Login

   

D1 gewinnt 4:0 und zieht ins Pokalfinale ein

Details

 

Am heutigen Mittwoch traf die Vorwärts D1 im Halbfinale des Kreispokalwettbewerbs auf VfB Germania Lette.

In den ersten Minuten des Spiels kamen die Pässe noch nicht so genau. Die Nervosität war deutlich zu spüren. In der 13. Minute konnte dann der Ball endlich in das gegnerische Tor eingenetzt werden. Mit diesem ersten Tor fiel die Nervosität deutlich ab. Die Jungs wurden ruhiger, die Pässe effektiver. Die Letter haben gut gestört, weshalb in der ersten Halbzeit kein Tor mehr fiel.
In der Halbzeitpause lobten die Trainer das bisherige Spiel, ermahnten aber auch noch konsequenter zu sein und die Torchancen besser zu nutzen. Motiviert kamen die Vorwärtsler aus der Kabine.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit (31. Min.) fiel dann auch schon das zweite Tor für Vorwärts. Es war doch ein sehr laufintensives Spiel, aber die D1 hat nicht lockergelassen. Vorwärts belohnte sich selbst mit dem 3:0 in der 39. Minute. Das Spiel verlagerte sich schon vorher zunehmend in die gegnerische Hälfte. Die Jungs waren nun warmgelaufen und wollten noch mehr. Sie erarbeiteten sich in der 47. Minute noch das letzte Tor der Partie zum 4:0.

Im Rückblick war es ein wirklich faires Spiel. Der junge Schiedsrichter hat ebenfalls sehr gut und konsequent gepfiffen. Auch der Letter Trainer fand anerkennende Worte zur Vorwärts-Truppe.
Trainer wie Spieler haben sich über den Support durch zusätzliche Zuschauer aus der Vorwärtsfamilie gefreut und bedanken sich an dieser Stelle ausdrücklich. Sicherlich hat das auch ein wenig zum Erfolg beigetragen.

FINAAALEEE!

Im Finale trifft Vorwärts nun auf den Gewinner des zweiten Halbfinales zwischen SpVg Oelde und SV Beckum. Diese beiden Mannschaften spielen am 02.05.19 in Oelde um den Einzug ins Finale.

Das Kreispokal-Finale ist am 08.05.2019 angesetzt. Der Spielort steht noch nicht fest.

Am kommenden Samstag ist wieder Heimspieltag bei Vorwärts. Die D1 verwöhnt ab 11:00 Uhr wieder alle Zuschauer, Spieler und Trainer mit frischen Waffeln und duftendem Kaffee. Vorbeikommen lohnt sich also – wie immer!

   
© ALLROUNDER