Login

   

F1: Tolles Spiel in Ennigerloh

Details

 

Unsere F1 war am Montag 16.09.19 in Ennigerloh bei der SuS zu Gast. Alle anwesenden hatten ein spannendes Spiel erwartet, da die Spiele der Frühjahrsrunde 2019 immer auf Augenhöhe waren und  knapp zu Gunsten der Ennigerloher ausging. Dementsprechend motiviert und selbstbewusst u.a. aufgrund der bisherigen Spiele dieser Saison gingen wir ins Spiel.

 

Franke musste in der Offensive heute leider auf Malik und Aiden verzichten, sonst waren alle am Bord. Mit gewohnter Taktik und Aufstellung schickte er die Jungs aufs Feld. Gleich von der ersten Minute an waren unsere Spieler hell wach und nutzten die Breite des Feldes voll aus. Immer wieder über die starken außen Lennox rechts und Berkay links kam in der Anfangsphase  Gefahr auf.  Konnte in den ersten Minuten noch der Torhüter, das Aluminium oder das Glück retten, war es in der 4. Minute Geschehen, Berkay konnte einen Schuss ins Tor unterbringen.  Das Spiel ging weiter in eine Richtung und mit einem Doppelschlag konnte Lennox in der 6. auf 3:0 erhöhen.  In der Defensive standen Antonius, Paul und Luca sicher, Amadeus musste aber auch einige Male stark retten. Aber mit dauernder Spielzeit sollte sich das  sehr laufintensive Spiel unserer Mannschaft sollte sich rächen. Hier und da konnte man sich nur mit einem Foulspiel retten. So konnte Ennigerloh durch Standartsituationen den Anschluss erzielen.  Kurz vor der Halbzeit wurde ein schöner Angriff der Gastgeber erfolgreich zu Ende gespielt und Amadeus erneut überwunden. Somit ging es mit einer 3:2 Führung in die Halbzeit.

 

Zu Beginn legten wir gleich wieder los wie die Feuerwehr. Erneut lief viel über die Außenbahnen und wir hatten wieder Abschlüsse, leider nicht erfolgreich. Aber auch Ennigerloh zeigte dass sie Fußball spielen können und erhöhten ebenfalls den Druck auf unsere Defensive.  Ein schöner Spielzug wurde erfolgreich zum 3:3 zu Ende gespielt. Erneut ein Freistoß brachte Ennigerloh nun mit 4:3 in Führung.  Aber auch wir spielten weiter mit. Diesmal sollte Ibrahim einen Angriff erfolgreich zu Ende spielen und zum 4:4 treffen. Jetzt ging es nur noch rauf und runter. Chancen auf beide Seiten, tolle Spielzüge und Tore. Diese sollten Ennigerloh gelingen. In der 33. Und 35. Zur 6:4 Führung eher Luca mit einem satten Schuss in der 36. zum  5:6 Anschluss traf eher Ennigerloh in der 38. erneut erhöhte. So ging es mit einem  5:7 Rückstand in die dritte Hälfte der Partie.

 

Ennigerloh wechselte ordentlich durch, dieses tat dem Spiel aber keinen Abbruch. Torraumszenen waren weiter zu sehen.  So war es Ibrahim mit seinem Solo gelungen den Anschluss zu erzielen eher erneut Berkay zum viel umjubelten Ausgleich traf (47.). Nun war es ein offener Schlagabtausch und auch die Nickeligkeiten nahmen zu.  Unsere Offensive hatte nun wieder das Spiel übernommen und Torabschlüsse erarbeitet. Irgendwie war aber immer ein gegnerischer Fuß oder der Torwart dazwischen.  So war es aber Ibrahim, nach einer schönen Einzelaktion gelungen, den Torwart zur Führung für uns, zu überwinden. Leider waren wir noch am Jubeln als Ennigerloh postwenden zum erneuten Ausgleich traf.  Nun waren noch wenige Minuten zu spielen. Unsere Jungs kämpften um jeden Ball und schmissen sich rein. In der 58. Traf Ibrahim zur 9:8 Führung und der Treffer wurde von den Jungs gefeiert als hätte man die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Das Spiel sollte aber noch nicht zu Ende sein. Ennigerloh warf die letzten Minuten alles nach vorne. Efesalim, der in der dritten Hälfte das Tor hütete, sollte aber den Sieg festhalten. Somit ging das Spiel mit 9:8 an uns.

 

Insgesamt war es eine Partie die schön anzusehen war und alles bot. Einziger Kritikpunkt unserer Trainer war das zugelassene Standards zu 4 Gegentore führten.  

 

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw); Berkay Aydinlik (2); Luca Tunc (1); Jeremy Kumar; Antonius Cicek; Paul Franke; Ibrahim Madmar (4); Lennox Splett (2); Efesalim Cosgun und Aaron Rumanes

 

   
© ALLROUNDER