dass wir weitere Treffer erzielen sollten.  Dieses gelang Luca 27. mit einem Distanzschuss und Ibrahim 33. mit einem Solo. So stand es 4:2 für uns. Aber die Soester gaben nicht auf und erspielten sich vereinzelte Chancen. In der 39. wurde eine glücklich genutzt. So ging es mit einer 4:3 Führung in die zweite Halbzeit.  Zum Beginn der 3. Hälfte tauschte Efesalim mit Amadeus die Torwarthandschuhe.  Efesalim konnte sich in der Spielphase auch des Öfteren Beweisen.  Chancen gab es auf beide Seiten und so war es Malik der für uns in der 53. zum 5:3 traf. Die Soester gaben nun nochmal alles und unsere Defensive war nun gefragt. Leider konnte in der 55. der Ball nicht entscheidend geklärt werden und Soest traf zum 4:5. Die Soester waren nun oben auf  und erspielten sich weitere Chancen. Wir konnten leider keine Entlastungsangriffe erarbeiten. So war es folgerichtig das Soest zum 5:5 (58.) traf. So ging das Spiel dann auch verdienter maßen zu Ende. Im Anschließendem 9 Meter Schießen hatten alle wieder Spaß.

Insgesamt war es ein verdientes unentschieden mit einigen Höhen und Tiefen unserer Mannschaft. Für das erste Spiel war es aber eine gute Leistung.

Es waren dabei: Amadeus Berger (TW), Jeremy Kumar, Paul Franke, Aiden Bochem (1), Luca Tunc(1), Antonius Cicek (1), Efesalim Cosgun (Tw), Malik Maruhn (1), Berkay Aydinlik, Ibrahim Madmar (1) und Lennox Splett

Weiter geht´s am Sonntag im Rahmen der Sporttage beim Turnier von Westfalia Vorhelm. Start ist um 10:00 Uhr auf der Sportanlage in Vorhelm.

 

Gottesdienst zum Jubiläum

Details

Einige unserer älteren Vereinsmitglieder mögen sich noch daran erinnern. An die Zeit als einmal im Jahr das große Stiftungsfest gefeiert wurde. Die Vorwärtsler zogen in die Kirche und Anschließend ging es für einige weiter zur Einkehr ins Vereinslokal.

Zu unserem Jubiläum haben sich viele Gewünscht, diese Tradition wieder aufleben zu lassen. Wie der ein oder andere mitbekommen haben mag, haben wir nun einen Gottesdienst auf die Beine gestellt. Eine Woche vor unserem großen Gala-Abend in der Stadthalle feiern wir am Sonntag den 1. September einen Festgottesdienst. Gemeinsam mit Willi Stroband. Los geht es um 10:30 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche.

Wer anschließend wieder einkehren möchte, ist herzlich eingeladen, sich im Bartelhof mit Waffeln zu versorgen.

Kicktipp geht in die nächste Runde

Details

Bei Vorwärts können wir nicht nur Kreisliga-Fußball. Auch die ganz großen Ligen sind unsere Kragenweite. Zumindest im Tippspiel. Das Tippspiel ist bereits neu gestartet und so wird es allerhöchste Zeit, die Gewinner der letzten Runde auszuloben.

Gewonnen hat der Tipper mit dem Namen "BVB", er darf sich als erster in der Rangliste über einen 50€ Gutschein für den Lehmofen freuen. Ebenfalls einen Gutschein, erhält Tipper "Kopfballmonster" auf Rang 2. Er darf sich über 35€ für einen Besuch beim Physio Team Holtz freuen. Für den drittplatzierten Namens "Mozart" gibt es unterdessen einen Gutschein in Höhe von 15€ für unsere Ausrüster von TDF. Da wird es sicherlich etwas neues aus unserer Jubiläumskollektion geben.

Zur neuen Tipprunde sind bereits alle Tipper, die bisher dabei waren eingeladen worden, doch auch neue Wettstreiter auf der großen 1. Ligabühne sind stets willkommen. Mitmachen könnt ihr über diesen Link:

https://www.kicktipp.de/vorwaerts-ahlen/

Saisonabschluss der F2

Details

 

Am Freitag ließen wir die Saison 2018/2019 mit einem gemütlichen Grillen im Mannschaftsheim ausklingen.  Für die Spieler, Eltern und uns Trainern war es eine sehr lange Saison. Seit August 2018 hatten wir  38 Saison- und Freundschaftsspiele gespielt  sowie an 22 Turniere teilgenommen. Lediglich im Januar gab es eine Woche Trainingsfrei. Die Saison ist für uns insgesamt sehr gut gelaufen.   Die Herbstrunde 18 hatten wir ungeschlagen mit 5 Siege und einem Unentschieden abgeschlossen und uns somit für die höchstmögliche F2 – Gruppe in der Frühjahrsrunde (Gruppe2) qualifiziert. In dieser Gruppe hatten wir es überwiegend mit F1 – Mannschaften zu tun. Auch hier  konnten wir gut mithalten, auch wenn es mal die eine oder andere Niederlage gab. Insgesamt konnten wir uns in der Saison von Spiel zu Spiel steigern und Erfahrung sammeln.  Die Erfahrungen werden uns ab August als zukünftige F1 von Vorwärts sicherlich von Nutzen sein.

Leider ist so ein Abschluss auch fast immer mit Verabschiedungen verbunden. So ist es auch bei uns der Fall.  Leider mussten wir unseren Trainer Taner Kaya sowie unsere Nummer 10 und Kapitän Tan Kaya verabschieden. Tan wechselt, wie bereits berichtet zur neuen Saison zum BvB. Da Taner dann den Chauffeur stellt, bleibt leider kaum Zeit für eine weitere Funktion als Trainer bei uns. Die Mannschaft hatte sich zum Abschied ein tolles Geschenk überlegt und dieses übergeben. Wir sind uns jedoch sehr sicher das Taner häufig beim Training oder Spiele vorbeischauen wird. Auch die Spieler hatten vom Trainerteam  noch eine schöne Fotocollage mit Saisonhighlights erhalten.

Erfreulich für uns Trainer in der Saison war das alle Spieler Tore erzielen konnten. Denn Tore sind der Sinn des Spiels. So konnte Tan Kaya 96, Ibrahim Madmar 56, Malik Maruhn 56, Berkay Aydinlik 50, Luca Tunc 34, Lennox Splett 20, Paul Franke 12, Antonius Cicek 12,  Jeremy Kumar 6, Amadeus Berger 5, Efesalim Cosgun 4 und Jan Zymelka einmal bei Saison- und Freundschaftsspiele  ins Tor treffen.   Die Kinder waren über die Höhe der Tore doch ein wenig überrascht.

Bereits jetzt gehen die Planungen für die neue F1 Saison los, Freundschaftsspiele und Turniere werden bereits geplant. Offizieller Trainingsauftakt der F1 ist am 14.08.19 auf den Lindensportplatz. So wie wir die Mannschaft und Trainer kennen, werden aber sicherlich bereits früher einige Einheiten am Lindensportplatz  stattfinden.

Bis dahin wünschen wir euch schöne Sommerferien …

 

Fotoflut mit Sprachbarriere

Details

Es war das wohl spannendste und zugleich anstrengenste Turnier, das André Fisse seit langer Zeit erlebt hat. Der Trainer erfuhr vor fünf Wochen von dem Besuch der Soccer Skill Academy bei uns auf dem Lindensportplatz. Da musste natürlich ein Programm her und wer André kennt weiss: Ohne Emotionen und jede Menge Herzblut geht es nicht. So wurde gemacht getan, organisiert und arrangiert, bis dann schließlich am vergangenen Freitag der Flieger auf dem Dortmunder Flughafen landete.

Die Vorwärtsler standen mit Bullis parat und ab ging die Fahrt Richtung Wersehof. Dort richteten sich die Kicker, die allesamt unter 10 Jahre alt waren, ihr Lager ein. Gemeinsam mit Trainern und einigen Eltern. Insgesamt 27 Leute besuchten uns an besagtem Wochenende.

Nach der Einrichtung im Hotel folgte noch ein kleiner Wettbewerb. Im Elfmeterturnier musste man sich beweisen.


Die großeFußballerische Herausforderung stand allerdings erst am Samstag an. Zum Turnier auf dem Lindensportplatz tratenn insgesamt sechs Teams an. Vier unsrer Jugendteams, eine Vertretung der Aramäer und besagte Soccer Skills Academy. Ein Austausch für die englischen und die deutschen Kicker, denn die Gäste aus der britischen Hauptstadt zeigten den Ahlenern, das englischer Fußball durchaus hart sein kann.

Zurück schlug das Wetter auf dem Lindensportplatz. Temperaturen von an die 30 °C und dazu permanent die pralle Sonne waren für den ein oder anderen ferngereisten dann doch zu viel. So musste auch mal der Wasserschlauch herhalten. Trotzdem war Academy-Verantwortlicher Nabil Bkiri hochzufrieden: „Das ist Wahnsinn, wie das hier läuft. Wir wurden super herzlich empfangen. Besser kann es gar nicht laufen“, erklärte der Engländer und verglich den Umgang mit dem englischen Nachwuchssport: „Gerade in London gibt es viele Akademien. Da wird dann versucht Spieler zusammen zu holen. Mit versprechen wie: „Ich kenne wen bei United, ich bringe dich zu Arsenal“, aber wir wollen das nicht. Stattdessen machen wir das Tor auf und gucken wer kommt“, erklärt Bkiri und zeigt stolz ein Foto vom Camden New Journal, wo gleich auf der Titelseite ein Academy-Team einen Pokal in die Höhe reckt. „Wir sind in dieser Saison mit der U14 London Meister geworden und das Team hier ist ins Finale gekommen“, freut er sich, auch wenn ein Kräftemessen mit den ganz großen dazu nicht notwendig war: „Mit Mannschaften wie Arsenal machen wir nur Freundschaftsspiele“, lehnt sich Bkiri zurück und genießt den Nachmittag in der Sonne. Während die jungen wilden draußen auf dem Rasen schon wieder dem runden Leder nacheifern. Fisse ist derweil auf dem Weg zurück in die Turnierleitung. Wieder voll unter Strom: „Hätte ich vorher gewusst was das bedeutet, hätte ich es vielleicht gelassen“, so Fisse, der die Aktivitäten der Engländer in Deutschland erst seit vier Wochen plante. „Wir mussten das internationale Turnier ja leider absagen, aber da hatten unsere Gäste schon alles gebucht“, erklärt er den Besuch der Londoner, denen man so doch noch ordentlich Turnieraction bot.

Zum Abschluss gab es dann noch eine Chronik vom 100-Jährigen Vorwärts-Jubiläum und eine Vereinszeitung der DJK. Diesmal in der englischen Sonderedition und nur für Trainer und Eltern, denn die Kids waren vom Kunstrasen nicht mehr weg zu bekommen.

Am Abend folgte ein gemeinsames Essen und natürlich: Jede Menge Fußball rund um unser Clubheim. Die vorerst letzte Gelegenheit für den englischen Nachwuchs auf deutschem Boden die Kugel rollen zu lassen, denn am Sonntag stand nur noch der Heimweg in die englische Hauptstadt an.

England zu Gast bei Freunden

Details

Am vergangenen Wochenende waren die Jungs von der Soccer Skills Academy London bei uns zu Gast. Es gab jede Menge fußballerische Action rund um den Lindensportplatz. Schon das einlaufen war ein echtes Highlight, wie ihr hier sehen könnt. Freut euch auf weitere spannende Berichte.

F2 beim Hagemo Cup Kamener SC

Details

Heute, am 23.06.19 haben wir von der F2 bei tropischen Temperaturen am HAGEMO Cup des Kamener SC teilgenommen. Wir haben zum ersten Mal am Turnier gespielt und waren von der Größe  und der Organisation begeistert. Mit uns haben 15 weitere Mannschaften am Turnier teilgenommen. Gespielt wurde in 4 Gruppen mit 4 Mannschaften, im Anschluss gab es dann eine Finalrunde. Wir hatten in der Gruppe C die Hammer SV, Westfalia Wickede und TuS 1859 Hamm zugelost bekommen. Eine erwartet schwere Gruppe, im Profifußball würde man wohl Todesgruppe sagen. Wir konnten heute Amadeus Berger im Tor, Paul Franke, Efesalim Cosgun und Antonius Cicek in der Abwehr sowie Ibrahim Madmar, Luca Tunc, Malek Maruhn  aufstellen. Des Weiteren wurde heute unser neuer Spieler Aiden Bochem eingesetzt. Es war sein erstes Turnier für unser Mannschaft, hier nochmal ein herzliches Willkommen bei uns.

Im ersten Spiel hieß der Gegner Hammer SV. Wir hatten uns einiges vorgenommen, konnten jedoch nicht ansatzweise das zeigen, was wir eigentlich können. Nicht eine Chance haben wir uns in 10 Minuten erspielen können und Zweikämpfe  waren ebenfalls Fehlanzeige. Somit ging das Spiel auch verdient mit 2:0 verloren. Alleine Amadeus Berger im Tor konnte ein Debakel verhindern indem er zahlreiche Paraden zeigen musste und konnte.  Unser Trainer Sebastian Franke brauchte nicht viele Worte, die Mannschaft wusste selber dass es eine katastrophale Vorstellung war und wollte es besser machen.

Dann spielten wir gegen Westfalia Wickede. Wickede hatte das erste Spiel klar mit 4:0 gewonnen.  Unsere Jungs gingen nun zwar energische in die Zweikämpfe, erspielten sich aber noch immer keine Torchancen, so kannst du keine Spiele gewinnen. Die Einstellung stimmte jedoch. Leider hatte Luca seinen Gegner ein wenig festgehalten und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Der fällige 9-Meter wurde sicher verwandelt. Ein weiterer Abwehrfehler hatte zum 2:0 für Wickede geführt. In diesem Spiel haben wir uns selber geschlagen.

 

Im dritten Gruppenspiel spielten wir wieder gegen alte Bekannte. Bereits bei den letzten zwei Turnieren hieß es Vorwärts- TuS Hamm. Franke stellte die Mannschaft auf zwei Positionen um. Die Umstellung zeigte schnell Wirkung den die Jungs fanden besser ins Spiel und erarbeiteten sich von Beginn an Tormöglichkeiten. So war es nur eine Frage der Zeit bis es klingeln sollte. Dann war es Ibrahim Madmar der zum 1:0 traf. Weitere Chancen konnten nicht genutzt werden. So gingen wir als Sieger vom Platz und zeigten endlich auch Fußball.

Die erste Gruppenphase wurde mit 3 Punkte und 1:4 Toren als 3 beendet.  In der Finalrunde  hießen unsere Mitkonkurrenten FC Overberge, SuS Kaiserau und der Gastgeber Kamener SC. Der Gastgeber war auch der erste Gegner. Von Beginn an zeigten wir schönen Kombinationsfußball und ließen Ball und Gegner laufen. So war es auch folgerichtig das wir erfolgreich waren. Nach ein Distanztor und ein Abstauber durch Luca Tunc und ein schönes Solo und klasse Abschluss durch Malik Maruhn hieß der verdiente Sieger Vorwärts Ahlen. So war es ein gelungener Start in die Finalrunde.

Weiter ging es gegen SuS Kaiserau. Franke tauschte den Keeper aus, so konnte Amadeus Berger auch auf dem Feld ran. Die Mannschaft wollte am letzten Spiel anknüpfen und legte los wie die Feuerwehr. Chance um Chance wurde sich erspielt, leider noch nicht genutzt. Hoffentlich recht sich das nicht im Laufe des Spiels.  Doch dann erlöste uns Amadeus Berger, er stand vorne Blank und konnte ein schönes Zuspiel zum erlösenden 1:0 treffen. Im Anschluss konnte Malik M. das Ergebnis auf 2:0  erhöhen. Der Anschlusstreffer für Kaiserau war nur eine Ergebniskorrektur, der Sieg gehörte verdienter maßen uns. Somit ging es gegen FC Overberge um den Sieg, da diese ebenfalls beide Spiele für sich entschieden hatten und wir nur dank des Torverhältnisses auf Platz 1 standen.

Beim Spiel zeigten beide Mannschaften sich auf Augenhöhe, mit einem leichten Übergewicht an Chancen für uns. Der Overberger Torhüter zeigte ein paar klasse Paraden.  Auf unserer Seite konnte Amadeus wieder seine Stärke auf der Linie zeigen. Erneut ließ unsere Offensive den Ball im Spiel gut laufen und Efesalim Cosgun konnte eine schöne Kombination über vier Stationen zum umjubelten 1:0 abschließen.  Nun wurde das Spiel ein wenig härter, man merkte doch dass es um etwas geht und auch die Temperatur ihr übriges dazu beitrug.  Dann war der Hauptakteur der Schiedsrichter der Overberge ein 9 Meter zusprach. Aus Sicht von Franke war es erstens kein Foul und zweitens  nicht im Strafraum. Aber die Entscheidung blieb, 9 Meter für Overberge. Amadeus ahnte jedoch die Ecke und hielt, die Verteidigung konnte den Nachschuss verhindern und klärte den Ball. Malik, Luca erneut Malik und Ibrahim hatten die Chance die Führung zu erhöhen, scheiterte jedoch. So war es ein Freistoß  von Overberge der unhaltbar für unseren Torhüter war und so zum Ausgleich führte.  Eine Ecke für uns kurz vor Abpfiff landete leider noch am Pfosten. So blieb es beim 1:1 und  den Gruppensieg in der Finalrunde für uns.

Insgesamt eine Leistung mit Höhen und Tiefen, jedoch im  Laufe des Turniers mit mehr Höhen als Tiefen. Die Organisation und das ganze drum herum waren klasse. Das F1 Turnier 2020 steht auf unserer TO DO Liste. Auch für unseren neuen Mitspiele Aiden Bochem war es ein gelungener Einstand und bestimmt nicht sein letztes Turnier.

 

es waren dabei v.l (Tore): Malik Maruhn (2), Aiden Bochem, Paul Franke, Luca Tunc (2), Amadeus Berger (1), Antonius Cicek, Ibrahim Madmar (1), hinter Antonius, Efesalim Cosgun (1)

 

 

 

Besuch aus England

Details

Wir bekommen Besuch. Zum 100-Jährigen hat sich eine Jugend-Fußballmannschaft aus England bei uns angekündigt. Die Jungs kommen aus der Nähe von London und sind bereits heute angereist.

Morgen geht es dann richtig los. Ab 11 Uhr starten wir zusammen mit unseren Gästen, den Nachwuchskickern der Arämaer, unseren E- und D-Jugendmannschaften ein kleines Turnier auf dem Lindensportplatz.

Jede Menge internationales Feeling also im Herzen der Stadt. Wer sich von den englischen Fußballkünsten überzeugen lassen will ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen.

 

Erste Schritte nach Orlando

Details

Erst zu Pfingsten haben sich die Diamonds Elite für "The Summit" in Orlando qualifiziert. Nun steht fest: Die Diamonds fliegen. Und das ist ein Kraftakt, denn die Flüge müssen die Sportler selbst organisieren. Dafür bekommen sie im ersten Schritt Unterstützung und Rückendeckung vom Verein, doch die Kosten sind hoch. Deshalb kommt nun die erste Aktion in Gang, mit der ihr unsere Diamonds unterstützen könnt.

 

Mit dem Rabattcode CS-SPASS2 von About You könnt ihr 10% bei euren Bestellungen sparen. Und nicht nur ihr profitiert! Den Betrag den ihr spart bekommen die Diamonds als Unterstützung für ihre Reise nach Orlando.

Wollt ihr mehr über die Qualifikation der Diamonds-Elite und ihre anstehende Reise nach Orlando erfahren? Dann schaut doch bei diesem Artikel auf unserer Website, bei den Westfälischen Nachrichten oder in der Print-Ausgabe der Glocke vom Donnerstag vorbei.

 

3.Platz beim Heimturnier

Details

Im Rahmen der Sportwoche von Vorwärts Ahlen nahm unsere F2 am F Jugendturnier teil. Wir spielten in der Gruppe B gegen die Warendorfer SU, SG Sendenhorst, SC Wiedenbrück, Ahlener SG und TuS 1859 Hamm. 

In der Gruppe A trafen unsere F1, Warendorf SU 1, RW Ahlen, SV Drensteinfurt, SG Bockum Hövel und SC Husen-Kurl aufeinander.

Die Marschroute war unserer Mannschaft von Beginn an klar, sie wollte mindestens das Halbfinale erreichen. Und so ging es auch ins erste Gruppenspiel gegen den TuS 1859 Hamm. Wir waren von Beginn an die Spiel bestimmende Mannschaft und ließen keine Torchancen zu. In der Offensive hatten wir unsere Chancen, jedoch wurde nur eine zum 1:0 genutzt. Mit einem Sieg starteten wir planmäßig ins Turnier.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner SG Sendenhorst, ein uns unbekannter Gegner. Gegen Sendenhorst hatten wir noch kein Spiel. Beide Mannschaften zeigten klasse Aktionen und hatten ihre Tormöglichkeitein, aber auf unserer Seite konnte Amadeus Berger diese entschärfen. Vorne traf Tan zum 1:0 Sieg. Ein hartes Stück Arbeit lag hinter uns.

Im dritten Spiel stand mal wieder ein Derby an. Das Spiel gegen ASG war sehr von Nickeligkeiten begleitet. Bei einer Aktion gab es zwei Meinungen, diese führte bei den Spielern auch zu Frust, Derby halt. Letzt endlich siegten wir erneut 1:0 und konnten uns für die Niederlage am Pfingstmontag revanchieren.

Gegen die Warendorfer SU ging es im vierten Spiel wahrscheinlich schon um den Gruppensieg. Die WSU war bis dahin ebenfalls ungeschlagen und ohne Gegentor. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an warum sie ungeschlagen waren. Es entwickelte sich ein tolles Fußballspiel mit schönen Spielzügen. Beide Keeper konnten zahlreiche Chancen vereiteln, einmal jedoch war der Warendorfer ohne Chance. Toooor, Sieg und Halbfinale waren sicher. 

Nun hieß der letzte Gegner Wiedenbrück. Der SC hatte bis dato noch keine Partie gewonnen und noch auch nicht getroffen. Unsere Trainer Kumar und Kaya wollten im Spiel was für das Torverhältnis tun und spielten noch offesiver. Von der ersten Minute an ging es nur in eine Richtung. Klasse Kombinationen und gutes Zusammenspiel führte letztendlich zum Erfolg. Endlich mal mehr Tore erzielt, nämlich zweimal konnten wir einnetzen. Amadeus brauchte nicht einmal eingreifen. 

Somit zogen wir ohne Gegentor und mit voller Punktzahl ins Halbfinale ein. Begleitet wurden wir von der Warendorfer SU 2.

In der Gruppe A war der Ausgang etwas enger. Hier konnte sich die Warendorfer SU 1 aufgrund des um ein Tor besseren Torverhältnis als erster durchsetzen. So passierte das was man so nicht wirklich wollte. Das Halbfinale hieß Warendorfer SU 1 gegen die Warendorfer F2 und Vorwärts F1 gegen Vorwärts F2. 

Tat sich die F1 im Turnier phasenweise etwas schwer erwischten sie gegen uns ein paar gute Minuten, also genau 8 Minuten. Fast jeder Angriff und Schuß traf das Tor. Amadeus war bei den Treffern chancenlos, und wir scheiterten an Wojcek im F1 Tor. Somit zog die F1 mit einem verdienten 4:0 ins Finale ein. Unsere Jungs waren natürlich traurig, sogar ein paar Tränen waren bei den einen oder anderen Spieler zu sehen. Jetzt hieß es aber "Mund abwischen und Attacke" 

Im Spiel um Platz 3 trafen wir erneut auf die F2 der Warendorfer SU. Wir wollten unbedingt den 3. Platz und als beste F2 Mannschaft das Turnier beenden. Von der ersten Minute an zogen wir unser Spiel durch und schossen aus allen lagen. Klasse Spielzüge über außen führten zum Erfolg. Gleich zweimal musste der Warendorfer Torhüter den Ball aus dem Netz holen. Somit siegten wir verdient mit 2:0 und holten uns den 3.Platz beim Heimturnier. Im Finale siegte unsere F1 im 9-Meter-Schießen gegen Warendorf und holten sich den Turniersieg. 

Insgesamt war es ein sehr starker Auftritt unserer Mannschaft. In 6 spielen blieb man ohne Gegentor und spielte ein super Turnier. 

Seid stolz auf euch. Eins wurde sofort von der Mannschaft nach dem Turnier angekündigt. Nächstes Jahr holen wir den Pott.

Beim Turnier waren dabei: Amadeus Berger, Efesalim Cosgun, Berkay Aydinlik, Antonius Cicek, Luca Tunc, Lennox Splett , Jeremy Kumar, Tan Kaya, Paul Franke, Ibrahim Madmar 

 
   
© ALLROUNDER