Login

   

A-Jugend im Spitzenspiel mit Punkteteilung

Details

Roland Beckum – DJK Vorwärts Ahlen: 0:0 (0:0)

Englische Woche in der Kreisliga A. Vorwärts musste am Mittwochabend als Tabellenzweiter zum Tabellenführer Roland Beckum. Roland agierte nach Anpfiff lautstark und mit druckvollen Angriffen, allerdings auch ohne Torerfolg. Höhepunkt war ein verschossener Elfmeter, den Nico Kundt meisterlich parierte. Vorwärts kam nun besser ins Spiel und sorgte, dass die Angriffsrufe des Gegners zunehmend verstummten, da die wichtige Atemluft mehr und mehr für sportliche Aktivitäten benötigt wurde. Interessant zu sehen waren die unterschiedlichen Methoden beider Mannschaften, den ersehnten Erfolg zu erzielen. Roland suchte den schnellen, kraftvollen und direkten Weg zum Tor. Vorwärts hingegen versuchte, die technische Überlegenheit im kontrollierten Spielaufbau zu nutzen. So gab es kurz vor Schluss, als Roland zunehmend schwächelte und zuletzt auch nervös und ängstlich agierte, noch zwei Großchancen, den Sieg nach Ahlen zu tragen. 

Ein großer Abend für den Jugendfussball.

Euer Michael

A-Jugend startet erfolgreich in die Rückrunde und klettert auf den zweiten Tabellenplatz

Details

DJK gegen RW Vellern 6:0 (1:0)

Beide Seiten hatten einen frühen Pfostentreffer und Vellern startete relativ offensiv. Insgesamt 40 Minuten Anlauf benötigte Vorwärts. Mit dem Tor von Ahmet Bastürk wurde das Fundament zum heutigen Sieg gelegt. Die knappe Führung verlangte in der Halbzeitpause eine taktische Umstellung, die bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff fruchtete. Ahmet Bastrürk hatte in der  Kabine vermutlich am besten zugehört. Ein Schuß aus kurzer Distanz sorgte für die frühe sichere Führung und Vorwärts kam deutlich befreiter und besser ins Spiel. Abdullah Gümüstas (77. und 80.), Nico Lischka (Foulelfmeter 85.) und Abduallah Ayva (87.) erzielten die weiteren Tore. Nico Kundt vereitelte den Ehrentreffer kurz vor Ende durch eine Glanztat.
Ein Sieg der uns auf den zweiten Tabellenplatz schiebt. Anlaufschwierigkeiten? Ja  auch, aber nach 10 Wochen Pause verständlich und, betrachtet man die beiden heute verlorenen Punkte vom Tabellenführer Roland Beckum, in der Liga kein Einzelfall.
Wir haben die heutige Pflichtaufgabe planmäßig erfüllt, freuen uns über den Sieg und über das Auswärtsspiel am kommenden Mittwoch gegen Roland Beckum (19:30 Uhr).

Euer Michael

F1 – Sensationell nervenaufreibender 4. Platz beim Hallenturnier in Hamm

Details

Wiedermal haben wir uns heute an ein weiteres emotionales Chaos gewagt und sind nach Hamm zum Turnier des VfL Mark gefahren.

12 Mannschaften kämpften sich zunächst in drei Gruppen durch die Vorrunde. Für das anschließende Viertelfinale sollten sich jeweils die beiden Gruppenersten und die zwei besten Gruppendritten qualifizieren.

Beim ersten Gruppenspiel gegen VFL Mark I wirkten die Jungs noch ziemlich müde, konnten aber ein 0:0 halten. Hier war noch nicht abzusehen, was noch passieren würde. Nach ca. 8 Spielen Pause sollte dann SV Oelde der nächste Gegner sein. Leider haben wir nach einer kämpferischen Leistung dieses Spiel unglücklich 0:1 verloren. Nach 5 Spielen Pause und lediglich einem Punkt im Gepäck war aber ein guter dritter Platz in der Gruppe noch machbar. Ein Sieg musste her. Erfreulicherweise konnten wir das letzte Spiel gegen RW St. Vit mit 1:0 für uns entscheiden. So, Gruppendritter. Aber jetzt fing der Krimi erstmal richtig an. Durch den Sieg gegen RW St. Vit wurden wir zusammen mit TS Struck Remscheid bei Punktgleichheit und Torgleichheit bester Gruppendritter. Um den formalen „besten Gruppendritten“ zu ermitteln, mussten wir gegen Remscheid in ein spannendes 9m-Schießen. Dank unseres Torwarts konnten wir dies 4:2 für uns entscheiden. Man war das spannend, aber das war erst das Warm-up für unsere Nerven. Es sollte noch besser kommen.

Im Viertelfinale angekommen, mussten wir dann gleich gegen den Ersten der Gruppe A, JSG Holzwickede, spielen. Uff! Die Jungs waren jetzt warm und einfach gut drauf. Lange konnten die Jungs ein unentschieden halten, bis in der letzten Minute das ärgerliche Gegentor fällt. Die Jungs aber überhaupt nicht beeindruckt, kämpften, als gäb es kein Morgen. Es hat sich gelohnt, denn in den letzten 10 Sekunden haben unsere Kicker nach kurzem Gewusel vor dem gegnerischen Tor den Ball noch über die Torlinie bekommen. Ein emotionales „Fall out“ bei den mitgereisten Vorwärts-Fans, die Tribüne dem Abbruch nahe. Ausgleich – Time out!!! Bei den mitgereisten Vorwärts-Fans lagen die Nerven ohnehin schon blank und dann zur Entscheidung also nochmal ein 9m-Schießen??? Nix für schwache Nerven, aber was dann kam, toppte alles bisher Erlebte mit der F1.

Die Vorwärtsler auf der Tribüne feuerten immerzu den Torwart an „Veli! Veli! Veli!“, damit dieser auch bloß gut hält. Wenn Vorwärts zum Schuss ansetzte, riefen sie den jeweiligen Namen des Schützen. Gänsehaut pur, ehrlich!

Unser Torwart Veli hatte ja schon im bisherigen Turnier super gehalten, aber dieses 9m-Schießen hat er ganz alleine „gerockt“. Er hat alle Neunmeter gehalten, denn unsere Schützen haben alle von Latte bis Pfosten alles vorgeführt. Bei jedem gehaltenen Ball wurde von den Vorwärts-Zuschauer lauthals die Hütte gerockt! Den letzten 9er schoss unser Torwart Veli (The Hammer) dann selbst und machte mit eben diesen das Siegtor zum Einzug ins Halbfinale.

Die Trainer konnten es kaum glauben, wir standen nun im Halbfinale und alles andere war jetzt noch Zubrot. Das Halbfinale gegen Remscheid haben wir leider mit 2:0 verloren. Das Spiel um Platz 3 gegen SV Oelde wurde ebenfalls mit 2:0 verloren. Offensichtlich haben die beiden 9m-Schießen nicht nur den Zuschauern, sondern auch unseren Spielern Nerven und Kräfte gekostet. Aber mal ehrlich, der 4. Platz in diesem Turnier mit 12 Mannschaften ist zumindest für den Trainerstab ein gefühlter 1. Platz.

Bei den teilnehmenden Mannschaften wie Hammer SpvG, VFL Mark I Holzwickede, Uentrop, Versmold usw. haben wir wohl die Herzen der Zuschauer gewonnen.
Ja, sogar die Turnierleitung hat uns nicht nur für die gute Stimmung gelobt, sondern auch für unsere Fairness. Gerne hätten die uns sogar im Finale gesehen. So eine Stimmung, wie wir gemacht haben, hat der Veranstalter bei einem F-Jugendturnier selten erlebt.

Fazit: Es war eine Superleistung von allen Spielern, allen Eltern und natürlich den Trainern, was da heute abgegangen ist...
Und dann noch: „Vorwärts-Man of the day“ eindeutig unser Torwart VELI! VELI! VELI!

Weiter so…………;-)

A-Jugend wieder aktiv

Details

DJK gegen SV Drensteinfurt: 3:1 (2:1)


Wenn sich am frühen Samstagnachmittag bei arktischen Temperaturen doch einige Personen auf der Tribüne aufhalten, dann spielt die A-Jugend, in diesem Fall noch in der Vorbereitung ihr erstes Spiel. Beide Mannschaften haben bereits ein konditionell hohes Niveau erreicht, so dass es ein ausgeglichenes, spannendes und auch schnelles Spiel war.
Frühe Tore fielen in der 6. Minute (Armin Mujakovic) und der Ausgleich in der 9. Minute. Ahmet Bastürk sorgte in der 36. für die knappe Halbzeitführung, die konsequent eine Minute nach Wiederanpfiff durch Alper Barut zum 3:1 ausgebaut wurde. Der Rest des Spieles war eine Konditionsübung mit guten Szenen auf beiden Seiten.
Ein Spiel, das man sich durchaus hätte anschauen sollen. Langweilig war es nicht.
Euer Michael

 

F1 bei den Hallenwinterspielen 2015 in Rheine

Details

 

 

An diesem Wochenende ist unsere F1 Mannschaft zu den Winterspielen 2015 bei Amisia Rheine gefahren. Die eigentlich lange Fahrt nach Rheine verflog - dank guter Stimmung im Mannschaftsbulli - schnell.

Im ersten Spiel durften unsere hochmotivierten F1 Spieler gegen JSG Rheine 1 (Amisia) antreten. Es waren erst drei Minuten gespielt, als Shane für uns das 1:0 sicherte. Der Rest des Spiels blieb torlos.

Im zweiten Spiel lautete der Gegner SG Gronau. Dieses Spiel blieb bis kurz vor Abpfiff torlos, doch als Luis M. uns mit seinem atemberaubenden Eckentor zum Sieg schoss, überprüfte der Trainer sogar noch, ob kein Loch im Netz ist, dies war aber nicht der Fall.

Mit vollem Elan ging es dann im dritten Spiel gegen die holländische Mannschaft Avanti Wilskracht (gegen diese Mannschaft hatten die Jungs schon letzten Sommer in Rheine ein unentschieden erspielt). Die Landesnachbarn kassierten gleich am Anfang zwei Tore durch Luis M und Richard, damit stand es 2:0 für Vorwärts. Die restlichen vier Minuten blieben torlos.

Im vierten Spiel gegen TuS St. Arnold flog der Ball von links nach rechts und von rechts nach links, jedoch ohne Torerfolg. Aber ein unentschieden reichte. Damit hatten wir den Gruppensieg gesichert und wir standen sicher im Finale um Platz 1 gegen den Gruppenersten der zweiten Gruppe.

Auf diesem Turnier mit 10 Mannschaften wurde jeder Platz ausgespielt. Nach fünf Spielen Pause durften unsere Jungs dann endlich gegen den Gastgeber JSG Rheine 2 antreten. Schnell geht Rheine mit 1:0 in Führung, darauf folgen zwei weitere Tore aus Rheinenser Sicht. Ob es das frühe Gegentor oder aber die nachlassende Konzentration war???

Am Ende stand es 0:3 für Rheine. Nach dem verlorenen Finale waren unsere F1 Spieler fix und fertig, aber trotzdem voller Stolz. Mit dem zweiten Platz waren wir auch zufrieden, weil jeder Spieler bis zum letzten Platz einen kleinen Pokal überreicht bekam.


Ein ganz großes Lob geht an die Rheinenser Turnierleitung, die eine herzliche Vorbereitung, eine grandiose Turnierleitung und eine für alle Beteiligten unvergleichliche Siegerehrung gezaubert hat.

 

 

 

„Das Turnier-Orgateam um Sven Otte und unser Jugendwart Guido Kohl freuen sich die Creme de la Creme des regionalen, überregionalen und internationalen (Nierderlande) Fußballnachwuchses in der Emsstadt begrüßen zu können.“                              (Zitat: Homepage Amisia Rheine)

Das hat man gespürt und erlebt – klasse!

Heute ist nicht alle Tage – Vorwärts Ahlen kommt wieder, keine Frage!!!!
(Text: Niklas Fisse)


(Bilder: Pressewart DJK Amisia Rheine)

 

 

Die F1 bei der Hallenkreismeisterschaft 2015

Details

Am 11.01.2015 waren die Hallenkreismeisterschaften 2015 für die Gruppe 3 mit den Mannschaften SV Neubeckum, RW Ahlen, RW Vellern, VFJ Lippborg und Westf. Liesborn.

Im ersten Spiel traf unsere F1 Mannschaft auf Liesborn. In der Kabine gab der Trainer die Aufstellung bekannt und motivierte nochmal alle Spieler. Als das Spiel angepfiffen wurde, ging Liesborn zunächst 0:1 in Führung. 2 Minuten später traf Richard zum Ausgleich und kurz darauf schoss Luis M. noch 2 fantastische Tore. Damit ging das Spiel 1:3 für uns aus.

Voller Elan ging es dann im zweiten Spiel gegen Lippborg. Unsere F1 ging schnell mit 2:0 durch Luis K. und Luis M. in Führung. Lippborg schoss ein Anschlusstor, jedoch erhöhte Richard kurz vor Ende des Spiels durch ein super Tor zum 1:3.

Im dritten Spiel ging es dann gegen RW Vellern. Die ersten Minuten blieben torlos, bis wir zwei schnelle Tore durch Luis K. und Richard erzielten. RW Vellern gab aber nicht auf und dadurch schafften sie noch den Ausgleich zu erzielen. Am Ende stand es dann 2:2.

Als nächster Gegner stand RW Ahlen auf unserer Liste. Vor diesem wichtigen Spiel wurde die Mannschaft noch einmal richtig motiviert. Dieses Spiel war ein reiner Fußball-Krimi für uns. Mit reichlichen Torchancen auf beiden Seiten blieb das Spiel aber torlos. Damit waren wir Vorwärtsler vollkommen zufrieden, denn bei den Stadtmeisterschaften hat die F1 4:0 gegen RW Ahlen verloren.

Im letzten Spiel trafen wir dann auf Neubeckum. Im Spiel merkte man, dass unsere Spieler schon ein paar mehr Spiele gespielt hatten und in den letzten Spielen die Pausen kürzer waren, deshalb lagen wir nach ca. 6min 0:2 hinten. Der 0:2-Treffer war ziemlich unfair, denn von den Zuschauern pfiff jemand mit einer Pfeife und irritierte damit unseren Torwart Veli, der wiederum ohne Reaktion stehen blieb, weil er und auch die Trainer hinter dem Tor davon ausgingen, das Spiel sei vom Schiri abgepfiffen worden. Trotz alledem schoss Richard noch einen Anschlusstreffer und verkürzte auf 1:2.

Im großen Ganzen sind wir als Gruppenzweiter aber zufrieden. Die Jungs haben super gekämpft und alles gegeben, was die Tagesform hergab.

Für die Endrunde wird der zweite Platz wohl nicht reichen. Deshalb gratulieren wir fairerweise allen Teams, die es in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften 2015 geschafft haben.

(Text: Niklas Fisse)

Noch am Rande erwähnt:
Auf Unverständnis traf allerdings, dass für die HKM 2015 die FLVW-Bestimmungen für Hallenfußballturniere zu Grund gelegt wurden, die aber besagen, dass mit einem sprungreduzierten Fussball (Futsal) gespielt wird. Mehrere Teams, also nicht nur Vorwärts, bereiteten die jungen Spieler nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch (Futsal-Regeln) auf ein Futsal-Turnier vor, um dann beim Eintreffen in der Halle zu erfahren, dass die HKM mit einem normalen Fußball gespielt wird. Es wurden nicht einmal ansatzweise Futsal-Regeln angewandt. Das muss man als U9-Spieler auch erstmal sortieren…
Hierfür eindeutig Daumen runter.

(ergänzt durch André Fisse)

Jugend-Hallenstadtmeisterschaften 2014

Details

Die kleinen Vorwärtsler haben am vergangenen Wochenende ebenfalls ihre Hallenstadtmeister ausgespielt.

Unserer Jüngsten, die Minis, wurden Dritter.

Die F1 wurde, wie ihr hier lesen konntet, sogar Vizestadtmeister!

Dritter wurde unsere E-Jugend und Vierter in ihrer Gruppe die älteste Mannschaft an diesem Wochenende, unsere D-Jugend.

Alle Spieler hatten viel Spaß!

Finaleeeeee - F1 ist stolzer Vize-Stadtmeister 2015

Details

Mit getanktem Selbstbewusstsein konnte die F1 nahezu an den Erfolg der letzten Woche anknüpfen.

Bei der Hallenstadtmeisterschaft (Stadtwerke Ahlen-Cup) der F-Jugend am Samstag, 03.01.2015 trafen die Jungs der F1 im ersten Spiel auf Westf. Vorhelm 2, die erfreulicherweise mit 4:0 geschlagen werden konnten. Im zweiten Spiel sollte ASG 1 der Gegner sein. Auch die besiegten die F1-Kicker von Vorwärts zufriedenstellend mit 2:0. Alles lief wie ein Länderspiel. Mit der dritten Partie gegen FSG1, welches 1:0 für Vorwärts ausging, konnte sich Vorwärts bereits den Einzug ins Halbfinale sichern. Bis dahin –wie letzte Woche- ohne Gegentor und zudem durchweg als Gruppenerster.

 

Im letzten Gruppenspiel gegen RW Ahlen 2 sollte sich entscheiden, ob Vorwärts sogar als Gruppensieger ins Halbfinale einzieht. Zunächst ging Vorwärts mit 1:0 in Führung, aber RW Ahlen 2 konnte nach wenigen Minuten zum 1:1 ausgleichen. Ca. 2 Minuten vor Schluss konnte Vorwärts noch einen Treffer im rot-weißen Tor erzielen und das Ergebnis von 2:1 bis zum Schluss verwalten.

Die Vorwärts-F1 konnte mit 12 Punkten und 9:1 Toren als Gruppensieger ins Halbfinale einziehen, wo sie auf ASG 2 treffen sollten. Mittlerweile ließ die Konzentration nach, aber das Halbfinale gewannen die Jungs trotzdem mit 1:0 und beförderten sich so ins Finale gegen RW Ahlen 1.

Im Finale letztlich musste sich Vorwärts allerdings nach einem eindeutigen 4:0 für RW Ahlen 1 geschlagen geben. Die Jungs bewiesen Teamgeist und konnten sich auch über den 2. Platz bei der Hallenstadtmeisterschaft richtig freuen. Das Finale wurde zwar verloren, aber der 2. Platz wurde eindeutig GEWONNEN und so schritt die Vorwärts-F1 zusammen mit den Trainern stolz zur Siegerehrung und nahm den Titel als Vize-Stadtmeister überglücklich entgegen.
Mit Teamgeist und einem immer besser werdenden Zusammenspiel konnten die Jungs wiederholt ein erfolgreiches Turnier absolvieren. Klasse Jungs! Nur weiter so!!!

                  hinten v.l.n.r.: Volker Erlemeier, André Fisse, Robin Thiele
                  stehende Reihe v.l.n.r.: Tim, Luis M., Noah, Shane, Tom, Emirhan,
                  hockende Reihe v.l.n.r.: Ensar, Sören, TW Veli, Rafael,
                  liegend v.l.: Joel, Luis K.

                 (Fotos: Michaela Frankrone)

F3 zu Gast beim Sparkassen Cup in Sassenberg

Details

F3 zu Gast beim Sparkassen Cup in Sassenberg


Am Samstag den 27.12.14 ging es für die F3 zum ersten Turnier nach Sassenberg. Um dort unter neuem Trainergespann das erste Turnier zu spielen. Leider war der Start von uns nicht sehr gut.

Unser erstes Spiel endete leistungsgerecht 0:0-Unentschieden. Doch von Spiel zu Spiel lief es immer besser. Das zweite Spiel konnten wir nach zweimaligem Rückstand mit 3:2 für uns entscheiden. Widerherum hatten wir im Dritten Spiel nach 1:0-Führung viel Pech und verloren das Spiel kurz vor Schluss, sodass wir als Dritter die Gruppe beendeten.

Gut gekämpft leider doch ausgeschieden. Man merke jedoch, dass die Jungs in der „Trostrunde“ um die Plätze 5-8 noch einmal alles geben wollten. Unser Gegner war der Gastgeber Sassenberg. Dieses Spiel konnten wir von Beginn an bestimmen und siegten auch in der Höhe verdient mit 7:0.

Somit hatten wir das Spiel um Platz 5 erreicht, wo es zu einem erneuten Aufeinandertreffen mit unserem Gruppengegner Füchtorf. Die Jungs waren heiß. Sie wollten an dem 7:0-Sieg anknüpfen doch es kam anders als gedacht. Unser Gegner ging ziemlich schnell mit 1:0 in Führung, doch das Team gab nicht auf. Nach dem Tor war der Kopf sofort wieder oben und so wurde alles schnell besser als der Ausgleich fiel. Prompt drauf kam auch das 2:1 für uns. Doch unser Gegner aus Füchtorf gab sich nicht kampflos geschlagen. Das 3:1 für uns, das sollte es doch gewesen sein!

 

Nein. Füchtorf kam noch einmal nach einem perfekt geschossenen Freistoß wieder zurück und verkürzte auf 2:3. Doch die F3 war in diese Phase des Spiels schlauer und erarbeitete sich immer wieder Chancen. 3 Minuten vor dem Ende bekamen wir ein Freistoß und konnten auf 4:2 erhöhen, was auch den Endstand darstellte.

Man kann mehr als zufrieden sein mit dem Ergebnis vom gesamten Turnier.

Platz 5 beim ersten Turnier. Da bin ich als Trainer sehr Stolz auf meine Mannschaft.

 

Als Fazit: Mit der Turnierplanung von Sassenberg bin ich mehr als zufrieden. Es war super aufgebaut , keine langen Pausen zwischen den Spielen und eim reichhaltiges Angebot an Essen und Trinken.

Ich würde immer wieder dort teilnehmen.

 

Ein großes Dankeschön geht an die zwei Spieler der F2 die uns heute ausgeholfen haben. Danke !

F1 startet erfolgreich in die Hallensaison 2014/2015

Details

Das 42. Willi-Michelswirth-Gedächtnisturnier in Ennigerloh der F-Jugend am 28.12.2014 sollte lediglich als Vorbereitung auf die Stadtmeisterschaft dienen.

Zur Beruhigung der ersten Aufregung gewann Vorwärts zum Turnierstart das erste Spiel gegen SuS Enniger mit 2:0.

Im zweiten Vorwärts-Match mussten sich die F1-Jungs gegen den vermeintlichen Turnierfavoriten SC Wiedenbrück 2000 durchsetzen. Mit zwei zunächst lädierten Spielern gelang noch ein 1:0 Sieg.

Mit einem 3:0 Sieg über Westfalia Vorhelm 1 im dritten Spiel hatte sich Vorwärts mit 9 Punkten und 6:0 Toren den Gruppensieg gesichert.

Da stieg die Aufregung nicht nur bei den Spielern…

Im Halbfinale sollte SV Neubeckum der nächste Gegner sein, der sich aber gegen die Vorwärtsler mit 3:0 geschlagen geben musste. Mit diesem Sieg haben sich unsere F1-Jungs, bis dahin ohne Gegentor, ins Finale des Turniers gespielt.

Im Endspiel trafen die Vorwärtskicker wieder auf den SC Wiedenbrück 2000. Ein spannendes und nervenaufreibendes Finale gab es zu sehen, denn Wiedenbrück ging zunächst mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs hatte der Ehrgeiz gepackt, so ließen sie die Köpfe nicht hängen, sondern kämpften weiter. Am Ende der Spielzeit konnte Vorwärts das Ergebnis noch ausgleichen und so sollte das Endspiel durch 9m-Schießen entschieden werden…

Vorwärts legte vor und schoss den ersten 9m gleich über das Tor. Oh oh!
Wiedenbrück jedoch schoss ebenfalls die Kugel über die Latte.
Bei den nächsten drei Schüssen konnte Vorwärts die Kugel einnetzen, was dem Gegner einfach nicht gelingen wollte. Damit hat die Vorwärts F1 das 9m-Schießen für sich entscheiden können und gleichzeitig ihren ersten wirklich verdienten Turniersieg einfahren können.

Die Freude war bei Spielern, Trainern und Eltern gleichermaßen groß. Jetzt sind alle heiß auf die Stadtmeisterschaft am kommenden Samstag. Vielleicht kann die F1 den Schwung mitnehmen und einen ähnlichen Erfolg bei dem Stadtwerke Ahlen Cup erzielen. Wir sind gespannt!

Viel Glück und gutes Gelingen, Jungs!

 

            (Fotos: Olaf Kerber u.a.)

Hallenstadtmeister 2014

Details

Wir sind wieder Hallenstadtmeister!!!

Nachdem unsere erste Mannschaft im Halbfinale FSG Ahlen mit 7:3 bezwang, ging es (fast schon traditionell) im Finale gegen den Oberligisten RW Ahlen.

Wir wissen mittlerweile alle, dass das Team am Vorabend mal wieder bei Bayram im Steinofen zusammen saß. Zum Glück...denn im letzten Spiel des Turniers gelang ebenfalls ein 7:3 Sieg. Wow, spitze, klasse. Vor fünf Jahren gelang das Kunststück ebenfalls, seitdem verlor man 4x das Finale eben gegen RW Ahlen. Diesmal waren wir wieder dran, da waren sich alle einig. Ein verdienter Erfolg! Zudem wurde Patrick Wasin als bester Torhüter des Turniers gewählt, Patrick Knörnschild wurde Torschützenkönig.

Besten Dank an Marc Kreisel, der uns diese Fotos zur Verfügung gestellt hat!

 

 

 

 

 

HSM 2014 - Es geht weiter

Details

Nach den gestrigen Erfolgen geht es heute in der Friedrich-Ebert-Halle weiter.

Um 13, 14 und 15 Uhr gehen unsere Alten Herren wieder auf Punktejagd. 3 Spiele, 9 mögliche Punkte.

Unsere Erste tritt um 17:40 Uhr gegen FSG Ahlen im Halbfinale an. Das kleine Ziel ist erreicht, nun möchte das Team auch ins Finale einziehen. Kommt möglichst zahlreich, um die Spieler auf diesem Wege zu unterstützen.

 

 

Hallenstadtmeisterschaften 2014

Details

Noch 5 Stunden bis zum 1. Spiel der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften!

Unsere Alten Herren treffen um 13 Uhr auf Westfalia Vorhelm und wollen mindestens den zweiten Platz vom letzten Jahr verteidigen.

Um 17:20 Uhr beginnt unsere 1. Mannschaft damit, ihre Mission "Finale" umzusetzen. Érster Gegner ist dabei ebenfalls Westfalia Vorhelm. Um 18:40 gegen Aramäer Ahlen und um 19:20 Uhr gegen ASG geht's für das Team in der Vorrunde weiter. Wir drücken die Daumen, dass die Jungs auch am Sonntag im Halbfinale wieder gegen den Ball treten können. Vielleicht klappt's ja auch mal wieder wie vor 4 Jahren mit dem Turniersieg?

Tuniersieger 2010

Die Spielpläne gibt es nochmal hier.

 

A-Jugend beginnt die Jahresabschlussfeier in dem Sportpark Nord

Details

ASG gegen Vorwärts: 1:2 (1:1).

Der prognostizierte Kälteeinbruch und der stetige Wind am Sportpark Nord sollten in unserer Planung die eigentlichen Gegner im Lokalderby sein. Die Kälte kam. Der Wind blieb aus.

Es standen sich in diesem Derby zwei Tabellennachbarn (Platz 5 (ASG) gegen Platz 4) gegenüber. ASG kam vom Tabellenkeller und Vorwärts kam von der Tabellenspitze. Dorthin führen nach dem Spiel auch tendenziell wieder die Wege. Beide Mannschaften trennen nun 9 Punkte.

Die verdiente Führung durch Alper Barut (24.) glich ASG prompt eine Minute später aus. Die Hektik und folgende Unkonzentriertheit bei ASG nutzte Abdullah Ayva in der 67. Minute zur DJK-Führung, die bis zum Schlusspfiff halten sollte. ASG bemühte sich bis zum Schlusspfiff um den Ausgleich. Eine gelbe Karte, eine rote Karte im Spiel und eine rote Karte nach dem Spiel (jeweils gegen ASG) waren die Zeitzeugen dieser Bemühungen.

Immer kämpfen, niemals aufgeben, das Beste versuchen. Diese Prinzipien wurden heute ansehnlich umgesetzt. Und weil wir alle treue Fußballfans sind, fuhren auch wieder einige BVB-Mützen auf strahlenden Gesichtern durch die Kälte mit dem Fahrrad nach Hause.

Wer zur Jahresabschlussfeier kommt, kann diese Mannschaft bewundern.

Euer Michael

 
   
   
© ALLROUNDER