Login

   

F1 mit starker Aufholjagd

Details

 

Am heutigen Samstag startete für uns die Frühjahrsrunde 2020. Wir waren bei der SuS Ennigerloh zu gast. Wir erwarteten, wie immer gegen Ennigerloh ein enges Spiel.

Gleich nach Anpfiff hatten wir nach einen schönen Spielzug die erste große Chance. Der Keeper von Ennigerloh war gleich zu Beginn hellwach und konnte parieren. Im Gegenzug konnte E´loh gleich die erste Chance nutzen. Unsere Defensive sah  dabei nicht gut aus, gleich mehrere grüne waren frei vorm Tor. So sollte es auch weiter gehen, immer waren wir einen Schritt zu spät dran. Folgerichtig traf erneut Ennigerloh zum 2:0. Bei uns keimte jedoch wieder Hoffnung auf, da Ibrahim postwendend mit einem Distanzschuss traf. Unsere Hoffnungen auf den Ausgleich hatten einen schnellen Dämpfer erhalten, da Ennigerlohs Offensive  unsere Spieler wie Fahnenstangen um kurvten und trafen. So erhöhte Ennigerloh innerhalb von drei Minuten auf 4:1. Irgendwie war bei uns der Wurm drin, kein Spielfluss und immer einen Schritt zu spät am Gegenspieler, keine Gegenwehr. Da half auch der zwischenzeitlich Treffer zum 2:4 durch Ibrahim, da Ennigerloh noch weitere 3- mal zum 7:2 Halbzeitstand traf.

 

In der Halbzeit hieß es erst einmal sammeln und Fehler besprechen. Wir hatten in der ersten Hälfte vieles falsch gemacht und einiges vermissen lassen, dass wollten wir im zweiten Durchgang besser machen.

Ich sagte zu den Jungs „Wenn Ennigerloh in einer Halbzeit sieben Tore schießen kann, dann können wir das auch“. Dass wir es können, hatte die Mannschaft schon oft gezeigt.

Ich hatte einige Defizite erkannt und stellte die Mannschaft zu Beginn der zweiten Hälfte um.

 

Es ging auch gut los, wir standen sehr hoch und  suchten endlich die Zweikämpfe. Der Ball lief zu Beginn gleich besser. Nach zwei Minuten war es Malik, er traf für uns nach einer schönen Kombination. Unsere Hoffnung blieb leider nicht von Dauer, zwei Minuten später traf E`loh aus dem nichts. Es sollte jedoch noch schlimmer kommen, da in der 25. Amadeus einen Ball nur unglücklich abwehren konnte und irgendwie landete der Ball von Lucas seinem Fuß ins eigene Tor. Unsere Jungs ließen nicht den Kopf hängen und zeigten eine ganz andere Körpersprache als im Durchgang eins. Es sollten aufregende 15 Minuten folgen. Unsere Offensivreihen um Aaron, Aiden, Malik und Ibrahim setzten Ennigerloh gleich vorne unter Druck, gelangen  sie doch mal durch, stand nun unsere Defensive mit Paul, Luca, Lennox und Berkay sicher und ließen nichts mehr zu. Ab der 27. Ging es nur in eine Richtung. Der Ball lief in den eigenen Reihen jetzt besser, Kombinationen gelangen und Ennigerloh konnte sich nicht mehr vom Druck lösen. Abschlüsse im Minutentakt sollten folgen. So waren es Ibrahim (28., 30., 34.) und Malik (33., 37.) die Dank der starken Mannschaftsleistung für uns trafen. So gingen wir mit einem 9:8 Rückstand in die letzten Minuten. Ennigerloh verteidigte mit allen Mann das Tor, konnten wir doch weitere Abschlüsse erwirken. Malik, Aaron und Ibrahim scheiterten jeweils knapp. Dann wurde es turbulent, eine Minute vor Schluss setzte Ibrahim zum Solo an und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. So hatten wir vom Punkt die Chance auf den Ausgleich. Ibrahim nahm sich den Ball und wollte Verantwortung übernehmen. Beim Schuss wollte er es sehr genau machen und traf das Lattenkreuz. Die Jungs glaubten jedoch weiter an sich und holten sehr schnell den Ball zurück. In der letzten Minute hatten wir noch zwei Chancen, leider auch ohne Erfolg, ehe der Ball irgendwie am Torwart vorbei geschoben wurde und Ibrahim nur noch ins leere Tor einnetzen musste. Das Tor 10 Sekunden vor Schluss bedeutete den Ausgleich zum 9:9.

Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte haben wir im Durchgang zwei eine deutliche Steigerung gezeigt.  Aufgrund ein, zwei Fehlentscheidungen gegen uns, wäre sogar ein Sieg drin gewesen.

Am Ende war es für alle beteiligten, wie so oft gegen Ennigerloh, ein aufregendes und spannendes Spiel.

 

Weiter geht´s für uns bereits am Montag, dann sind wir bei SV Drensteinfurt zu Gast. Das Freundschaftsspiel beginnt um 17:30 Uhr.

 

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw), Paul Franke, Lennox Splett (Kapitän), Berkay Aydinlik, Aaron Rumanes, Ibrahim Madmar (6), Malik Maruh (3), Aiden Bochem und Luca Tunc

F1 mit Turniersieg zum Ende der Hallensaison

Details

 

Am gestrigen Sonntag trat unsere F1 mit zwei Mannschaften beim Decke-Boden-Wand-Cup 2020 in der Soccerkaue Ahlen an. Das Einladungsturnier wurde von unserer Mannschaft organisiert und durchgeführt.  Unserer  Einladung sind die befreundeten Mannschaften der SpVgg Oelde, TuS 1859 Hamm, Warendorfer SU, Westfalia Soest, SV Eintracht Heessen, Borussia Münster, Ahlener SG und Aramäer Ahlen gefolgt.

 

In der Gruppe A traf die Mannschaft von Andree auf Eintracht Heessen, SpVgg Oelde, Ahlener SG und Aramäer Ahlen.

Das Team  von Emanuel traf in der Gruppe B auf TuS 1859 Hamm, Borussia Münster, SV Westfalia Soest und Warendorfer SU.

 

Das Team Andree startete sehr gut ins erste Spiel gegen  Aramäer Ahlen. Gleich zu Beginn konnten Treffer erzielt werden, dass brachte Sicherheit ins Spiel. Am Ende stand ein ungefährdeter 6:1 an der Anzeigetafel. Somit ist man gut ins Turnier gestartet.

In der zweiten Partie hieß es Derbytime. ASG ist mit einer Niederlage gegen Oelde gestartet und musste schon punkten. In einem ausgeglichenem Spiel lag ASG mit 1:0 vorne, eher unser Team jubeln konnte. Kurz vor Schluss hieß es 2:1 für unsere Mannschaft. In einer Situation verletze sich Lennox und blieb liegen, der Schiedsrichter unterbrach die Partie leider nicht. In der Folge erzielte ASG den Ausgleich. Sehr zum Unmut der Spieler, Zuschauer und Trainer. Am Ende blieb es bei einem unglücklichen 2:2.

Dann ging es gegen Oelde, dass ewige Duell. Oelde war bis dahin ungeschlagen in der Gruppe, dieses wollten sie auch weiterhin bleiben. Chancen gab es hüben wie drüben, leider mit dem besseren Ende für die Gäste aus Oelde. Am Ende hatten sie ihre Chancen gut genutzt und 3:0 gewonnen. Bei unserem Team war der Frust vom unnötigen Unentschieden gegen ASG noch zu spüren.

Das letzte Spiel in der Vorrunde bestritten wir gegen Eintracht Heessen. Heessen konnte bisher in jedem Spiel überzeugen und dies taten sie auch diesmal wieder. In einer sehr einseitigen Partie konnte Heessen mit 3:0 den Platz, und damit auch den Gruppensieg vor Oelde feiern.

Das Team von Andree wurde mit 4 Punkten, aufgrund der weniger erzielten Treffer Gruppen vierter.

 

Der erste Gegner von Team Emanuel hieß Westfalia Soest. Gleich zu Beginn legten wir gut los. Dank zweier Treffer gelang ein guter Start ins Turnier. Die ersten 3 Punkte waren save. Im Speil zwei konnte Warendorf unser Team nichts entgegen setzen. Sehr schnell bauten wir einen sicheren Vorsprung aus. Am Ende zählten wir 9 Treffer, leider musste Amadeus auch einmal hinter sich greifen. Ein sicherer 9:1 Erfolg und weitere 3 Punkte.

In der dritten Partie ging es gegen TuS Hamm. Unterlag man beim letzten aufeinander Treffen im Finale des AramKidsMaster noch vom Punkt konnte diesmal in einer hochklassigen Partie ein 2:0 Sieg eingefahren werden.

In der letzten Partie gegen Borussia Münster um den Gruppensieg. In einer spannenden und mit Chancen auf beiden Seiten gespielten Partie hieß es lange nach einem Unentschieden aus. Doch hatten wir am Ende das Glück auf unserer Seite. Wir konnten das Spiel 1:0 gewinnen. Somit sicherte sich das Team von Emanuel den Gruppensieg.

Zugleich bedeutete dies auch, dass unsere beiden Teams im VF aufeinander treffen.  Das Szenario was keiner im Turnier so früh wollte.

 

Im Viertelfinal schlugen sich beide Teams gut, jedoch hatte das Team von Emanuel die Nase mit 3:0 vorne. Das Halbfinale war für Emanuel und seine Truppe gebucht.

Im Kleinen HF hatte es das Team von Andree erneut mit Oelde zu tun. Die Oelder unterlagen Borussia Münster im VF unglücklich im 9-Meter-Schießen.  In einer auf Augenhöhe geführten Partie mit schönem Fußball konnte Oelde knapp mit 3:2 Siegen.  Im Spiel um Platz 7 besiegte das Team diesmal ASG knapp aber verdient mit 2:1

 

Im Halbfinale standen mit Vorwärts Ahlen, Westfalia Soest, Borussia Münster und TuS Hamm nur Teams aus der Gruppe B.  Im Halbfinale trafen wir erneut auf Borussia Münster. Münster war im ganzen Turnier sehr ballsicher, dieses taten sie auch erneut gegen uns. Der Druck von Münster war enorm, nur selten gelangen Entlastungen. Die Schüsse konnte Amadeus erfolgreich abwehren. Zur Mitte der Partie wurden wir besser und übernahmen die Kontrolle. Am Ende war es unsere offensive die traf. Die Führung konnte am Ende über die Zeit gebracht werden. Das Finale war gebucht.

Im zweiten Halbfinale setzte sich TuS Hamm knapp mit 2:1 gegen Soest durch.

Das Spiel um Platz 3 sicherte sich Soest im 9-Meter-Schießen.

In der Neuauflage des letzen Finals beim AramKidsMaster wollten wir diesmal den Triumpf. In einem guten Finale waren wir über weite Strecken  spielbestimmend, ohne jedoch das Tor zu erzielen. Wiedermal konnte der Hammer Torhüter  uns mit super Paraden zur Verzweiflung bringen.  Aber auch die Offensive der Hammer hatte Chancen, Amadeus machte aber seinen Job und hielt was es zu halten gab. Als sich alle bereits wieder auf einem 9-Meter-Schießen einstellten, machte Ibrahim mit seinem Treffer 6 Sekunden vor Schluss allen einen Strich durch die Rechnung. Somit konnten wir den Pott bei uns lassen.  Mit 19:1 Toren und 7 erfolgreichen Spielen sicherte sich das Team von Emanuel, verdient den Turniersieg. Dieser wurde anschließend vom ganzen Team ausgiebig gefeiert.

 

 

 

 

Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes Turnier mit sehr viel Qualität auf dem Feld. Fast alle Mannschaften hatten sich auf Augenhöhe  getroffen. Alle beteiligten waren sich einig. Ein rundum gelungenes Turnier.

 

Jetzt geht es aber wieder draußen los. Am Samstag treffen wir am Stravebusch auf die F1 vom SuS Ennigerloh. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

F1 mit ungefährdeten Sieg

Details

 

Am gestrigen Freitag trat unsere F1 in einem Flutlichtspiel bei der E 2 von Aramäer Ahlen an. Der Gastgeber musste leider kurzfristig einige Ausfälle, darunter der Torwart, kompensieren.  Anders  wir, ich konnte heute aus den vollen schöpfen, lediglich Efesalim musste krankheitsbedingt absagen.

 

Im Vorfeld des Spiels einigte man sich auf eine Spielzeit von 2 x 25 Minuten und die Feldgröße der E-Jugend. Unser Trainer ließ in der gewohnten Formation spielen, lediglich einige Spieler wurden auf andere Positionen eingesetzt. In der 1. Hälfte stand für uns Constantin und in der 2. Amadeus im Tor.

 

Gleich mit Beginn der Partie waren wir voll da und gingen das Spiel konzentriert an. Der Ball lief gut in den Reihen und wir nutzten die Breite des Spielfeldes. Gleich zu Beginn erspielten wir uns Chancen, wo aber der letzte  entscheidende Pass noch nicht ankam. Schüsse aus der zweiten Reihe verfehlten ebenfalls noch knapp den Kasten bzw. waren unplatziert, so dass der Keeper glänzen konnte. Der Defensivverbund standheute ebenfalls sicher und Angriffe der Aramäer konnten frühzeitig gestoppt werden. In der 12. Minute wurden wir aber endlich für unser gutes Spiel belohnt, Berkay konnte die verdiente  Führung erzielen. Mit dem Treffer ist der Knoten bei uns geplatzt. Nun klappte es auch mit den Tore schießen. So folgten weitere Treffer durch Ibrahim (15., 19), Amadeus (21.) und Malik (22.) zum  5:0 Halbzeitstand. Ich brauchte heute in der Halbzeit keine große Ansprache oder Änderungen vornehmen, die Mannschaft setzte genau das um was besprochen wurde.

 

Wir starteten die 2. Halbzeit, wie die erste endete. Gleich der erste Angriff von uns über die rechte Seite von Berkay war erfolgreich. Seine Hereingabe von außen fälschte ein Gegenspieler unglücklich ins eigene Tor ab.  Aber auch der Gastgeber versuchte nun zu drücken, was aber an der guten Defensive um Paul, Aaron, Luca und Antonius verpuffte. Lediglich ein harmloser Torschuss führte zum Anschlusstreffer. In dieser Situation sah Amadeus leider nicht gut aus. Aber so ist das wenn man selten gefordert ist, da kann die Konzentration schon einmal fehlen. Sonst machte er seine Sache aber erneut gut. Insgesamt war auch die 2. Hälfte von uns sehr dominant geführt worden.  Malik, Ibrahim und Yousef trafen für uns noch im Spiel. Einige 100% Chancen ließen wir noch liegen.

Am Ende war es ein ungefährdeter  9:1 Erfolg.

 

Aus meiner Sicht haben die Einstellung und die Leistung von vorne bis hinten gestimmt. Mir war wichtig, dass wir als Team und kollektiv funktionierten und das haben wir! Ich bin stolz darüber, was für eine läuferische und fußballerische Leistung abgerufen wurde.“

 

Mit dieser Leistung können wir den Saisonstart am 07.03. in Ennigerloh beruhigt angehen.

 

Für uns dabei: Constantin Schulte (1Hz Tw), Amadeus Berger (2.Hz. Tw)(1 Tor), Ibrahim Madmar (3), Malik Maruhn (2), Berkay Aydinlik (2), Yousef  Elbushier (1), Paul Franke, Antonius Cicek, Luca Tunc (C), Aaron Rumanes, Lennox Splett und Aiden Bochem.

 

F1 zu Gast beim SuS Cappel

Details

 

Nachdem wir am Freitag einen 11:2 Sieg im Testspiel gegen die F2 – Junioren der Ahlener SG erzielten durften wir heute zum letzten Hallenturnier 2019/2020  in Lippstadt antreten. Wir sind der Einladung des SuS Cappel gerne gefolgt. Unsere Gruppengegner hießen SW Overhage, SV Germania Esbeck, SUS Cappel2 und SG Langenberg/Benteler.

Im ersten Match ging es gegen SW Overhage. Wir kamen ganz gut in die Partie und standen hinten sicher. Nach vorne fehlte ein wenig die Genauigkeit beim letzten Pass. Wir waren die ganze Partie die bestimmende Mannschaft, verpassten jedoch den Treffer zu erzielen. So passierte was wir nicht wollten, mit der ersten guten Torchance erzielte SW Overhage die 1:0 Führung. Unsere Offensivversuche blieben erfolglos. Am Ende hieß es 0:1. Trotzdem war es durchaus ein guter Start für uns, nur das Ergebnis…

Gegen den Gastgeber SuS Capel2 legten wir gleich ordentlich los. Der Ball lief sehr gut in unseren Reihen und wir erspielten uns gute Chancen. Unsere Offensive fing an zu verzweifeln, da der Gästetorhüter einige Glanzparaden zeigte. Cappel war aber nicht ungefährlich, konnten die Angriffe jedoch von unserer Defensive oder von Constantin im Kasten abgewehrt werden. So war es am Ende Yousef Elbushier, der mit seinem ersten Treffer für unsere Mannschaft zum 1:0 Endstand traf. Er hatte somit doppelten Grund zum Feiern. Einmal unseren Sieg und zweitens sein erstes Tor im Dress von Vorwärts.

Gegen Germania Esbeck musste ein weiterer Sieg her, da diese ebenfalls mit einer Niederlage und einen Sieg ins Turnier gestartet waren. Gleich von der ersten Minute an war es ein Spiel auf ein Tor. Unser Team nutzte die Breite der Halle voll aus und erspielten sich Chancen. Nur wer Chancen hat, kann auch Tore erzielen. So waren es Berkay und Ibrahim (2) die uns zu einem ungefährdeten 3:1 Sieg führten.

Im letzten Gruppenspiel war ein Sieg Pflicht. Gegen die bisher sieglose SG Langenberg/Benteler sollten und mussten einige Tore fallen. Gleich zu Beginn legten wir ordentlich los. Die SG war im Spiel überfordert und konnten sich nicht aus der Defensive befreien. Malik eröffnete den Torregen für uns. Weitere Tore durch Malik(3), Berkay (2), Aiden und Ibrahim (3) sorgten für einen ungefährdeten 9:0 Sieg. Erfreulich für uns war es, dass Ibrahim im Spiel seine Tore 99,100 und 101 in dieser Saison für uns erzielte.

Somit konnten wir uns den Gruppensieg mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 13:2 sichern. Die weiteren Plätze

2. SuS Cappel2                       9 Pkt. 11:1

3. SV Germania Esbeck         6 Pkt. 12:4

4. SW Overhage                     6 Pkt. 4:3

5. SG Langenberg / Benteler  0 Pkt. 0:39

Im Anschluss fand noch ein Vergleichsspiel gegen BW Lipperbruch statt. Hier unterlagen wir unglücklich in einem  ausgeglichen Spiel mit 2:1.

Es war von unserer Mannschaft ein gutes Turnier, wenn man bedenkt dass nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand.

 

 

Für uns waren dabei: Constantin Schulte (Tw), Paul Franke, Aiden Bochem (1), Malik Maruhn (3), Ibrahim Madmar (6), Yousef Elbushier (1) und Berkay Aydinlik (3)

 

F1 unterliegt SVE Heessen mit 7:1

Details

 

Bei bestem Fußballwetter traten wir zum ersten Freiluftspiel in diesem Jahr, zu einem Freundschaftsspiel bei der  SVE Heessen an. Unser Trainer wollte zu Beginn der Partie etwas testen und schickte die Mannschaft mit einer anderen Formation auf den Platz.

Der Gastgeber kam von Beginn an besser ins Spiel, eigentlich waren nur diese im Spiel. Sehr schnell haben sich die Gastgeber wieder an den Verhältnissen gewöhnt und spielten einen ordentlichen Ball mit gelungenen Kombinationen. Unsere Jungs waren immer einen Schritt zu spät. Nach 10. Minuten konnte Heessen auch verdient den ersten Treffer bejubeln. Der Treffer war für unsere Jungs leider kein Weckruf und es ging einfach so weiter. So konnte Heessen in der  22. Minute zum 2:0 treffen. So ging es auch nach 25. einseitigen Minuten in die Halbzeit.  Gefühlt hatten wir keinen einzigen Torschuss, einfach eine Halbzeit zum abhacken.

Sebastian stellte die Taktik zur 2. Halbzeit um. Wir kamen nun besser ins Spiel und pressten höher. Die Taktik schien aufzugehen, wir hatten Abschlüsse, Kombinationen gelangen, jedoch verfehlten wir noch den Kasten. In der 29. Minute, nach einer Ecke, konterte Heessen uns aber kalt aus und traf zum 3:0. Unsere Defensive bzw. das komplette Defensivverhalten sah dabei ganz schlecht aus.  Im Laufe des Spiels wurden wir immer sicherer, einzig bei Ballverluste und im ganzen Defensivverhalten sahen wir schlecht aus. Dieses konnte Heessen 4 weitere Male nutzen. Nach 48. Minuten stand es 7:0. Ein Ehrentreffer sollte uns aber noch gelingen. Ibrahim schloss eine schöne Kombination mit Antonius zum 7:1 ab.

Am Ende hieß es 1:7. Auch beim anschließenden 9-Meter-Schießen sahen wir nicht gut aus. So bleibt als Fazit, „Wir sollten nicht alles schwarz malen, hatten wir doch erst eine Trainingseinheit unter freien Himmel“.  Aber es bleibt noch ein wenig Arbeit auf uns, so dass wir am 07.03., beim ersten Saisonspiel in Ennigerloh als Sieger vom Platz gehen können.

F1 zu Gast beim TSV Viktoria Clarholz

Details

 

Am Sonntag war das Team der F1  zum BingoSystemCup des TSV Viktoria Clarholz geladen. 12 Mannschaften trotzten die Wettervorhersagen und erschienen pünktlich zum Turnierbeginn.

 

In der Gruppe B hießen unsere Gegner SC Peckeloh, VfR Wellensiek, SV Spexard und der Gütersloher TV.  Wir erwarteten schwere Spiele.

 

Im ersten Gruppenspiel ging es gegen den SV Spexard. Gleich zu Beginn der Partie wurden wir klassisch ausgekontert. Mit schönen Kombinationsfußball gelang Spexard ruck zuck einen sicheren Vorsprung. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Ibrahim brachte uns nicht viel, wir fanden nicht zu unserem Spiel. Dank der guten Paraden  von Constatin im Kasten gingen wir  am Ende nur mit einer 1:5 Packung vom Platz. Diese war in dieser Höhe auch nicht unverdient.

 

Unsere Jungs wollten in der zweiten Partie einiges wieder gut machen. Gegner war der VfR Wellensiek, dieser hatte seine erste Partie mit  7:0 gewonnen. Wir erwarteten also einen starken Gegner. Unsere Jungs gingen konzentriert in die Partie. Einiges klappte wesentlich besser als noch in der ersten Partie. Einzig die Torchancen blieben aus. Wie hielten den Gegner aber auch vom Tor weg. Leider konnten die Wellensieker mit zwei Distanzschüssen treffen. Constantin war chancenlos. Leider ging auch somit diese Partie mit 2:0 verloren, aber eine deutliche Steigerung unserer Jungs war zu sehen.

 

Der dritte Gegner hieß SC Peckeloh. Wir sind gut in die Partie gestartet. Endlich konnten wir unser Spiel spielen. Die Jungs ließen endlich den Ball laufen. Dank der Kombinationen gelangen uns nun auch einige Abschlüsse. Zwei gute Angriffe konnte Malik am Ende bejubeln. Auch der Gegentreffer, aufgrund eines Abwehrfehlers, konnte uns nicht mehr von der Siegesstraße bringen. Am Ende stand ein knapper aber verdienter 2:1 Sieg auf unserer Seite.

 

Der schwierigste Gegner erwartete uns im letzten Spiel mit dem Gütersloher TV. Die Gütersloher konnten bisher in jeder Partie überzeugen. Die Trainer hatten unsere Jungs gut eingestellt. Das frühe Pressing zeigte sich als richtige Maßnahme um das Aufbauspiel der Gütersloher nicht zu ermöglichen. Wir hatten die Partie am Anfang sehr gut im Griff und ließen nichts zu. Chancen konnten wir uns ebenfalls erarbeiten und dank des Treffers von Malik  auch jubeln. Im weiteren Verlauf konnten die Güterloher sich steigern. Constantin musste zwei-, dreimal parieren. Beim Ausgleichtreffer hatte die Abwehr gepennt. Insgesamt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, Chancen auf beide Seiten. Güterloh konnte eine Unachtsamkeit zur Führung ausnutzen. Ibrahim traf zum Schluss leider nur den Pfosten. Am Ende blieb zwar eine Niederlage stehen, es war aber das stärkste Spiel unserer Jungs.

 

Insgesamt war es ein durchwachsenes Turnier unserer Jungs, aber wir konnten heute wieder einige Erfahrungen sammeln. Das wichtigste war jedoch, dass alle Gesund nach Hause gekommen sind.

Platz 2 beim AramKidsMaster 2020

Details

 

F1-Junioren bleiben weiter auf Kurs.

Am Sonntag war das Team der F1  zum 2.AramKidsMaster 2020 von Aramäer Ahlen in der Soccerkaue geladen.
Nach dem starken Turniersieg von Walstedde und der Stadtmeisterschaft, fuhr das Team mit breiter Brust und viel Selbstvertrauen zum Turnier.

In der Vorrunde hießen die Gegner: Hammer Spielvereinigung, Aramäer Ahlen2, TuS 1859 Hamm und FSC Rheda. Im ersten Spiel gelang den Vorwärtsler, gegen die Hammer SpVgg ein toller Turnierstart. Unsere F1 siegte locker durch Tore von Berkay, Ibrahim, Paul und Aiden verdient mit 4:0. Der Gegner in der zweiten Partie war der Gastgeber. In diesem Spiel ließen unsere Jungs nichts anbrennen und siegten verdient mit 8:0. Die Tore erzielten 3 x Malik, Berkay, 2 x Aiden und 2 x Luca. Im dritten Spiel, gegen den TuS Hamm, gingen die 3 Punkte, trotz ein Chancenplus leider nach Hamm (1:0).
Im letzten Gruppenspiel gegen FSC aus Rheda  ließen unsere Jungs nichts anbrennen und siegten dank der Treffer von Paul, Malik und Aiden  souverän mit 3:1.

Somit zogen wir als Gruppenerster ins Halbfinale ein.

HALBFINALE

Im Spiel gegen die F2 der Ahlener SG spielten unsere Jungs stark auf. Mit aller Kraft hielten die Jungs der Ahlener SG gegen unsere stark spielenden Jungs dagegen. Am Ende waren es Distanzschüsse von Berkay, Ibrahim und 2 x Antonius die uns mit einem 4:0 die Finalteilnahme sicherten.

In der 2.Auflage ging es dann wieder gegen den Gruppengegner TuS 1859 Hamm.
Unser Team spielte eine überragende Partie. Verdient netzte Ibrahim früh zum 1:0 ein. Weitere hochkarätige Chancen parierte der starke Hammer Torhüter und hin und wieder der Pfosten. Im Laufe der Partie wurde Hamm stärker und erspielte sich einige Chancen, wovon eine genutzt wurde. In einem Klasse und spannendem Finale hieß es nach aufregende 10 Minuten 1:1.

So musste das 8 Meterschießen entscheiden. Unser 1te Schütze verfehlte, Hamm traf, unser 2ter Schütze traf und der Hammer verfehlte. Somit war wieder alles ausgeglichen. Leider verfehlte unser 3ter Schütze und der Hammer traf. Somit ging der Sieg nach Hamm.

Auf diesem Weg „Herzlich Glückwunsch an das gesamte Team zu einem tollen 2ten Platz“ und auch ein Glückwunsch an den Turniersieger aus Hamm.

Weiter so!

Neuer Look zur Frühjahrsrunde

Details

Die F1 freut sich über neue Trikots , die dankenswerterweise von

Decke | Boden |Wand Andreas Franke gesponsert wurden!

 

In der Frühjahrsrunde starten wir somit wieder in den Vereinsfarben.... schwarz und weiß

Die Vorfreude die Trikots einzuweihen ist bereits jetzt schon groß. 

Sie sind da!!!!

Details

Unser Trainertrio der F1  Emanuel, Andree und Sebastian sponserten den Spielern für die super Vorstellung und den Sieg bei der Junioren-Stadtmeisterschaft 2020 ein Meistershirt.

Die Mannschaft fand das Shirt gelungen und es wurde gleich beim Training eingeweiht. Weitere Anlässe das T-Shirt zu tragen wird es für die Jungs sicherlich geben.

Ein Dank der Trainer geht auf diesem Weg auch an TDF, die den Druck gesponsert haben. Danke

1.Platz beim Fortuna Cup 2020

Details

 

Heute ging für uns die Hallensaison weiter. Gerne sind wir der Einladung von Fortuna Walstedde gefolgt und haben am „Fortuna Cup“ teilgenommen.

Geplant war ein Turnier mit 5 Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“, leider ist mit SW Havixbecks eine Mannschaft nicht angereist. Nun war die Turnierleitung gefordert. Sehr schnell wurde ein neuer Spielplan vorgestellt. Alle Teilnehmer hatten sich auf eine Spielzeit von 15 Minuten geeinigt. Mit uns sind neben dem Gastgeber Fortuna Walstedde noch ASK und TuS Hiltrup angetreten.

Gleich zu Beginn hieß der Gegner TuS Hiltrup. Da der Hallenboden sehr rutschig war, benötigten wir einige Minuten um uns an die Halle zu gewöhnen. Zu unseren Vorteil konnte Malik zur Führung treffen. Aber auch der Gegner aus Münster wurde von Minute zu Minute besser. Eiskalt nutzen sie ihre Chance und glichen aus. Wenige Minuten später erhöhte Hiltrup sogar auf 2:1. Beim Treffer hatte Amadeus im Tor keine Chance. Für unsere Mannschaft war es ein ungewohntes Gefühl, hat man schon einige Spiele keinen Rückstand mehr hinterher laufen müssen. Aber die Jungs zeigten Moral und spielten ihr Spiel. Berkay konnte mit seinem ersten Treffer heute ausgleichen. Nun waren wir wieder am Drücker. Hinten standen wir nun sicher und vorne fehlte ein wenig das Glück. Doch ist ein Spiel erst vorbei wenn die Sirene ertönt. So war es Aiden, der mit eine Solo zur umjubelten 3:2 Führung traf. Jedoch sollte es nicht der Entstand sein. Erneut war es Aiden, der eine super Kombination mit Ibrahim zum 4:2 Endstand traf.

In der zweiten Partie trafen wir auf ASK. Wir konnten uns zum Ende der ersten Partie an den Hallenboden gewöhnen, dieses wurde im zweiten Spiel sichtbar. In einer sehr einseitigen Partie war fast jeder Schuss ein Treffer. Wir zeigten uns sehr Spielfreudig, kombinations- und treffsicher. Am Ende stand nach Toren von Paul, Malik (2), Lennox, Luca (2), Berkay (2) und Aiden ein ungefährdeter 9:0 Sieg auf der Anzeigetafel.

In der letzten Partie trafen wir auf den Gastgeber aus Walstedde. Man kennt sich ja bereits aus einigen Partien, jedoch waren diese eher auf dem Feld.  In der Halle traf man diese Saison noch nicht aufeinander. Wir Trainer setzten Antonius in diesem Spiel auf der 6 ein, dieses sollte sich als richtige Wahl zeigen. Gleich von Beginn an waren wir am Drücker, erspielten uns Chancen, scheiterten jedoch des Öfteren am sehr guten Walstedder Keeper. Nach ein paar Minuten Spielzeit sollte Antonius jedoch treffen, damit nicht genug. Ihm gelang sogar ein Doppelschlag. Zack, da stand es plötzlich 2:0. Angriffe von Walstedde fand in unserer Abwehr schnell ein Ende. Im weiteren Verlauf konnte Ibrahim fast jubeln, der Ball rollte fast über die Linie, doch Luca rutschte in den Ball und  klaute den Treffer.  Aber den Gastgeber sollte noch der Ehrentreffer gelingen. Bei einem schönen Solo traf der Angreifer zum 3:1- Constantin war da Chancenlos und Walstedde witterte noch eine Chance. Aber erneut war es Antonius, der mit seinem dritten Treffer im Spiel für den Endstand sorgte. Am Ende hieß es 4:1 für uns. Mit diesem Sieg konnten wir uns den Turniersieg mit 3 Siegen und  17:3 Toren sichern. Der Sieg wurde gebührend gefeiert.

Heute waren dabei: Amadeus Berger, Paul Franke (1), Antonius Cicek (3), Malik Maruhn (3), Aiden Bochem (3), Luca Tunc (3), Ibrahim Madmar, Lennox Splett (1), Berkay Aydinlik (3) und Constantin Schulte

Wir möchten uns auf diesem Weg auch bei den Gastgebern bedanken, wiedermal ein gut organisiertes Turnier vom Nachbarn aus Walstedde, wir freuen uns schon auf euer Sommerturnier.

 

F1 holt sich den Titel "Stadtmeister 2020"

Details

 

Am Sonntag, 05.01.20 stand für uns eines der wichtigsten Turniere auf dem Programm, „Die Stadtmeisterschaft 2020“. Der Druck war für uns schon enorm, da wir einer der Favoriten waren und wir unseren Verein zum Vereinsjubiläum die Meisterschaft bringen wollten.  

Wir durften in der Gruppe A gegen ASK, ASG2, SG Vorhelm/Enniger und RWA1 antreten. Im ersten Spiel hieß der Gegner ASG2. Wir Trainer hatten ASG2 auf jeden Fall auf den Zettel, sie sind zwar jünger, spielen aber einen ordentlichen und gut organisierten Ball. Gleich zu Beginn der Partie konnten wir unser Spiel aufziehen und uns Chancen erarbeiten, aber auch ASG war stets gefährlich konnten aber von unserer Abwehr immer gestoppt werden. Nach gut 4 Minuten konnte Ibrahim für uns treffen, der Jubel bei den Zuschauern und unserer Mannschaft war riesig. Die Führung war auch eine Erleichterung. Ein weiterer Treffer sollte uns nicht mehr gelingen, mit 1:0 war uns aber ein guter Start gelungen.  

Im zweiten Spiel gegen Vorhelm / Enniger  sollte ein weiterer Sieg her. Unsere Jungs machten gleich zu Beginn ordentlich Druck. Sehr früh in der Partie konnte Malik treffen und uns auf die Siegerstraße führen. Im weiteren Verlauf ließen wir einige Chancen liegen, eher Berkay zum 2 traf. Das Spiel gegen Vorhelm / Enniger sollte aber ein Spiel von Malik werden. Angetrieben von den Zuschauern und den Mitspielern gelang Malik im weiteren Verlauf drei weitere Treffer. Somit konnte er 4 der 5 Treffer erzielen. Wir gingen somit im zweiten Spiel als Sieger vom Platz.

Der dritte Akt sollte gegen ASK folgen. ASK konnte in beiden Partien bisher kein Tor erzielen und sind mit zwei Niederlagen gestartet. Mit einem Sieg war das Halbfinale für uns sicher. Wir Trainer stellten die Mannschaft ein wenig um, so konnten Kräfte geschont werden. Auch in diesem Spiel war es Einbahnstraßenfußball. Wie bereits zuvor waren die Jungs sofort bei der Sache. Sehr schnell konnten wir durch zwei Tore von Ibrahim mit 2:0 in Führung gehen. Befreiungsversuche von ASK scheiterten schnell, Abwehrarbeit begann bereits im Zentrum. Der dritte Treffer gelang Lennox über seine rechte Seite. Hier ließ er den Tw keine Chance. Aber wir wollten weitere Treffer erzielen und so spielten wir auch. Der letzte Treffer der Partie war sicherlich auch eines der schönsten. Diesen gelang Paul, der den Ball fast von der Mitte schoss und der Ball sich über den Keeper ins Tor senkte. Somit standen 9 Punkte und 10:0 Tore auf der Haben-Seite.

Nun ging es gegen RWA1, sicherlich ebenfalls ein Favorit auf den Titel. Unsere Jungs waren weiterhin voll fokussiert. Das Trainertrio hatte die Abwehr leicht umgestellt, da RW über schnelle Offensivspieler verfügt, dieses sollte sich im Verlauf der Partie auszahlen. Der erste Schock für RWA gleich zu Beginn, mit dem Anstoß schoss Ibrahim aufs Tor und traf das Lattenkreuz. Das war knapp, schade für uns. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit kleinen Vorteilen für uns. Torchancen waren auf beiden Seiten selten. Ca. in der 6. Minute sollte Lennox´s Stunde schlagen. Kurz zuvor wurde er eingewechselt, er konnte sich auf der rechten Seite mit einem Solo durchsetzen und ließ den Torhüter keine Chance. Unter den Jubel der ganzen Halle feierte er seinen Treffer wie ein großer. So blieb es beim verdienten Sieg.

 

 

Mit 12 Punkte und 11:0 Tore gingen wir als Gruppenerster ins Halbfinale. RWA1 konnte uns, dank des besseren Torverhältnisses gegenüber ASG2,  begleiten. In der Gruppe B setzte sich ASG1 und unsere F2 von DJK durch. Somit war klar, dass eine Mannschaft von unserem Verein im Finale steht.

Im Halbfinale stellten wir unsere Mannschaft erneut um. Die Umstellung hatte aber keinen Einfluss auf unserem Spiel, wir spielten weiterhin sicher und konzentriert. Ließen Ball und Gegner laufen.  Zum Glück gelang Antonius sehr schnell der Führungstreffer, dieser gab uns weitere Sicherheit. Unsere Jungs verzweifelten jedoch im weiteren Verlauf an Joshua im Tor der F2. Zeigte er doch einige klasse Paraden. Leider konnte er bei den Treffern von Luca und Malik nichts retten, so zogen wir mit einem 3:0 ins Finale ein. Unsere F2 blieb das Spiel um Platz 3. Hier unterlagen sie RWA1 mit 2:1. Sie haben das Turnier als beste F2 Mannschaft als vierter abgeschlossen, nächstes Jahr könnte ihr Jahr werden.

Im Finale stand uns ASG gegenüber. ASG setzte sich im 9-Meter-Schießen gegen RWA1 durch. Wir haben unser erstes Ziel erreicht, das Finale. Jetzt wollten wir aber den Pott. Gleich zu Beginn ging es in eine Richtung, in die von ASG. Sehr schnell gelang uns durch Ibrahim das 1:0. Der Jubel war groß. Bei ASG sah man, dass das Halbfinale Kraft gekostet hat. Wir nutzten es eiskalt aus. Malik und Ibrahim erhöhten auf 3:0.  Der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen und alle fieberten den Abpfiff entgegen. Als dieser ertönte, brachen alle Dämme und es wurde unter den Jubel der Zuschauer und Eltern gefeiert.  

Bei den Spielern und uns Trainern war schon sehr die Anspannung vor und während des Turniers zu spüren, diese verflog jedoch mit dem Abpfiff. Eine Stadtmeisterschaft ist schon etwas Besonderes, unsere Spieler werden diesen Tag sicherlich nicht so schnell vergessen.

Folgende Spieler dürfen sich Stadtmeister F-Junioren 2020 nennen:

Amadeus Berger (Tw ohne Gegentor), Paul Franke (1), Antonius Cicek (1), Malik Maruhn (6), Aiden Bochem, Luca Tunc (1), Ibrahim Madmar (5), Lennox Splett (2), Jeremy Kumar, Berkay Aydinlik (1), Efesalim Cosgun, Aaron Rumanes, Constantin Schulte

 

 

Ordentlicher Start ins Kalenderjahr 2020

Details

 

Heute nahmen wir zur letzten Vorbereitung auf die Stadtmeisterschaft (05.01.20)  am Turnier des TuS Uentrop teil. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“. Im ersten Spiel trafen wir auf die F2 von TuS 1859 Hamm. Hier gelang uns mit einem 8:0 ein guter Start. Unter den Torschützen war für uns zum ersten mal Constantin Schulte. Weitere Schützen waren Berkay, Ibrahim (3), Aiden und Antonius (2). Im zweiten Spiel wurden wir dann mehr gefordert. Gegner war der Gastgeber aus Uentrop. Dieser erspielte sich gute Chancen und Amadeus konnte stark retten. Leider konnte er nicht alles parieren, bei einem Angriff konnte der Angreifer den Ball an Amadeus vorbei legen, der Rettungsversuch von Aiden missglückte leider, 1:0, somit ging das Spiel verdient an Uentrop. Weiter ging es gegen die F1 des TuS Hamm. In diesem Spiel konnten wir wieder überzeugen. Dank der Tore von Aiden und Berkay hieß es am Ende 2:0. Die nächste Partie war eine Entscheidende, da der SV Brackel bisher alle Spiele überzeugend gewinnen konnte. Wir traten im Spiel mit einer defensiveren Formation an, leider blieb der erhoffte Effekt und Sicherheit in der Defensive aus. Brackel nutzte die Chancen eiskalt und siegten am Ende verdient mit 4:0. Im Spiel gegen Mark wollten wir gewinnen, zumal man sich aus einigen Turnieren kannte. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, Chancen auf beide Seiten. Leider führte ein Torwartfehler zum Treffer für Mark, ein weiterer war gut herausgespielt. Der Anschlusstreffer von Ibrahim  kam zu spät. Somit gelang Mark die Revanche vom Turnier beim Lohauserholz. Das letzte Spiel gingen wir mit einer komplett veränderten Formation an. Dieses erwies sich auch als Bank. Chancen wurden zahlreich herausgespielt und Berkay konnte davon  zwei nutzen. Der Treffer für Westfalia Soest war nicht unverdient, am Ende siegten wir jedoch verdient mit 2:1. Insgesamt standen am Ende  3 Siege und 3 Niederlagen auf dem Konto. Wir spielten ein ordentliches Turnier, obwohl einiges probiert wurde. Jetzt gilt die Vorfreude der Stadtmeisterschaft am 05.01.20, wo unser Verein der Ausrichter ist und wir möglichst weit im Turnier kommen wollen.

 

Wir hoffen das wir uns am 05.01.20 sehen, los geht´s ab 10:00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle…

 

Heute waren dabei: Amadeus Berger, Paul Franke, Antonius Cicek (2), Aiden Bochem (2), Jeremy Kumar, Constantin Schulte (1), Ibrahim Madmar (4) und Berkay Aydinlik (4).

 

 

F1: 3.Platz beim SV Neubeckum

Details

Versöhnliches Jahresende für uns beim Turnier in Neubeckum. Nach einer starken Vorrunde mit zwei Siegen (3:0 / 4:0) und ein Unentschieden (1:1) musste sich die Mannschaft erst im Halbfinale gegen SC Verl mit 0:5 geschlagen geben. Gewann danach aber das Spiel um Platz drei gegen SV Hüsten 09 souverän mit 4-0 . Mit diesem Erfolg sicherten wir uns den 3.Platz und konnten somit an die guten Leistungen von Montag in Oelde anknüpfen, wo man die Heimreise mit einem 2. Platz antreten durfte.

Für uns waren heute dabei: Joshua Prosek, Aiden Bochem (5), Paul Franke (1), Antonius Cicek, Ibrahim Madmar (1), Jeremy Kumar, Malik Maruhn (2) und Berkay Aydinlik (2). 

 

Wir von der F1 wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

F1: Guter 2.Platz beim Turnier in Oelde

Details

 

Am Montag, 23.12. waren wir beim Hallenturnier der Spielvereinigung Oelde angetreten. Wir sind nach Oelde gereist um unseren Erfolg vom Vorjahr zu wiederholen, letztes Jahr konnten wir uns den Turniersieg erspielen. Bereits vor Beginn mussten wir ein wenig improvisieren, da unsere Torhüter nicht zur Verfügung standen und  der F2-Keeper leider krankheitsbedingt absagen musste. So haben wir uns dazu entschlossen im Tor zu rotieren.    

SpVgg Oelde 2 : Vorwärts 0:3

Unser erster Gegner war heute der Gastgeber aus Oelde. Wir begannen gleich von Beginn an sehr konzentriert und zeigten sicheres Passspiel. Die Spieler setzten die vorgegeben Taktik um und erspielten sich Chancen. Bei einem Schuss von Ibrahim konnte ein Oelder Spieler nur mit der Hand abwehren, somit gab es 9 Meter für uns. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ibrahim sicher zur Führung. Mit der Führung im Rücken konnten wir noch leichter aufspielen. Dank der weiteren Treffer von Aiden und erneut Ibrahim war uns mit einem 3:0 ein guter Start gelungen.

Vorwärts : JSG NordSüdCup 2:0  

Im zweiten Spiel war unser Gegner bereits unter Druck, da man das erste Spiel bereits verloren hatte. Unsere Jungs machten jedoch da weiter, wo sie gegen Oelde 2 aufgehört hatten. Dank sehr guter Kombinationen und ausnutzen des gesamten Spielfeldes gelang uns durch Ibrahim sehr früh die Führung. Konnten im Anschluss weitere Chancen noch vom Keeper gehalten werden, war er bei Ibrahims zweiten Treffer Chancenlos. Diesem Treffer ging eine schöne Kombination voraus. Hinten ließen wir erneut kaum Chancen zu, so stand weiterhin die NULL bei Gegentoren.

Vorwärts : BW Lipperbruch 1:0

Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des BW Lipperbruch um den Gruppensieg. Wollten doch beide Mannschaften als Gruppensieger den VFL Schildesche aus dem Weg gehen, diese bisher in der Gruppe A sehr stark aufgetreten sind. Man merkte beiden Mannschaften gleich an, dass es um etwas ging. Zu Beginn hatten wir ein wenig die Oberhand, konnten unsere Chancen jedoch nicht nutzen. Vereinzelte Chancen von Lipperbruch konnte die Defensive frühzeitig entschärfen. Zu Mitte der Partie war es uns gelungen den starken Keeper zu überwinden. Erneut war es Aiden , der uns nach starker Vorarbeit durch Ibrahim, mit 1:0 in Führung brachte. Die letzten Minuten war für uns aber auch eine Zitterpartie, Lipperbruch wurde zunehmest stärker. Hier konnte Luca im Tor jedoch klasse parieren. Am Ende stand für uns ein 1:0 auf dem Konto. Im Halbfinale erwartete uns nun der Gastgeber Oelde 1

Halbfinale; Vorwärts : SpVgg Oelde 1 2:0

Im Halbfinale stand für uns und Oelde natürlich das Highlight an. Diesem Spiel hatten beide Mannschaften entgegengefiebert. Waren unsere Aufeinandertreffen doch immer sehr speziell, hart umkämpft aber auch immer Fair. Wir konnten dem Spiel gleich von Beginn an unserem Stempel aufdrücken. Oelde gelang es zuerst nicht sich zu lösen. Zu stark war unser Pressing. Folgerichtig konnte Aiden mit einem Solo sich auf der linken Seite durchsetzen und aus spitzem Winkel einnetzen. Hier sah der Oelder Torhüter nicht gut aus. Mit der 1:0 Führung im Rücken spielte es sich natürlich leichter. Weitere Chancen von uns wurden durch den Keeper pariert, womit er seinen Fehler des Öfteren korrigierte. Oelde konnte sich leider im Verlauf des Spiels nicht große Chancen erarbeiten, was auch an unserer Defensivarbeit lag. So war es erneut Aiden der zum 2:0 Endstand traf. Somit zogen wir, auch verdient ins Finale ein. Oelde konnte sich im Spiel um Platz 3 im 9 Meter Schießen gegen Lipperbruch durchsetzen.

Finale VfL Schildesche : Vorwärts 4:1

Gleich zu Beginn haben wir gepennt.  Mit dem Anstoß und einen klugen Pass konnte unser Gegner zum 1:0 Treffen. Somit mussten wir das erste mal ein Gegentor und einen Rückstand hinterher laufen. Jetzt hieß es Ruhe bewahren und zum Spiel finden. Dank der Unterstützung der Zuschauer und der anderen Mannschaften, die uns lautstark anfeuerten, war es Aiden der zum Ausgleich traf. Im weiteren Verlauf gelang es uns nicht uns aus der Abwehr zu befreien.  Unser Gegner war sehr stark, Passsicher und sehr eingespielt. Sie sind seit über einem Jahr ungeschlagen und wollten es auch heute bleiben. Konnten wir die ersten 5 bis 6 Minuten noch offen gestalten und hinten nichts großes zulassen, wurde es ab Mitte des Spiels eher eine Abwehrschlacht von unserer Mannschaft. Folgerichtig gelang Schildesche im weiteren Verlauf  drei weiteren Treffern. Somit gingen sie als verdienter Turniersieger vom Platz. Aber auch wir haben ein starkes Turnier gespielt und sehr gut als Team funktioniert. Der Frust aus dem Finale folgte sehr schnell ein Lächeln aufgrund der guten Leistung. Am Ende ist es doch nur ein Spiel.

 

Der Dank der Mannschaft und Trainer, geht von hier nochmal an die Spielvereinigung Oelde für das gut organisierte Turnier, an den Zuschauern und teilnehmenden Mannschaften für die fantastische und lautstarke Unterstützung unserer Mannschaft, besonders im Finale. Das hat unsere Mannschaft sehr genossen.

Gratulation von der gesamten F1 Mannschaft an den  VfL Schildsche zum Turniersieg.

 

 
   
© ALLROUNDER