Login

   

F1 weiter mit weißer Weste

Details

 

Das Topspiel der Gruppe 2 fand am Samstag am Lindensportplatz statt. Dort trafen mit unserer F1 und der Gast aus Wadersloh zwei, bis dato ungeschlagene Mannschaften aufeinander.

Gleich vor Beginn der Partie musste unser Trainerduo Emanuel Kumar / Sebastian Franke die Aufstellung ändern. Paul konnte aufgrund einer Verletzung beim aufwärmen nicht starten, so musste unsere Defensive umgestellt werden.  Für Paul wurde Lennox  neben Antonius in die Abwehr beordert.

Gleich zu Beginn wollten wir zeigen,  dass unsere Absicht war auch dieses Spiel zu gewinnen. Von Beginn an war Pressing  angesagt und wir hatten gleich einige Chancen.  Leider fehlte unserer Offensive um Malik, Berkay, Aiden und Ibrahim noch ein wenig die Zielgenauigkeit, da man vor dem Tor zu überhastet agierte und häufig den Ball nicht richtig traf, so war es unser heutiger Kapitän Luca,  der uns  in der 2. Minute mit 1:0 verdient in Führung brachte. Die Führung sollte uns Sicherheit geben und unsere Offensive erspielten sich weitere 100 %ige Chancen, scheiterten jedoch häufig  am guten Schlussmann der Wadersloher. Wadersloh selber agierte überwiegend nur mit weiten Abschlägen des Torhüters und der Hoffnung, dass die Stürmer den Ball erkämpften. Die Bälle die unsere Defensivreihe überquert hatten wurden von Amadeus jedoch klasse pariert. Aber wie es im Fußball oft ist, machst du vorne die Dinger nicht rein, rächt es sich später. So war es auch diesmal. Eine schon geklärte und sicher geglaubte Aktion brachte die TuS Wadersloh wieder ins Spiel. Ein falsch geklärter Ball an der Eckfahne landete direkt bei einem Wadersloher vor die Füße, dieser traf ins leere Tor. Somit war Wadersloh wieder im Spiel und es ging mit einem 1:1 in die Kabine.

Insgesamt war das Trainerduo mit der ersten Hälfte zufrieden, einzig über die sonst so starken Außenbahnen kam kaum Gefahr. So wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit umgestellt. Lennox wurde auf die rechte Seite beordert, Luca verteidigte hinten rechts über links sollte Aiden für Druck sorgen. Die Umstellung zeigte auch Wirkung und über die Außen war in der zweiten Hälfte wesentlich mehr Gefahr vorm Tor. Leider wurden erneut  Chancen liegen gelassen und brachten Trainer und Zuschauer zur Verzweiflung. Bis zur 34. Minute, da nahm Ibrahim sich den Ball und traf mit einem Distanzschuss zum 2:1. Weitere Chancen durch Luca, Aiden, Lennox, Berkay, und Malik waren nicht erfolgreich. Plötzlich stand in der 36. Minute ein Wadersloher frei vor Amadeus, dieser konnte jedoch klasse parieren und hielt die Führung fest. Unsere Mannschaft sollte in der 39. Minute den Deckel auf die Partie machen. So waren es Malik und Aiden die innerhalb von wenigen Sekunden zum 4:1 Endstand trafen. Somit gingen wir im dritten Spiel der Saison, das dritte Mal als Sieger vom Platz und behalten die weiße Weste. Insgesamt war es ein verdienter Sieg, auch wenn wir es uns selber bis  zur Mitte der zweiten Halbzeit schwer gemacht hatten. Die Partie heute hat uns jedoch gezeigt, dass wir ruhig unser Spiel weiter spielen müssen und weitere Chancen erarbeiten. Die Tore fallen dann früher oder später.

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw) Berkay Aydinlik; Luca Tunc (C(1)); Jeremy Kumar; Antonius Cicek; Paul Franke; Ibrahim Madmar (1); Lennox Splett; Malik Maruhn (1) und Aiden Bochem (1)

   
© ALLROUNDER