Login

   

E1 Turniersieger beim 1. Tag d. Jugendfußballs der E-Jugend

Details

Die E1-Jugend nahm am heutigen Tag des Jugendfußballs in Sünninghausen teil. In Gruppe 2 von 3 starteten neben Vorwärts auch SV Beckum, Wadersloh, Neubeckum, Liesborn und FSG Ahlen.

Im ersten Spiel gegen Wadersloh hatte man den Eindruck, die Jungs seien noch nicht ganz frisch und begannen das Turnier mit einem 1:1 Remis. Im zweiten Spiel gegen FSG Ahlen merkte man deutlich, dass die Jungs im Turnier angekommen sind und konnten einen 4:0 Sieg einfahren. Gegen Liesborn konnte die Siegesserie fortgesetzt werden und bezwangen diese mit 2:0. Nachdem Neubeckum ebenfalls mit 2:0 besiegt werden konnte, stand gegen SV Beckum nun ein „kleines Endspiel“ um die Gruppenführung an. Die Spannung war enorm, auch wenn der Ausgang des Spiels keine größeren Auswirkungen gehabt hätten. Sowohl Vorwärts als auch SV Beckum waren vor dem Spiel sicher in der Endrunde.

Das Spiel begann – wie beim gesamten Turnier im Fair-Play-Modus. In diesem Modus gibt es keinen Schiedsrichter, die Kinder entscheiden und einigen sich möglichst selbst. Nur bei Uneinigkeit wird der Trainer der Gastmannschaft zur Entscheidung hinzugezogen.
Bis zur Hälfte des Spiels schenkten sich beide Mannschaften nichts, beide hatten ungenutzte Torchancen, ebenso wie gute Abwehrleistungen. Die Beckumer hatten als genannte Gastmannschaft die Entscheidungsgewalt über die Zeit und eventuelles Eingreifen bei Uneinigkeit der Kinder. In einer Situation wurde vom Beckumer Trainer (!) ein Freistoß gefordert, ausgeführt und in unser Tor versenkt…. Uneinigkeit bei den Kindern war aber nicht zu erkennen. OK, Kopf hoch, weiter Jungs!
In der letzten Spielminute konnte ein Vorwärtsspieler einen Wahnsinnsschuss aufs Tor bringen, der das Tor auch traf, aber nicht gewertet wurde, da der Beckumer Trainer das Spiel im Flug des Balls abpfiff…. Nach langer Diskussion mit dem ebenfalls anwesenden Staffelleiter wurde uns das Tor nicht zuerkannt. Ärgerlich, denn die Jungs fühlten sich betrogen und waren zunächst am Boden zerstört. Die Trainer mussten mentalen Wiederaufbau leisten… Vorwärts war ja trotzdem in der Endrunde.

Im Viertelfinale traf Vorwärts auf SV Oelde. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Ein 9m-Schießen sollte die Entscheidung über ein Weiterkommen bringen. Nach guten Paraden unseres Torwarts gewann Vorwärts das 9m-Schießen und freute sich bereits jetzt über das Erreichen des Halbfinals. Hier sollte der Gegner RW Vellern lauten. In einem äußerst spannenden Spiel konnte Vorwärts den Siegtreffer zum 1:0 landen und zog mit Pauken und Trompeten ins Finale gegen den SV Beckum ein…

Nachdem im Anschluss an das erste Spiel gegen Beckum lange die Fair-Play-Regeln diskutiert werden mussten, bestand Vorwärts im Finale auf einen neutralen „Zeitnehmer“. Der anwesende Staffelleiter übernahm diese Rolle, um nicht erneut ein Finale ausdiskutieren zu müssen. Trotz Aufforderung des Staffelleiters schafften die Beckumer Trainer es nicht, vollzählig in der vorgesehenen Coaching-Zone einzutreffen.

Die Vorwärts-Jungs wollten es jetzt wissen und entwickelten einen enormen Kampfgeist. Die Einschwörung der Trainer vor dem Spiel gab das Übrige dazu.
Wie im ersten Spiel gab es in der ersten Hälfte einen offenen Schlagabtausch ohne Tore, bis Vorwärts mit jeder Menge durchschlagendem Kampfgeist den Ball im Beckumer Tor einnetzen konnte. 1:0
Der Führungstreffer gab das nötige Selbstvertrauen zurück. Vorwärts konnte sich weiter gut gegen die Beckumer stellen und verteidigte die Führung energisch bis kurz vor Schluss. Vorwärts gab sich immer noch gut konzentriert und es gelang den Jungs mit geballter Willenskraft den Ball kurz vor Schluss ein zweites Mal im Beckumer Tor unterzubringen. 2:0
Im restlichen Spielverlauf gaben die Beckumer aber keineswegs auf. Diese hatten nur noch eine Torchance, dann war das Spiel aber aus und Vorwärts hatte das Turnier GEWONNEN.

Die Vorwärts-Bande war außer sich vor Freude und feierte den Sieg über Beckum und den Turniersieg. Super Leistung, Spitzenklasse!

 

 

   
© ALLROUNDER