Login

   

F1 weiterhin erfolgreich

Details

 

Am Samstag (14.09.19) stand für uns das zweite Saisonspiel in der Gruppe 2 an. Nach erfolgreichen Start gegen Fortuna Walstedde wollten wir nun auswärts beim SV Neubeckum 2 ebenfalls erfolgreich den Platz verlassen.

Bei sonnigem Wetter hieß es für uns bereits um 10:00 Uhr  Anstoß im Harbergstadion. Wir setzten auf die gewohnte Anfangsaufstellung und die Marschrichtung war den Spielern klar. Die Trainer hofften nur, dass alle von Beginn an hell wach sind. Es sollte auch gleich gut losgehen, mit der ersten Chance konnte Berkay Aydinlik bereits in der 1`Minuten zur Führung treffen. Nach Wiederanstoß eroberten wir uns gleich erneut den Ball und Lennox Splett traf mit seinem ersten Schuss zum 2:0 (1`). Neubeckum tat sich sehr schwer aus der eigenen Hälfte zu kommen. Zwei weitere Chancen von Ibrahim Madmar und Lennox  wurden vergeben, eher erneut Berkay in der 4`zum 3:0 traf. Berkay hatte heute zu Beginn einen „Goldenen Fuß“ und konnte bereits in der 6`mit seinem 3 Treffer innerhalb von 6 Minuten zum 4:0  erhöhen. Unsere Mannschaft hatte weitere hochkarätige Chancen, diese wurden jedoch zum Teil fahrlässig vergeben. Ein weiterer Treffer sollte in der ersten Halbzeit nicht mehr fallen. Somit ging es mit einer 4:0 Führung in die Halbzeit.  Der leidtragende der einseitigen ersten Hälfte war Amadeus Berger im Kasten, er durfte keinen Ball halten. Daher durfte er zur zweiten Halbzeit auf dem Feld spielen. Ins Tor für Amadeus ging Ibrahim.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete,  ein Spiel auf ein Tor. Malik Maruhn, Amadeus  und Berkay  vergabe zu Beginn weitere gute Chancen, ehe es Malik  gelang den Ball zum 5:0 ins Netz zu befördern.  Jetzt ließen unsere Jungs den Ball sehr gut laufen  und nutzten die breite des Feldes. So war es erneut Berkay der sich auf seiner Seite durchsetzen konnte und zum 6:0 (26`) traf. Keine Minute später konnte Amadeus nun eine seiner Chancen erfolgreich nutzen und traf zum 7:0. In der 30`wurde uns, nach einem Handspiel, ein Freistoß zugesprochen. Luca Tunc übernahm Verantwortung und traf traumhaft zum 8:0. In der 37`rollte erneut ein Angriff über die rechte Seite, die gute Hereingabe konnte Paul Franke zum 9:0 Endstand verwandeln. Somit ging ein sehr einseitiges Spiel, auch aufgrund des Altersunterschieds, mit 9:0 an uns.

Die Trainer Franke /Kumar waren mit der spielerischen Art und phasenweise guten Kombinationsspiel  zufrieden, einzig die Chancenauswertung muss verbessert werden. Unsere Defensive wurde heute leider nicht gefordert.

Für uns waren dabei: Berkay Aydinlik (4); Luca Tunc (1); Amadeus Berger (1); Malik Maruhn (1); Jeremy Kumar; Antonius Cicek; Paul Franke (1); Ibrahim Madmar und Lennox Splett (1)

Trainer: Emanuel Kumar und Sebastian Franke

 

F1 mit Testspielerfolg

Details

Am Mittwoch traten wir zu einem Freundschaftsspiel bei Fortuna Walstedde an. Bei regnerischen Wetter wurde eine Spielzeit von zweimal 25 Minuten vereinbart. Wir Trainer nutzten das Spiel um zwei, drei Varianten und positionswechsel auszuprobieren. Das Spiel unserer Mannschaft begann ein wenig zerfahren. Die Umstellung funktionierte nicht so wie erhofft. Eine Überlegenheit war zwar vorhanden, jedoch fehlte vorm Tor die Konzentration und kaltschnäutzigkeit. Im Laufe des Spiels hat sich diese jedoch gelegt. Ibrahim Madmar und Aiden Bochem trafen für uns. Leider musste Amadeus Berger auch einen Ball aus dem Netz holen. Somit ging es mit einer 2:1 Führung in die Halbzeit.

Zur zweiten Halbzeit sollten, die sonst mit Defensiv aufgaben vertrauten Spieler in der Offensive ihre können zeigen. Auch Fortuna Walstedde wechselte ordentlich durch und setzte nun überwiegend die jüngeren (2012er) Spieler ein. Somit war es in der zweiten Halbzeit fast ein Spiel auf ein Tor. Die vereinzelten Chancen konnte Efesalim Cosgun, der nun unser Tor in der zweiten Halbzeit hütete, vereiteln, bis auf ein Schuss. Da war er chancenlos. Vorne sollte es nun auch klappen. Chancen über Chancen wurden erspielt , einige gute Ecken brachten Gefahr und auch Tore. Am Ende hieß es durch weitere Tore von Berkay Aydinlik, Lennox Splett (2), Luca Tunc, Antonius Cicek und erneut zweimal Ibrahim Madmar 9:2 für uns.

Insgesamt ein interessanter Test, erfreulich ist die Anzahl der verschiedenen Torschützen. 

Am Samstag geht's in der Liga gegen Neubeckum weiter. Anstoß ist um 10:00 Uhr, Am Stadion 5, Neubeckum

7:1 Erfolg zum Saisonauftakt

Details

 

Am 07.09.19 trafen wir zum ersten Ligaspiel auf unseren Nachbarn aus Walstedde. Für unseren Gast war es das erste Spiel nach der Sommerpause mit der Mannschaft und hatten bisher auch nur eine Hand voll Trainingstage. So gab es am Anfang der Partie einige Abstimmungsprobleme beim Gast. Im Laufe der Partie hat man sich gefestigt. Unsere Mannschaft war von Beginn an auf Betriebstemperatur und nutzte die Unordnung der Gäste geschickt aus. Viel ging über die Außen Lennox und Aiden. Chancen durch Ibrahim, Luca, Lennox, Aiden und Berkay konnte der am heutigen Tag gut aufgelegte Gästetorhüter abwehren. Unser Team blieb aber ruhig und spielte ihr Spiel konsequent weiter. So wurde sie in der 12. Minute durch Antonius belohnt. Er traf mit einem Distanzschuss zum erlösenden 1:0 und machte sich damit nachträglich ein eigenes Geburtstagsgeschenk. Weitere Tore sollten in der 1. Hälfte aber nicht mehr fallen, da wir immer wieder am Torhüter der Gäste scheiterten. Die vereinzelten Konter der Gäste konnte unsere Abwehr um Antonius, Efesalim, Luca, Jeremy, Paul sowie im Tor Amadeus abwehren.

Eine Umstellung in der zweiten Hälfte musste nicht erfolgen, da bisher alles nach Plan lief, lediglich die Chancenverwertung war ausbaufähig.  Gleich zu Beginn ging es wieder Richtung  Gästetor. Ibrahim und Lennox vergaben ihre Chancen, Berkay traf freistehend den Ball nicht richtig. Wie es im Fußball manchmal so ist, wenn du vorne nicht triffst wirst du hinten bestraft. So erzielte Walstedde in der 26. mit einem schönen Treffer aus dem nichts das 1:1. Der Treffer wurde natürlich ausgiebig gefeiert. Unsere Jungs zeigten sich jedoch unbeeindruckt, konnten sie doch auf ihre Stärken vertrauen. So war es Lennox der mit einem strammen Schuss über seine rechte Seite flach ins lange Eck zur 2:1 Führung traf (27.).  Nun sollten die sich bietenden Chancen auch genutzt werden. Dieses tat Berkay in der 29. zum 3:1. Nach weiteren  Chancen durch Aiden, Luca, Jeremy und Berkay  waren wir in der 33. durch Berkay und Ibrahim  doppelt erfolgreich und gingen mit 5:1 in Führung.  So sollte es in der 37. nochmals gelingen doppelt zu treffen. Erneut  Berkay mit seinem dritten Treffer und Aiden trafen  zum 7:1 Endstand. 

Die Trainer beider Teams hatten  nach dem offiziellen Spiel noch  Extratime vereinbart, so konnten alle Spieler genügend Spielzeit erhalten. Bei unserer Mannschaft entschied sich der Trainer Franke dazu, die sonstigen Defensivkräfte offensiv aufzustellen dafür durfte die Offensive verteidigen. Gleich von Beginn an ging es gut los. Berkay traf frühzeitig, aber auch Walstedde traf zum zwischenzeitlichen 1:1. Bei uns war in der „Extratime“  die Chancenauswertung  sehr gut. Amadeus in der 5., Luca 10. und erneut Amadeus 12. entschieden die Extratime mit 4:1 für sich und zeigten klasse Spielzüge.

Ich war mit der gezeigten Leistung der Mannschaft mehr als zufrieden.

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw, 2), Efesalim Cosgun (Tw), Antonius Cicek (1), Paul Franke, Jeremy Kumar, Luca Tunc (1), Lennox Splett (1), Ibrahim Madmar (1), Aiden Bochem (1) und Berkay Aydinlik (4)

 

Knapper 5:4 Erfolg bei TuS 1859 Hamm

Details

 

Am  Mittwoch, 04.09.19 trafen wir  zu einem Freundschaftspiel auf die F1 der TuS 1859 Hamm.  Unsere Mannschaften mussten den Ausfall beider Torhüter verkraften, dieses wurde jedoch von der Mannschaft gut kompensiert. Beide Mannschaften taten sich zu Beginn der Partie schwer. Es gelang keiner Mannschaft sich gute Torchancen zu erarbeiten. So was es folgerichtig das eine Standartsituation  zum ersten Torerfolg führte. TuS Hamm konnte in der 6. einen Freistoß direkt zur 1:0 Führung verwandelt. Aber bereits mit dem Anstoß führte der Angriff zur einer Ecke für uns.  Lennox Splett schlug dies im Strafraum und plötzlich zappelte der Ball im Netz. Der Torwart hatte sich den Ball selber ins Tor gelegt. Somit stand es wie aus dem nichts 1:1. Direkt mit dem Anstoß schlug der Ball erneut bei uns im Tor ein. Der Hammer Spieler schoss direkt von der Mitte aufs Tor und traf zum 2:1.  Beide Mannschaften bemühten sich nun das Spiel zu kontrollieren, es gelang aber keine Mannschaft so wirklich. Chancen waren auf beide Seiten selten. Torchancen erfolgten überwiegen aufgrund Einzelaktionen. Tore sollten jedoch in der 1. Halbzeit  nicht mehr  fallen.  Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Viele und ungewöhnliche Fehlpässe unserer Mannschaft. Die Defensive hatte in der Hälfte einiges zu tun und Ibrahim im Tor musste das eine ums andere mal retten. Eigene Chancen waren Mangelware.  So dauerte es bis zur 39. Minute als Aiden eine Einzelaktion zum Ausgleich abschloss. Somit ging es mit einem 2:2 in den dritten Abschnitt. Die Mannschaft wurde von Kumar/Franke nochmal wach gerüttelt. Jeremy legte den Anstoß Ibrahim auf, dieser schoss von der Mitte aufs Tor und traf zum 3:2. Der Jubel war noch nicht vorbei, da traf Hamm im Gegenzug zum 3:3.  Mit einsetzendem Regen wurde das Spiel unserer Mannschaft ansehnlicher. Einige Kombinationen sind nun geglückt und Abschlüsse sollten nun des  Öfteren folgen.  Zwei Minuten nach dem Ausgleich war es erneut Ibrahim der in der 42. Minuten zum 4:3 erfolgreich war. Die erneute Führung brachte nun ein wenig Leichtigkeit ins Spiel unserer Jungs. So war es erneut Ibrahim der in der 51. Minute mit seinem 3 Treffer zum 5:3 traf. Weitere Treffer sollten uns heute nicht gelingen. So war es dem Gastgeber gelungen mit einer schönen Kombination über unserer linken Abwehrseite zum 4:5 zu treffen.

 

Insgesamt eine durchwachsene Partie mit Höhen und Tiefen und ein Gegner der nicht viel zugelassen hat.

 

Jetzt wird der Saisonstart entgegengefiebert….

 

Los geht´s am 07.09.19 um 11:00 Uhr am Lindensportplatz. Gast ist die Fortuna aus Walstedde.

 

 

Vorwärts Ahlen F1 - Hammer SC 08 14:2

Details

 

Bei bestem Fußballwetter traten wir am 02.09.19 zu einem Freundschaftsspiel bei der F1 des Hammer SC 08 an.  Unsere Trainer Sebastian Franke und Emanuel Kumar vereinbarten eine Spielzeit von 3 x 20 Minuten, so war es möglich allen Spielern ordentlich Spielzeit zu ermöglichen. Für das Spiel konnten sie auf fast alle Spieler zurückgreifen, so dass einige Spielzüge und Varianten ausprobiert wurden.  

 

Gleich von Beginn an waren alle Spieler hell wach, jedoch fehlte zu Beginn ein wenig die Feinabstimmung. Im Laufe der ersten Halbzeit wurde unser Team jedoch immer ballsicherer und erspielten sich sehr gute Chancen, jedoch fehlte zum Zeitpunkt noch die Genauigkeit. Auch die Hammenser Spieler brauchten ein paar Minuten um eigene Chancen zu erspielen. Die Defensive um Paul Franke und Efesalim Cosgun sowie Amadeus Berger im Tor standen jedoch gut und ließen nichts anbrennen. So war es Berkay Aydinlik mit einem Doppelschlag der in der 17. und 18. Minute zur verdienten Führung traf. Malik Maruhn erhöhte zum 3:0 Halbzeitstand.

 

Gleich zum Beginn der 2. Halbzeit drückten unsere Jungs weiter aufs Hammer Tor. Diese konnte der Goalie jedoch abwehren. In der 23. setzte Ibrahim Madmar sich über die linke Seite durch und flankte den Ball von der Eckfahne im Strafraum, der Ball senkte sich jedoch unhaltbar ins Hammer Tor. Gleich nach dem Wiederanstoß erkämpfte sich Malik M. den Ball und setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch und schloss das Solo mit dem 5:0 erfolgreich ab (24.). Der Treffer  für die Hammenser (28.) war unhaltbar.  In der 30. war es erneut Malik M. der zuerst eine Ecke erfolgreich abschließen konnte und ein paar Sekunden später  klasse von der linken Seite durch  Aiden Bochem im Strafraum bedient wurde. So stand es bereits 7:1 für uns. Unsere F1 wurde immer Ballsicherer und zeigten Phasenweise tolle Spielzüge und Kombinationen. Den Spielverlauf trübte auch nicht der wunderschöne Distanztreffer der Hammer. Zur 2. Halbzeit stand es somit 7:2.

 

Einige Umstellung wurde nun durch das Trainerduo vorgenommen. So sollte nun wieder Efesalim C. das Tor für Amadeus B. hüten und konnte sich im Laufe der 3. Hälfte des Öfteren beweisen und hielt seinen Kasten mit glänzenden Paraden sauber.  Anders unsere Offensive, sie erspielten sich weiter Chancen und waren erfolgreich. So war es Aiden B.(43.), Luca Tunc mit einem Solo über den halben Platz (44.), erneut Malik M. (47. Und 50.) sowie Ibrahim M. In der 55. konnte Malik eine durch Ibrahim geschlagene Ecke erfolgreich zum 13:2 einnicken. Mit dem Schlusspfiff konnte Amadeus B. den Schlusspunkt setzen und traf zum 14:2 Endstand.

 

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw)(1), Efesalim Cosgun, Paul Franke (C), Antonius Cicek, Luca Tunc (1), Malik Maruhn (7), Berkay Aydinlik (2), Aiden Bochem (1), Ibrahim Madmar (2) und Jeremy Kumar

 

Turniersieg bei Westfalia Vorhelm

Details

 

Am heutigen Sonntag nahmen wir von der F1 am F – Juniorenturnier  der SG Vorhelm / Enniger teil.  Neben dem Gastgeber SG Vorhelm / Enniger nahmen noch die Mannschaften von RW Ahlen, RW Vellern2 und die SpVgg Oelde III teil.

Wir durften bei regnerischem Wetter das Turnier gegen RW Ahlen eröffnen. Unsere Spieler sind von Beginn an gut ins Turnier gestartet. So war es folgerichtig das Malik Maruhn zur 1:0 Führung traf. Hier und da gab es noch Abstimmungsprobleme im Spiel nach vorne, so das eine Einzelaktion von Ibrahim Madmar zum 2:0 führte.  Somit sind wir mit einem verdienten Sieg ins Turnier gestartet.

In der zweiten Partie ging es gegen den Gastgeber. Von der 1. Minute an waren wir am Drücker und ließen keine Zweifel aufkommen das wir das Spiel gewinnen wollten. Leider ließen wir im Laufe der Partie einige sehr gute Chancen liegen, jedoch sollte sich dieses heute nicht rächen. Unsere Defensivarbeit war heute von Anfang an stark. So war es erneut Ibrahim M. sowie Berkay Aydinlik die zum ungefährdeten 2:0 Sieg trafen.

Der Gegner im dritten Spiel hieß RW Vellern2. Unsere Jungs wurden nun im Laufe des Turniers sicherer im Kombinationsspiel. Dieses zeigte sich auch an den zahlreichen Chancen in dieser Partie. Letzt endlich ging die Partie durch drei Treffer von Ibrahim und ein weiterer durch Lennox Splett mit: an uns. Der Vellerner Torhüter verhinderte eine höhere Niederlage.

Bereits vor dem letzten Spiel war der Turniersieg sicher. Dieses sollte unsere Jungs jedoch nicht davon abhalten weiter Fußball zu zeigen. Im besten Spiel unserer Mannschaft am heutigen Tag lief der Ball und Gegner, so dass zahlreiche Chancen für uns im Minutentakt folgten. Am Ende hieß es durch die Tore von Malik M. (2), Lennox S. (2), Ibrahim M., Antonius Cicek und Paul Franke 7:1 für uns. Beim Gegentor war Amadeus, der heute einen eher ruhigen Tag hatte,  chancenlos.

Am Ende des Tages waren wir mit 4 Siegen und 15:1 Toren Turniersieger in Vorhelm.

Die Trainer waren mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden. Eine Steigerung war von Spiel zu Spiel erkennbar und das besprochene wurde umgesetzt.

Bereits morgen  geht´s für unsere F1 weiter. Um 17:00 Uhr sind wir beim Hammer SC zu Gast.

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw,C), Antonius Cicek (1), Paul Franke (1), Aiden Bochem, Lennox Splett (3), Berkay Aydinlik (1), Malik Maruhn (3), Ibrahim Madmar (6) und Luca Tunc;

Unentschieden zum Saisonauftakt

Details

 

Am Freitag, 30.08.19 traten wir bei sonnigen Temperaturen  zu einem Freundschaftsspiel bei SV Westfalia Soest an. Die Freundschaftsspiele gegen Soest sind für uns bereits eine Tradition in der Vorbereitung, da man sich die letzten Spielzeiten immer zum Freundschaftsspiel verabredet hatte.

Alle waren gespannt wie der Saisonstart  laufen würde, da zum jetzigen Zeitpunkt erst eine Trainingseinheit mit fast allen Spielern absolviert wurde.

 Dementsprechend begann unser Team auch ein wenig ungeordnet das Spiel. Die Abstimmung zwischen Abwehr und Angriff passte noch nicht ganz. Nachdem Soest in der Anfangsphase stark gedrückt und sich einige gute Chancen erspielt hatte, die Amadeus im Tor parieren konnte, war der Gastgeber in der 2. Minute erfolgreich.  Wir haben einige Zeit gebraucht um ins Spiel zukommen, mit der Zeit gelangen uns aber vermehrt Abschlüsse und Kombinationsspiel. So wie auch in der 18. Minute. Der gute Soester Keeper konnte zwei riesen Chancen parieren, jedoch landete der Ball gut 15 Meter vom Tor entfernt bei Antonius. Er nahm sich ein Herz und traf wunderschön zum 1:1.  Im weiteren Verlauf der Partie hatten wir mehr Spielanteile und Chancen. Lennox verzog frei vorm Tor. Malik und Ibrahim sowie Luca scheiterten am Schlussmann.  In der 18. konnte Soest aus dem nichts das 2:1 erzielen. So ging es in die erste Halbzeit.  Zum Beginn der 2.Hälfte hatte unser Trainerduo die Mannschaft ein wenig umgestellt. Wir waren von Beginn an am Drücker. So war es Aiden der in der 23. Minute die Verwirrung vorm Tor nutzten konnte und   zum 2:2 traf. Das Tor war Aidens erster Treffer fürs Team, dieser wurde natürlich ordentlich bejubelt.  Ein paar Minuten später traf Aiden gleich nochmal, leider war vorher ein klares Handspiel ersichtlich, so dass der Treffer nicht zählte.  Im weiteren Spielverlauf hatten wir das Geschehen im Griff und erarbeiteten uns Chancen über Chancen. Der Ball lief phasenweise gut und so war es klar dass wir weitere Treffer erzielen sollten.  Dieses gelang Luca 27. mit einem Distanzschuss und Ibrahim 33. mit einem Solo. So stand es 4:2 für uns. Aber die Soester gaben nicht auf und erspielten sich vereinzelte Chancen. In der 39. wurde eine glücklich genutzt. So ging es mit einer 4:3 Führung in die zweite Halbzeit.  Zum Beginn der 3. Hälfte tauschte Efesalim mit Amadeus die Torwarthandschuhe.  Efesalim konnte sich in der Spielphase auch des Öfteren Beweisen.  Chancen gab es auf beide Seiten und so war es Malik der für uns in der 53. zum 5:3 traf. Die Soester gaben nun nochmal alles und unsere Defensive war nun gefragt. Leider konnte in der 55. der Ball nicht entscheidend geklärt werden und Soest traf zum 4:5. Die Soester waren nun oben auf  und erspielten sich weitere Chancen. Wir konnten leider keine Entlastungsangriffe erarbeiten. So war es folgerichtig das Soest zum 5:5 (58.) traf. So ging das Spiel dann auch verdienter maßen zu Ende. Im Anschließendem 9 Meter Schießen hatten alle wieder Spaß.

Insgesamt war es ein verdientes unentschieden mit einigen Höhen und Tiefen unserer Mannschaft. Für das erste Spiel war es aber eine gute Leistung.

Es waren dabei: Amadeus Berger (TW), Jeremy Kumar, Paul Franke, Aiden Bochem (1), Luca Tunc(1), Antonius Cicek (1), Efesalim Cosgun (Tw), Malik Maruhn (1), Berkay Aydinlik, Ibrahim Madmar (1) und Lennox Splett

Weiter geht´s am Sonntag im Rahmen der Sporttage beim Turnier von Westfalia Vorhelm. Start ist um 10:00 Uhr auf der Sportanlage in Vorhelm.

 

F1 – hervorragender zweiter Platz beim Warendorfer SU Sanitop-Wingenroth-Sommercup 2015

Details

Nach dem gestrigen erfolgreichen Turnier in Ennigerloh konnte die Vorwärts-F1 heute in Warendorf nahezu an den Erfolg anknüpfen und hat einen hervorragenden zweiten Platz beim Warendorfer SU belegt.

Bei sieben teilnehmenden Mannschaften wurde im Modus „jeder gegen jeden“ gespielt. Im ersten Spiel trafen wir auf zunächst auf eine der beiden Gastgebermannschaft Warendorf 2. Die Partie konnte so früh am Tag verhalten mit 2:1 gewonnen werden.
Als zweites trafen die Vorwärts-Kicker auf den späteren Turniersieger BSV Ostbevern. Dieses Spiel mussten wir leider 1:0 für Ostbevern hingeben, wobei mindestens ein unentschieden drin gewesen wäre.
Im direkten Anschluss an die Partie (mit wenigen Minuten Pause) war der nächste Gegner die andere Gastgebermannschaft Warendorfer SU 1. In diesem Spiel scheint unsere F1 dann endlich warmgespielt zu sein. Nach der Begegnung konnten wir drei weitere Tore und drei weitere Punkte unserem Konto gutschreiben und unser Richard schaffte einen Hattrick.
Unsere darauffolgende Paarung gegen den VfL Senden hatte einige Nerven gekostet, da viele Torchancen da waren, der Ball aber zunächst nicht über die Torlinie rollen oder fliegen wollte. Latte, Pfosten, Torwart. Irgendwie war das Tor wie zugenagelt. Kurz vor Schlusspfiff konnten unsere Jungs dann doch noch das runde Leder im gegnerischen Kasten unterbringen.
 
Als nächster Gegner stand SC Hoetmar auf dem Plan. Souverän netzten unsere Jungs drei Mal im gegnerischen Tor ein. Hierunter auch eine perfekte Bogenlampe von Sören. Mit dem Sieg dieses Spiels hatten wir bereits den zweiten Platz sicher und konnten die letzte Partie gegen SC DJK Everswinkel ohne Druck ebenfalls 1:0 für uns entscheiden.

Für uns wäre zu diesem Zeitpunkt– wenn auch nicht aus eigener Kraft – noch ein erster Platz möglich gewesen. Hierfür hätte die letzte Partie Ostbevern : Warendorf 2 aber unentschieden ausgehen müssen, aber das sollte nicht sein. Egal.

Nach dem Erfolg vom Vortag sind Spieler wie Trainer mit dem heutigen hervorragenden zweiten Platz durchaus zufrieden. Jungs, wir sind stolz auf Euch!!!

Turniersieg der F1 Jugend beim SuS Ennigerloh Sommerturnier 2015

Details

 

Was wir heute erlebt haben, war eine Mannschaft wie aus dem Bilderbuch. Alle Jungs haben teilweise alles abgerufen, was in den Trainingseinheiten vermittelt wurde. Es wurden tolle Pässe gespielt, die Breite des Feldes wurde ausgenutzt und die Abschlüssen waren E-Jugendreif.
Ach, wäre das schön, wenn es immer so laufen würde! Alle Jungs hatten richtig Spaß.

Unser erster Gegner in der Gruppenphase war SVW Soest. Das Spiel haben wir mit 1:0 für uns entschieden.
Das zweite Spiel gegen TuS Uentrop konnten wir mit 5:0 gewinnen. Schon da war deutlich zu spüren, dass heute noch was geht.
Das weitere Spiel gegen ASG ging 1:0 für uns aus. Dieses Spiel war echt spannend, letztendlich konnten wir es für uns entscheiden.
Den bis dahin Gruppenzweiten SuS Ennigerloh konnten wir mit 2:0 besiegen. Es lief…

Wir sind dann mit 12 Punkten und 9:0 Toren Gruppenerster geworden und haben somit das Halbfinale erreicht. Der Gegner im Halbfinale hieß als Gruppenzweiter der Gruppe B: SuS Enniger .
Die Jungs waren so motiviert, entwickelten einen Ehrgeiz, den ich so noch nicht kannte. Es wurden Pässe gespielt, diagonal und durch die Mitte. Wir Trainer waren zeitweise selbst überrascht. Zitat Robin: „Was ist mit den Jungs los?“ Dieses Spiel konnten wir mit 2:0 gewinnen.
Mit diesem Ergebnis haben wir uns also ohne Gegentor und einer super Leistung unseres Torwarts Veli ins Finale gespielt. Die Jungs haben kaum Schwäche gezeigt.

Der Finalgegner sollte Westfalia Vorhelm heißen, die sich im anderen Halbfinale mit 3:2 gegen Ennigerloh 1 durchsetzen konnten. So kam es wieder einmal zum Derby und zu meinem Traumfinale.

Dass es die zuschauenden Eltern nicht mehr auf den Sitzen hielt, war ja klar, aber das Finale war so spannend, dass die betroffenen Vorwärts-Eltern nicht ohne Bewegung auskamen. Spielfeldlänge hoch und runter...
Es war ein Spiel auf Augenhöhe. beide Mannschaften schenkten sich nichts. Fast wäre Vorhelm kurz vor Schluss noch in Führung gegangen, doch unser Torwart war mal wieder passend zur Stelle. Nach dem Schlusspfiff lautete der Endstand 0:0. Somit musste das Finale im Neunmeterschießen entschieden werden.
Die Torschützen in folgender Reihenfolge: Veli, Eray, Tom, Shane.
Alle Eltern und Trainer waren so angespannt und nervös, dass man nicht zuschauen konnte, wegsehen ging aber überhaupt nicht.
Die Jungs waren eiskalt und haben nach 4 sicher versenkten Neunmetern das Finale für sich entschieden, da Vorhelm – auch teilweise unglücklich - zwei verschossen hat. Unser Torwart musste nur einmal hinter sich greifen.

Nach der heutigen Leistung unserer Jungs war der Turniersieg sowas von verdient. Habt ihr echt super gemacht, Jungs!

Nach der Siegerehrung feierten die Jungs beim Umziehen unter sich in der Kabine den Sieg. Die waren so laut,  dass man sie auch draußen gut hören konnte. Ich glaube, wenn ein Trainer dabei gewesen wäre, hätte er eine Wasserdusche bekommen. Puuh! Nochmal Glück gehabt und der Wasserdusche entkommen.

Es geht weiter mit uns, Jungs und Eltern. Ihr seid echt eine coole Truppe. Fortsetzung folgt… gerne schon morgen in Warendorf??? Zwinkernd

F1 und F2 gemeinsam bei den Sommerspielen 2015 in Rheine

Details

 

An diesem Wochenende machten sich die F1 und dieF2-Jugend gemeinsam auf den Weg zu den Sommerspielen 2015 bei der JSG Amisia nach Rheine, um dort zum ersten Mal mit der Fußballmannschaft eine Nacht zu zelten.

Bereits im Januar diesen Jahres, als die F1 bei den Winterspielen bei der JSG Amisia Rheine zu Gast war, boten uns die Verantwortlichen wegen der weiten Anreise die Möglichkeit der Übernachtung bei den Sommerspielen auf dem Sportplatz an. Nach erster Skepsis, ob das Wetter auch mitspielt, bot uns der Gastgeber im Fall der Fälle zunächst die Ausweichmöglichkeit in die Umkleidekabinen. Nach Rücksprache mit den Eltern fand diese Idee großen Zuspruch bei den Eltern und so ging bereits im Winter die Planung und Organisation für die erste „große“ Mannschaftsfahrt mit Übernachtung los.

25 Kinder und 15 Erwachsene, darunter auch einige Elternteile und Geschwisterkinder, verteilt auf drei Bullis mit zwei Anhängern und drei PKWs waren bereit für ein Abenteuer in der Emsaue Rheine.

Am Freitag, 05.06.2015 ging es also los. Die F1 und die F2 traf sich gegen Mittag bei bestem Wetter (33°C), um gut gelaunt und aufgeregt zu starten.
Nach ca. einer Stunde Fahrt bei Spitzenstimmung begann sofort der Aufbau der mitgebrachten Zelte, Pavillons und die Stromversorgung für den Kühlschrank und Licht. Die Kinder bestaunten und inspizierten währenddessen die zwei gut gepflegten Fußballplätze und das zusätzlich große Platzangebot an Rasenfläche zum Laufen, Spielen und Toben. Während die Betreuerinnen den Einkauf von Getränken, Knabbereien, Grill- und Frühstückssachen erledigten, bespaßten die anderen Betreuer die Kinder mit Eimern voll Wasser, um sich bei dem heißen Wetter mit einer Wasserschlacht abzukühlen. Für die innere willkommene Erfrischung sorgte eine mitgebrachte Wassermelone für alle. Das war eine tolle Idee und tat richtig gut.

Nach der Wasserschlacht folgte für die meisten Kinder gleich ein nächstes Highlight. Auf dem hinteren Stück der großen Rasenfläche startete am frühen Abend ein Heißluftballon, dessen Abfahrtvorbereitung von den meisten Kids spannend beobachtet wurde. Als der Ballon dann von den Leinen gelassen wurde, freuten sich auch die Ballonfahrer von so vielen Kindern auf eine gute Reise geschickt zu werden.

Die Grillkohle glühte bereits für das gemeinsame Abendessen bei leckeren selbstgemachten Salaten, Rinderspießen mit Peperoni, Steaks und Würstchen. Sehr lecker. Nach dem Essen ging es für die Jungs und Mädels nochmal zum Austoben auf die große Wiese, ehe die in Gruppen eingeteilten Kids mit den Trainern, Betreuern und Eltern in die Dusche gingen.

Ein Feuerkorb sollte anschließend den Abend für die Jungs am Lagerfeuer abschließen. Es fing leider an zu regnen. Das Feuer brannte bereits, als sich die Erwachsenen aber dann doch dazu entschieden, die F-Jugend im Hinblick auf das am nächsten Tag stattfindende Turnier schlafen zu legen. Natürlich war nicht sofort Ruhe und so dauerte es zunächst, bis es etwas ruhiger wurde.
So schön das Wetter tagsüber war, deutete bereits Wetterleuchten auf ein mögliches Gewitter hin. Der heiße und aufregende Tag hatte bei den Jungs bereits seinen Tribut gefordert, denn einige wenige waren bereits auf die Matratze gefallen und auch eingeschlafen. Ein paar andere nutzten die Möglichkeit sich mit drei Betreuern im Vereinsheim einzuquartieren. Schließlich hört sich so ein aufziehendes Gewitter im Zelt viel schlimmer an als in einem Gebäude. An dieser Stelle geht ein ganz großer Dank an den Gastgeberverein, der uns nicht nur die Umkleidekabinen, sondern auch noch das Vereinsheim als Notunterkunft zur Verfügung stellte.
Nach vielen Blitzen in der Ferne und zwei bis drei kräftigen Donnerschlägen innerhalb von ca. 2-3 Stunden hörte auch der Regen gegen 2.00 Uhr auf die wachgebliebenen und wachgewordenen Kinder fanden auch wieder Ruhe und Schlaf. Endlich konnten auch die Erwachsenen mit dem Tag abschließen und versuchen den verdienten Schlaf zu finden.

Morgens um 6.00 Uhr waren die ersten Erwachsenen schon wieder auf den Beinen, um den ersten Kaffee für den Rest des Betreuerteams zu beschaffen. Gegen 7.00 Uhr wurden uns von der JSG Amisia Brötchen für alle zur Verfügung gestellt und langsam kehrte wieder Leben in unser Vorwärts-Camp. Nach der mannschaftlichen Morgenhygiene gab es ein Mannschaftsfrühstück als Stärkung für das anstehende Turnier. Einige Eltern kamen zur Anfeuerung zum Turnierbeginn aus Ahlen nach.

Am Turniertag sollte es für F1, F2 und F3 jeweils ein eigenes Turnier geben. Da es ja um den Spaß an der Sache gehen sollte und wirklich alle ihren Spaß haben sollten, erlaubte uns die Turnierleitung sogar noch eine „Geschwistermannschaft“ zu stellen. Diese bestand aus allen mitgereisten Geschwisterkindern im Alter zwischen 10 und 15 Jahren und durfte im F1-Turnier außerhalb der Konkurrenz starten. Die bunt gemischte Mannschaft entschied bis auf das letzte Spiel gegen die eigene F1 jedes Spiel für sich.
Die „richtige“ F1-Mannschaft hatte anfängliche Schwierigkeiten nach so einer Nacht ins Turnier zu finden und verlor zunächst die ersten drei Spiele. Danach allerdings waren die Jungs dann endlich wach und konnten die restlichen drei Spiele für sich entscheiden. Diese Leistung reichte für den zweiten Platz im Turnier. Super!
Bei der F2 schienen die Jungs ebenfalls etwas Zeit gebraucht zu haben, um in das Turnier zu finden. Nach drei Unentschieden spielte die F2 um Platz 5 und gewann das Spiel.
Bei der Siegerehrung durfte sich jeder Spieler über einen kleinen Pokal freuen, nicht zuletzt sogar auch die Spieler und Spielerinnen der „Geschwistermannschaft“ für die Leistung und als Andenken. Alle Vorwärts-Teilnehmer, egal welcher erreichte Platz, waren zufrieden, stolz – und müde. Einem Trainer fiel mit der Siegerehrung vor Erleichterung alle Last ab und konnte seine Freudentränen kaum zurückhalten.

In den Spielpausen nutzten die Erwachsenen schon mal die Zeit zum Packen und Abbauen, so dass nach der Siegerehrung die Heimfahrt bald angetreten werden konnte.
Geschafft von der anstrengenden Nacht aber erleichtert, dass alles gutgegangen ist, trafen beide Mannschaften wieder am Lindensportplatz ein.

Alles in allem eine gelungene Fahrt, welche aber ohne Unterstützung von außen und helfende Hände vor und nach der Fahrt nicht möglich gewesen wäre.

Wir danken in erster Linie unserem Verein Vorwärts Ahlen für die Unterstützung in dieser Angelegenheit, den mitgereisten Betreuern/Eltern für die Glanzleistung bei der Unterhaltung der Kinder, Aufbau, Abbau und einen dennoch gemütlichen Abend, den nachgereisten Eltern für die Anfeuerung des Teams, den daheimgebliebenen Eltern für die leckeren Salate, der Fleischerei Beermann für leckere Würstchen und Steaks zum Spitzenkurs und nicht zuletzt dem Gastgeberverein JSG Amisia Rheine für:
- die Möglichkeit der vorzeitigen Anreise
- die Bereitstellung der Notunterkünfte, einschließlich des Vereinsheims
- die Bereitstellung des Kühlraums und Bierzeltgarnituren
- für die Brötchen und den Kaffee am Morgen sowie die Grills am Abend
- für die Möglichkeit der Teilnahme der „Geschwistermannschaft“ und dessen Preise
- einfach dafür, dass ihr so ein toller Gastgeber wart.

Bereits nach der Abreise hatten ein paar Kinder gefragt, ob wir das im nächsten Jahr nochmal wiederholen können….

Peter Stewing

Details

 

E1 Jugend platziert sich als Staffeldritter!

In der `inoffiziellen E1 Meisterstaffel` konnten wir uns mit 19 Punkten als dritte Kraft

hinter Beckum und RWA - jeweils 25 Punkte - im Kreis Beckum platzieren.

Mit Oelde und ASG haben wir starke Gegner hinter uns gelassen und  eigentlich nur gegen

Beckum eine verdiente 1:7 Klatsche bekommen.

Gegen RWA gab es eine 5:2 Niederlage, dieses Spiel hätten wir nach zwischenzeitlicher 1:2 Führung für uns entscheiden müssen. Wir waren nah dran, hat aber leider nicht ganz gereicht.

Für die E1 Jugendmannschaft spielen:

Rene und Maik Ohlmeyer, Malte Wiesmann, Elias Leifeld, Ben Stewing, Tom Abendroth,

Samuel Sari, Enrico Klatte, Theo Lucke, Arne Deutrich, Cansin Saglam, Noah Laabs,

Giorgio Lombardi und  Leon Brinkmann.

Jetzt geht es noch auf zwei Turniere und dann beginnt die Vorbereitung für die D Jugend.

Hier steht mit der Einführung der Abseitsregel die größte Herausforderung für die Kicker und

die Trainer an.

Mit sportlichen Grüßen

Peter Stewing - Trainer der E1

 

 

 

Sieg der E1

Details

Hallo liebe Vorwärtsler,

nach fünf Jahren ist es endlich geglückt. Nach vier Niederlagen und drei Unentschieden in den letzten Jahren konnten wir, die E1 Jugend Jahrgang 2004 gegen die E1 von Oelde zwar einen knappen aber hochverdienten 2:1 Sieg feiern.

In der achten Spielminute  setzte Theo Lucke mit einem schönen Schuss rechts Oben das 1:0, es folgten drei weitere tolle

Torchancen, die leider von Malte Wiesmann, Tom Abendroth und Rene Ohlmeyer nicht genutzt werden konnten. Durch eine Unachtsamkeit unterlief uns kurz vor der Halbzeit ein Eigentor zum 1:1 Pausenstand. In der zweiten Hälfte lieferten sich beide Teams ein packendes Match.

Temporeiches Spiel, schönes Doppelpassspiel von beiden Mannschaften und zahlreiche Torchancen auf jeder Seite.

Wobei wir leider zu viele `Hochkaräter` liegengelassen haben. Ben Stewing im Tor hielt mit einigen Glanzparaden das 1:1.

Dann kam der große Augenblick des kleinsten Spielers auf dem Platz. Nach schöner Vorbereitung von rechts  durch den

Kapitän Samuel Sari schoss Maik Ohlmeyer zum 2:1 Siegtreffer ein. Es war sein erster Treffer in einem Punktspiel, so dass der Jubel entsprechend groß war. Vier Minuten später hätte Maik nach schönem Zuspiel von Leon Brinkmann beinahe zum 3:1 eingeschossen, aber der Oelder Keeper war zur Stelle. Noch sechs Minuten kämpfen. Elias Leifeld und Cansin Saglam klärten noch mal in höchster Not,  ein Schuss aus dem Torwinkel gefischt, dann war der Sieg eingetütet.

Mit einer `Laolawelle` feierten die Jungs mit ihren Eltern den letztendlich verdienten Sieg.

Mit 15 Punkten liegt die Mannschaft jetzt auf Schlagdistanz einen Punkt hinter Beckum und RWA - jeweils 16 Punkte - auf Rang drei der Frühjahrsstaffel Gruppe 1. Nächsten Samstag geht es zum Topfavoriten nach Beckum, eine Überraschung liegt in der Luft...

 

Es grüßt

Peter Stewing

 

 

 

F1- Spiel auf Augenhöhe nach 4 Wochen Spielpause

Details

Nach vier Wochen Spielpause (das war wie eine gefühlte Ewigkeit), waren wir zu Gast bei Westfalia Vorhelm. Trotz Sprühregens und entsprechend wenig Sonne, waren die Jungs heiß auf das Spiel. Bereits kurz nach Anstoß (2. Min.) konnten wir durch Luis M. mit 0:1 in Führung gehen. Nach einem kurzen Konter der Gastgeber jedoch, konnte Vorhelm in der 4. Min. ausgleichen. Beide Mannschaften hatten bis zur Halbzeitpause noch viele Torchancen, das Ergebnis blieb aber beim 1:1 zur Halbzeit.

Die Jungs waren immer noch heiß, das Spiel in der zweiten Hälfte für uns zu entscheiden. Doch in der 25. Min. schlug der Ball der gegnerischen Mannschaft in unser Tor ein, so dass Vorhelm nun 2:1 führte. Nach einem weiten Abstoß unseres Torwarts Veli und einem pfiffigen Zusammenspiel von Luis M. und Shane, konnten wir mit einem Samstagsschuss zum 2:2 ausgleichen. Kurz vor Schluss leider musste Veli dann noch hinter sich greifen. Endstand 3:2 für Westfalia Vorhelm. Nach der Abschlussbesprechung in der Kabine waren unsere Jungs keineswegs verärgert, nein sie hatten immer noch gute Laune, das ist auch gut so.

Es war ein super Spiel auf Augenhöhe, keine der Mannschaften war schlechter oder besser. Jederzeit hätte das Spiel auch anders ausgehen können. Ein großes Lob für die beiden Torhüter, die haben echt einer super Leistung gezeigt. Die Tore wurden alle aus dem Spiel heraus erzielt. Die Gastgeber und wir waren vom Spiel der Jungs begeistert, so soll es doch sein „Niemals den Spaß am Spiel verlieren“.

 

F1 - Torreiches Spiel beim VfL Lippborg

Details

 

   

Am gestrigen - eigentlich spielfreien Samstag - waren wir zu Gast beim VfL Lippborg, ein Nachholspiel des ersten Spieltages der Frühjahrssaison 2015.

In der 8. Minute schoss VfL Lippborg das 1:0. Den Ball hatte unser Torwart Veli fast, doch da war der Ball dann doch im Tor. 3 Minuten später kam Shane an den Ball und nutzte die Chance in der 11. Minute zum Ausgleich, 1:1. Später, in der 18. Minute, nutzte VfL Lippborg die Chance und erhöhte auf 2:1. Es folgte Vorwärts Ahlen mit einem guten Torschuss, aber leider an den Pfosten. Aber dann doch der Ausgleich zum 2:2 in der 19. Minute. Richard hat sich natürlich gefreut über sein Tor. Schon ein paar Sekunden später legte Luis M. mit dem 2:3 Führungstreffer nach. In der letzten Minute der ersten Hälfte kam Richard noch einmal zum Schuss und erhöhte auf 2:4. Halbzeit.

   

Der Trainerstab hat die Jungs eigentlich gut motiviert, doch in der 22. Minute schoss wieder Lippborg den Anschlusstreffer zum 3:4. In der 36. Minuten traf Lippborg noch einmal zum Ausgleich, 4:4. Es gab weitere viele Chancen auf beiden Seiten, doch dann - Abpfiff. Ein ausgeglichenes und körperbetontes Spiel bei sonnigem Wetter ging zu Ende. Auch, wenn jeder lieber gewinnt, über das Unentschieden haben sich unsere F1-Jungs trotzdem gefreut.

 

Es gab viele Chancen auf beiden Seiten, von daher hätte das Spielergebnis zu Gunsten beider Teams noch viel höher ausfallen können.

(Text: Yannik Fisse (11))
(Bilder: Olaf Kerber, Michaela Frankrone)


 
   
© ALLROUNDER