Login

   

F1 – Hallenmodus bereits ad acta gelegt???

Details

 

 

Nach der erfolgreichen Hallensaison 2014/2015 haben wir heute die Hallensaison in Harsewinkel-Greffen endgültig beendet. Das Teilnehmerfeld war recht stark. Aber nichts desto trotz konnten wir mit einem 5. Platz nach Hause fahren.

Im ersten Spiel am Morgen, das wir mit 0:3 gegen SpVg Oelde verloren haben, konnten wir leider nicht das abrufen, was wir bei der Stadtmeisterschaft gezeigt haben. Die Jungs wirkten noch nicht ausgeschlafen.
Das zweite Spiel gegen Herzebrock konnten wir mit 4:0 für uns entscheiden. In dieser Partie trafen Noah und Sören ins gegnerische Tor. Shane netzte sogar gleich zweimal ein.
Gegen Telgte konnten wir zunächst mit 1:0 durch Emirhan in Führung gehen. Aber leider dauerte es nicht lange, da stand es 1:1. Trotz guter Leistung unserer Jungs musste der Torwart noch viermal hinter sich greifen. Die gegnerische Mannschaft aus Telgte war eben gut. Nun ja, immerhin waren die Telgter die späteren Turniersieger.
Die nächsten beiden Gegner aus Greffen und TSG Harsewinkel waren eine Nummer zu „groß“ für uns. Harsewinkel wurde später Turnierzweiter und im letzten Spiel gegen Greffen fehlte allen einfach die Kraft. Alle waren heute früher auf den Beinen als zur normalen Schulzeit und raubte unseren Kickern zur Mittagszeit offensichtlich die letzten Kräfte. Bei einer Spielzeit von 15 Minuten pro Spiel darf man da auch schon mal einknicken.
Beide Spiele haben wir leider verloren, sodass am Ende der 5. Platz gerecht war. Dies muss man neidlos anerkennen. Verlieren gehört auch dazu. Da sieht man besser, woran noch zu arbeiten ist. Nachdem die Frühjahrsaison im 6er-Modus bereits begonnen hat, war der Hallenmodus im 5er-Modus offensichtlich bereits ad acta gelegt.

Nebenbei:
Die Kids hatten heute trotz allem riesigen Spaß bei der gemeinsamen Anreise im Vereinsbulli. Für diese Möglichkeit sei an dieser Stelle dem Verein gedankt. Ebenfalls haben die Eltern der F1-Jungs ein herzliches Dankeschön verdient. Fleißiges Anfeuern, wenn es gut läuft oder auch wieder aufbauen, wenn es mal nicht so gut läuft. Ihr seid super!!!

Fazit:
Die Spieler „Zusammenspiel“ und „Teamgeist“ haben heute wohl verschlafen. Gut, dass morgen das Spiel gegen Rot-Weiß erst um 13.00 Uhr angesetzt ist. ;-D

 

4:1 Frühjahrsauftakt der F1

Details

Endlich ging auch für unsere F1 die Frühjahrssaison 2014/2015 wieder los. Bei unserem Heimspiel hatten wir Rot Weiß Vellern zu Gast. Die F1-Kicker waren richtig heiß auf das Spiel und haben die Spielvarianten, die wir zuvor trainiert haben, zu 80% umgesetzt. Trotz des nasskalten Wetters konnten wir die Gäste mit 4:1 besiegen. Die Jungs haben großen Teamgeist gezeigt.

Nach 15 Minuten der ersten Hälfte konnten wir nach zahlreichen Latten- und Pfostentreffern endlich durch einen erfolgreichen Torschuss durch Richard mit 1:0 in Führung gehen. Trotz vieler weiterer Chancen konnten wir das 1:0 bis zum Ende der ersten Hälfte zunächst nicht erhöhen.

In der zweiten Halbzeit kassierten wir nach kurzer Konzentrationsschwäche den Ausgleich der Gäste. Das hat unsere Jungs dann wachgerüttelt. In der 29. Min konnten wir dann mit 2:1 in Führung gehen. Der Ball kam nach einem coolen Schuss durch Luis M. auf das gegnerische Tor und wurde von einem Spieler von RW Vellern abgefälscht ins Tor geleitet. Keine 3. Min später konnte Eray zum 3:1 erhöhen, bevor Luis M. für den 4:1 Endstand sorgte.

Durch den gern gesehenen Mitspieler „Teamgeist“ und das lobenswerte Zusammenspiel konnten wir diese Partie für uns entscheiden. Für das nächste Spiel am Sonntag gegen Rot Weiß Ahlen sind wir vorbereitet. Macht weiter so Jungs, ihr seid ein bärenstarkes Team.

 

F1 – Sensationell nervenaufreibender 4. Platz beim Hallenturnier in Hamm

Details

Wiedermal haben wir uns heute an ein weiteres emotionales Chaos gewagt und sind nach Hamm zum Turnier des VfL Mark gefahren.

12 Mannschaften kämpften sich zunächst in drei Gruppen durch die Vorrunde. Für das anschließende Viertelfinale sollten sich jeweils die beiden Gruppenersten und die zwei besten Gruppendritten qualifizieren.

Beim ersten Gruppenspiel gegen VFL Mark I wirkten die Jungs noch ziemlich müde, konnten aber ein 0:0 halten. Hier war noch nicht abzusehen, was noch passieren würde. Nach ca. 8 Spielen Pause sollte dann SV Oelde der nächste Gegner sein. Leider haben wir nach einer kämpferischen Leistung dieses Spiel unglücklich 0:1 verloren. Nach 5 Spielen Pause und lediglich einem Punkt im Gepäck war aber ein guter dritter Platz in der Gruppe noch machbar. Ein Sieg musste her. Erfreulicherweise konnten wir das letzte Spiel gegen RW St. Vit mit 1:0 für uns entscheiden. So, Gruppendritter. Aber jetzt fing der Krimi erstmal richtig an. Durch den Sieg gegen RW St. Vit wurden wir zusammen mit TS Struck Remscheid bei Punktgleichheit und Torgleichheit bester Gruppendritter. Um den formalen „besten Gruppendritten“ zu ermitteln, mussten wir gegen Remscheid in ein spannendes 9m-Schießen. Dank unseres Torwarts konnten wir dies 4:2 für uns entscheiden. Man war das spannend, aber das war erst das Warm-up für unsere Nerven. Es sollte noch besser kommen.

Im Viertelfinale angekommen, mussten wir dann gleich gegen den Ersten der Gruppe A, JSG Holzwickede, spielen. Uff! Die Jungs waren jetzt warm und einfach gut drauf. Lange konnten die Jungs ein unentschieden halten, bis in der letzten Minute das ärgerliche Gegentor fällt. Die Jungs aber überhaupt nicht beeindruckt, kämpften, als gäb es kein Morgen. Es hat sich gelohnt, denn in den letzten 10 Sekunden haben unsere Kicker nach kurzem Gewusel vor dem gegnerischen Tor den Ball noch über die Torlinie bekommen. Ein emotionales „Fall out“ bei den mitgereisten Vorwärts-Fans, die Tribüne dem Abbruch nahe. Ausgleich – Time out!!! Bei den mitgereisten Vorwärts-Fans lagen die Nerven ohnehin schon blank und dann zur Entscheidung also nochmal ein 9m-Schießen??? Nix für schwache Nerven, aber was dann kam, toppte alles bisher Erlebte mit der F1.

Die Vorwärtsler auf der Tribüne feuerten immerzu den Torwart an „Veli! Veli! Veli!“, damit dieser auch bloß gut hält. Wenn Vorwärts zum Schuss ansetzte, riefen sie den jeweiligen Namen des Schützen. Gänsehaut pur, ehrlich!

Unser Torwart Veli hatte ja schon im bisherigen Turnier super gehalten, aber dieses 9m-Schießen hat er ganz alleine „gerockt“. Er hat alle Neunmeter gehalten, denn unsere Schützen haben alle von Latte bis Pfosten alles vorgeführt. Bei jedem gehaltenen Ball wurde von den Vorwärts-Zuschauer lauthals die Hütte gerockt! Den letzten 9er schoss unser Torwart Veli (The Hammer) dann selbst und machte mit eben diesen das Siegtor zum Einzug ins Halbfinale.

Die Trainer konnten es kaum glauben, wir standen nun im Halbfinale und alles andere war jetzt noch Zubrot. Das Halbfinale gegen Remscheid haben wir leider mit 2:0 verloren. Das Spiel um Platz 3 gegen SV Oelde wurde ebenfalls mit 2:0 verloren. Offensichtlich haben die beiden 9m-Schießen nicht nur den Zuschauern, sondern auch unseren Spielern Nerven und Kräfte gekostet. Aber mal ehrlich, der 4. Platz in diesem Turnier mit 12 Mannschaften ist zumindest für den Trainerstab ein gefühlter 1. Platz.

Bei den teilnehmenden Mannschaften wie Hammer SpvG, VFL Mark I Holzwickede, Uentrop, Versmold usw. haben wir wohl die Herzen der Zuschauer gewonnen.
Ja, sogar die Turnierleitung hat uns nicht nur für die gute Stimmung gelobt, sondern auch für unsere Fairness. Gerne hätten die uns sogar im Finale gesehen. So eine Stimmung, wie wir gemacht haben, hat der Veranstalter bei einem F-Jugendturnier selten erlebt.

Fazit: Es war eine Superleistung von allen Spielern, allen Eltern und natürlich den Trainern, was da heute abgegangen ist...
Und dann noch: „Vorwärts-Man of the day“ eindeutig unser Torwart VELI! VELI! VELI!

Weiter so…………;-)

F1 bei den Hallenwinterspielen 2015 in Rheine

Details

 

 

An diesem Wochenende ist unsere F1 Mannschaft zu den Winterspielen 2015 bei Amisia Rheine gefahren. Die eigentlich lange Fahrt nach Rheine verflog - dank guter Stimmung im Mannschaftsbulli - schnell.

Im ersten Spiel durften unsere hochmotivierten F1 Spieler gegen JSG Rheine 1 (Amisia) antreten. Es waren erst drei Minuten gespielt, als Shane für uns das 1:0 sicherte. Der Rest des Spiels blieb torlos.

Im zweiten Spiel lautete der Gegner SG Gronau. Dieses Spiel blieb bis kurz vor Abpfiff torlos, doch als Luis M. uns mit seinem atemberaubenden Eckentor zum Sieg schoss, überprüfte der Trainer sogar noch, ob kein Loch im Netz ist, dies war aber nicht der Fall.

Mit vollem Elan ging es dann im dritten Spiel gegen die holländische Mannschaft Avanti Wilskracht (gegen diese Mannschaft hatten die Jungs schon letzten Sommer in Rheine ein unentschieden erspielt). Die Landesnachbarn kassierten gleich am Anfang zwei Tore durch Luis M und Richard, damit stand es 2:0 für Vorwärts. Die restlichen vier Minuten blieben torlos.

Im vierten Spiel gegen TuS St. Arnold flog der Ball von links nach rechts und von rechts nach links, jedoch ohne Torerfolg. Aber ein unentschieden reichte. Damit hatten wir den Gruppensieg gesichert und wir standen sicher im Finale um Platz 1 gegen den Gruppenersten der zweiten Gruppe.

Auf diesem Turnier mit 10 Mannschaften wurde jeder Platz ausgespielt. Nach fünf Spielen Pause durften unsere Jungs dann endlich gegen den Gastgeber JSG Rheine 2 antreten. Schnell geht Rheine mit 1:0 in Führung, darauf folgen zwei weitere Tore aus Rheinenser Sicht. Ob es das frühe Gegentor oder aber die nachlassende Konzentration war???

Am Ende stand es 0:3 für Rheine. Nach dem verlorenen Finale waren unsere F1 Spieler fix und fertig, aber trotzdem voller Stolz. Mit dem zweiten Platz waren wir auch zufrieden, weil jeder Spieler bis zum letzten Platz einen kleinen Pokal überreicht bekam.


Ein ganz großes Lob geht an die Rheinenser Turnierleitung, die eine herzliche Vorbereitung, eine grandiose Turnierleitung und eine für alle Beteiligten unvergleichliche Siegerehrung gezaubert hat.

 

 

 

„Das Turnier-Orgateam um Sven Otte und unser Jugendwart Guido Kohl freuen sich die Creme de la Creme des regionalen, überregionalen und internationalen (Nierderlande) Fußballnachwuchses in der Emsstadt begrüßen zu können.“                              (Zitat: Homepage Amisia Rheine)

Das hat man gespürt und erlebt – klasse!

Heute ist nicht alle Tage – Vorwärts Ahlen kommt wieder, keine Frage!!!!
(Text: Niklas Fisse)


(Bilder: Pressewart DJK Amisia Rheine)

 

 

Die F1 bei der Hallenkreismeisterschaft 2015

Details

Am 11.01.2015 waren die Hallenkreismeisterschaften 2015 für die Gruppe 3 mit den Mannschaften SV Neubeckum, RW Ahlen, RW Vellern, VFJ Lippborg und Westf. Liesborn.

Im ersten Spiel traf unsere F1 Mannschaft auf Liesborn. In der Kabine gab der Trainer die Aufstellung bekannt und motivierte nochmal alle Spieler. Als das Spiel angepfiffen wurde, ging Liesborn zunächst 0:1 in Führung. 2 Minuten später traf Richard zum Ausgleich und kurz darauf schoss Luis M. noch 2 fantastische Tore. Damit ging das Spiel 1:3 für uns aus.

Voller Elan ging es dann im zweiten Spiel gegen Lippborg. Unsere F1 ging schnell mit 2:0 durch Luis K. und Luis M. in Führung. Lippborg schoss ein Anschlusstor, jedoch erhöhte Richard kurz vor Ende des Spiels durch ein super Tor zum 1:3.

Im dritten Spiel ging es dann gegen RW Vellern. Die ersten Minuten blieben torlos, bis wir zwei schnelle Tore durch Luis K. und Richard erzielten. RW Vellern gab aber nicht auf und dadurch schafften sie noch den Ausgleich zu erzielen. Am Ende stand es dann 2:2.

Als nächster Gegner stand RW Ahlen auf unserer Liste. Vor diesem wichtigen Spiel wurde die Mannschaft noch einmal richtig motiviert. Dieses Spiel war ein reiner Fußball-Krimi für uns. Mit reichlichen Torchancen auf beiden Seiten blieb das Spiel aber torlos. Damit waren wir Vorwärtsler vollkommen zufrieden, denn bei den Stadtmeisterschaften hat die F1 4:0 gegen RW Ahlen verloren.

Im letzten Spiel trafen wir dann auf Neubeckum. Im Spiel merkte man, dass unsere Spieler schon ein paar mehr Spiele gespielt hatten und in den letzten Spielen die Pausen kürzer waren, deshalb lagen wir nach ca. 6min 0:2 hinten. Der 0:2-Treffer war ziemlich unfair, denn von den Zuschauern pfiff jemand mit einer Pfeife und irritierte damit unseren Torwart Veli, der wiederum ohne Reaktion stehen blieb, weil er und auch die Trainer hinter dem Tor davon ausgingen, das Spiel sei vom Schiri abgepfiffen worden. Trotz alledem schoss Richard noch einen Anschlusstreffer und verkürzte auf 1:2.

Im großen Ganzen sind wir als Gruppenzweiter aber zufrieden. Die Jungs haben super gekämpft und alles gegeben, was die Tagesform hergab.

Für die Endrunde wird der zweite Platz wohl nicht reichen. Deshalb gratulieren wir fairerweise allen Teams, die es in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften 2015 geschafft haben.

(Text: Niklas Fisse)

Noch am Rande erwähnt:
Auf Unverständnis traf allerdings, dass für die HKM 2015 die FLVW-Bestimmungen für Hallenfußballturniere zu Grund gelegt wurden, die aber besagen, dass mit einem sprungreduzierten Fussball (Futsal) gespielt wird. Mehrere Teams, also nicht nur Vorwärts, bereiteten die jungen Spieler nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch (Futsal-Regeln) auf ein Futsal-Turnier vor, um dann beim Eintreffen in der Halle zu erfahren, dass die HKM mit einem normalen Fußball gespielt wird. Es wurden nicht einmal ansatzweise Futsal-Regeln angewandt. Das muss man als U9-Spieler auch erstmal sortieren…
Hierfür eindeutig Daumen runter.

(ergänzt durch André Fisse)

Finaleeeeee - F1 ist stolzer Vize-Stadtmeister 2015

Details

Mit getanktem Selbstbewusstsein konnte die F1 nahezu an den Erfolg der letzten Woche anknüpfen.

Bei der Hallenstadtmeisterschaft (Stadtwerke Ahlen-Cup) der F-Jugend am Samstag, 03.01.2015 trafen die Jungs der F1 im ersten Spiel auf Westf. Vorhelm 2, die erfreulicherweise mit 4:0 geschlagen werden konnten. Im zweiten Spiel sollte ASG 1 der Gegner sein. Auch die besiegten die F1-Kicker von Vorwärts zufriedenstellend mit 2:0. Alles lief wie ein Länderspiel. Mit der dritten Partie gegen FSG1, welches 1:0 für Vorwärts ausging, konnte sich Vorwärts bereits den Einzug ins Halbfinale sichern. Bis dahin –wie letzte Woche- ohne Gegentor und zudem durchweg als Gruppenerster.

 

Im letzten Gruppenspiel gegen RW Ahlen 2 sollte sich entscheiden, ob Vorwärts sogar als Gruppensieger ins Halbfinale einzieht. Zunächst ging Vorwärts mit 1:0 in Führung, aber RW Ahlen 2 konnte nach wenigen Minuten zum 1:1 ausgleichen. Ca. 2 Minuten vor Schluss konnte Vorwärts noch einen Treffer im rot-weißen Tor erzielen und das Ergebnis von 2:1 bis zum Schluss verwalten.

Die Vorwärts-F1 konnte mit 12 Punkten und 9:1 Toren als Gruppensieger ins Halbfinale einziehen, wo sie auf ASG 2 treffen sollten. Mittlerweile ließ die Konzentration nach, aber das Halbfinale gewannen die Jungs trotzdem mit 1:0 und beförderten sich so ins Finale gegen RW Ahlen 1.

Im Finale letztlich musste sich Vorwärts allerdings nach einem eindeutigen 4:0 für RW Ahlen 1 geschlagen geben. Die Jungs bewiesen Teamgeist und konnten sich auch über den 2. Platz bei der Hallenstadtmeisterschaft richtig freuen. Das Finale wurde zwar verloren, aber der 2. Platz wurde eindeutig GEWONNEN und so schritt die Vorwärts-F1 zusammen mit den Trainern stolz zur Siegerehrung und nahm den Titel als Vize-Stadtmeister überglücklich entgegen.
Mit Teamgeist und einem immer besser werdenden Zusammenspiel konnten die Jungs wiederholt ein erfolgreiches Turnier absolvieren. Klasse Jungs! Nur weiter so!!!

                  hinten v.l.n.r.: Volker Erlemeier, André Fisse, Robin Thiele
                  stehende Reihe v.l.n.r.: Tim, Luis M., Noah, Shane, Tom, Emirhan,
                  hockende Reihe v.l.n.r.: Ensar, Sören, TW Veli, Rafael,
                  liegend v.l.: Joel, Luis K.

                 (Fotos: Michaela Frankrone)

F1 startet erfolgreich in die Hallensaison 2014/2015

Details

Das 42. Willi-Michelswirth-Gedächtnisturnier in Ennigerloh der F-Jugend am 28.12.2014 sollte lediglich als Vorbereitung auf die Stadtmeisterschaft dienen.

Zur Beruhigung der ersten Aufregung gewann Vorwärts zum Turnierstart das erste Spiel gegen SuS Enniger mit 2:0.

Im zweiten Vorwärts-Match mussten sich die F1-Jungs gegen den vermeintlichen Turnierfavoriten SC Wiedenbrück 2000 durchsetzen. Mit zwei zunächst lädierten Spielern gelang noch ein 1:0 Sieg.

Mit einem 3:0 Sieg über Westfalia Vorhelm 1 im dritten Spiel hatte sich Vorwärts mit 9 Punkten und 6:0 Toren den Gruppensieg gesichert.

Da stieg die Aufregung nicht nur bei den Spielern…

Im Halbfinale sollte SV Neubeckum der nächste Gegner sein, der sich aber gegen die Vorwärtsler mit 3:0 geschlagen geben musste. Mit diesem Sieg haben sich unsere F1-Jungs, bis dahin ohne Gegentor, ins Finale des Turniers gespielt.

Im Endspiel trafen die Vorwärtskicker wieder auf den SC Wiedenbrück 2000. Ein spannendes und nervenaufreibendes Finale gab es zu sehen, denn Wiedenbrück ging zunächst mit 1:0 in Führung. Unsere Jungs hatte der Ehrgeiz gepackt, so ließen sie die Köpfe nicht hängen, sondern kämpften weiter. Am Ende der Spielzeit konnte Vorwärts das Ergebnis noch ausgleichen und so sollte das Endspiel durch 9m-Schießen entschieden werden…

Vorwärts legte vor und schoss den ersten 9m gleich über das Tor. Oh oh!
Wiedenbrück jedoch schoss ebenfalls die Kugel über die Latte.
Bei den nächsten drei Schüssen konnte Vorwärts die Kugel einnetzen, was dem Gegner einfach nicht gelingen wollte. Damit hat die Vorwärts F1 das 9m-Schießen für sich entscheiden können und gleichzeitig ihren ersten wirklich verdienten Turniersieg einfahren können.

Die Freude war bei Spielern, Trainern und Eltern gleichermaßen groß. Jetzt sind alle heiß auf die Stadtmeisterschaft am kommenden Samstag. Vielleicht kann die F1 den Schwung mitnehmen und einen ähnlichen Erfolg bei dem Stadtwerke Ahlen Cup erzielen. Wir sind gespannt!

Viel Glück und gutes Gelingen, Jungs!

 

            (Fotos: Olaf Kerber u.a.)

F1 siegt beim ASG

Details

Beim Auswärtsspiel bei der ASG konnte die F1 einen souveränen Sieg einfahren.

Das Spektakel ließ nicht lange nach Anpfiff auf sich warten. Diesmal brauchten die Jungs nicht erst ein Gegentor, um in Fahrt zu kommen.

In der 3. Min. konnte Vorwärts mit 0:1 in Führung gehen und weil das so schön war, legten sie in der 5. Min gleich noch das 0:2 nach. Die ASG kämpfte tapfer und hatte auch die eine oder andere Torchance. So auch in der 9. Min als der Ball vor unserem Tor auftauchte. Ein hektisches Getummel von Beinen beider Teams traten den Ball, bis ein Spieler der ASG die Gasse fand, um den Ball über die Linie zu bringen. Das klappte aber nicht ganz, weil unser Torwart den Ball zunächst daran hindern konnte die Torlinie zu überrollen. Leider bekam er den Ball nicht sicher in die Hände. Beim Nachfassen passierte dann das Maleur. Der Ball rollte dabei jetzt doch noch über die Linie und so verkürzte die ASG auf 1:2. Die ASG fand neuen Mut, während Vorwärts sich noch über den unglücklichen Gegentreffer ärgerte. Beide Teams schenkten sich nichts, bis Vorwärts kurz vor der Halbzeitpause die Führung zum 1:3 ausbauen konnte.

Trainer und Spieler waren insgesamt zufrieden und es brauchte keine nennenswerte Änderung der Aufstellung und Taktik.

In der 2. Halbzeit fielen zunächst 2 Tore innerhalb von 2 Minuten. 1:5 Zwischenzeitlich hatte die ASG unsagbares Pech, was unser Glück war. Eine ASG-Flanke wurde ungünstig verwertet und der Ball rollte zusätzlich abgefälscht vom Torwart förmlich auf der Torlinie, aber nicht in unser Tor. Glück gehabt!

In den folgenden Minuten konnte Vorwärts 2 weitere Tore im gegnerischen Kasten versenken. 1:7

Ein Konter der ASG ging zum zweiten Mal mit viel Glück zu unseren Gunsten aus. Wie zuvor rollte der Ball auf der Torlinie aus dem Tor hinaus. Puuuuhh!

In der 34. Min. lehnte sich Vorwärts buchstäblich zurück und kassierte ein schön herausgespieltes Tor vom Gastgeber. 2:7

Hiervon aufgerüttelt, konnten sich die Vorwärtsler nochmal konzentrieren und kickten das Leder kurz vor Abpfiff ins Tor. Damit konnte die Vorwärts-F1 mit einem sicheren 2:8 Sieg den Platz verlassen.

Nach dem Remis gegen Walstedde in der letzten Woche waren die „Fans“ am Spielfeldrand doch überrascht über den hohen Sieg!

Prima Jungs, weiter so!

F1-Jugend weiterhin ungeschlagen - ein spannendes Hin und Her

Details

Die F1-Jugend bleibt weiterhin ungeschlagen. Am vergangenen Samstag haben wir nach einer super Aufholjagd in Walstedde ein Unentschieden herausgeholt. Wie üblich kassierten wir mal wieder in den ersten Minuten das erste Tor der Gastgeber. Es sollte nicht sein, und in der 9. Min gingen die Gastgeber durch einen super ausgespielten Konter mit 2:0 in Führung.

Plötzlich ging ein Ruck durch unsere Mannschaft und wir konnten in der Schlussminute der ersten Hälfte auf 2:1 verkürzen.

Nach einer kurzen motivierenden Besprechung und taktischen Umstellung in der Halbzeit und mit Hilfe unseres Teamgeistes konnten wir in der 28. Min durch unseren Kapitän ausgleichen. 2:2. Gleich 5 Min. später konnten wir nach einem langen Ball unserer Verteidiger sogar mit 3:2 in Führung gehen.

Lauter Euphorie haben die Vorwärts-Jungs wohl gedacht, das Spiel ist entschieden, aber durch einen kleinen Fehler unserer Abwehr konnte Fortuna Walstedde nochmal ausgleichen.

Nein, an aufgeben war jetzt nicht zu denken. Vorwärts schaffte fast das Unmögliche und ging mit 3:4 in Führung. Leider mit den Gedanken schon in der Kabine und kurz vor Abpfiff schlug der Ball bei uns erneut ein. Endstand 4:4.

Nach einem wunderbaren und sensationellen Auftritt beider Mannschaften ist das Unentschieden mehr als gerecht.

 

F1 weiterhin erfolgreich

Details

Am heutigen Samstag, 13.09.14 hatte die F1-Jugend ein Heimspiel gegen Westfalia Vorhelm zu be­streiten. Alle Vorwärtsler waren motiviert bis in die Haarspitzen, nicht nur weil heute zum ersten Mal die neuen Trikots der Mannschaft eingeweiht wurden, auch wollte die F1 die Siegesserie der letzten beiden Spieltage fortsetzen.

Wie in der letzten Woche dauerte es ein paar Minuten bis die Jungs ins Spiel gekommen sind. Die Gäste erzielten in der 5. Minute den Führungstreffer. 0:1. Das war der Weckruf für Vorwärts! Das wollte die F1 nicht auf sich sitzen lassen. Prompt fällt in der 7. Minute der Ausgleich. Nachdem in der 10. Minute der Führungstreffer für Vorwärts fällt, schien erstmal ein Durchatmen angesagt zu sein. Auf beiden Seiten gab es zwar durchaus brisante Chancen, die aber am Ergebnis nichts veränderten.

In der Halbzeit waren sich Vorwärts´ Trainer und Spieler einig, dass noch das eine oder andere Tor machbar ist.

Gesagt – getan! Relativ schnell nach Anpfiff der 2. Halbzeit baute Vorwärts die Führung in der 22. Minute zum 3:1 aus. Die Gäste aus Vorhelm konnten, trotz guter Gegenwehr, die Vorwärts-Mann­schaft nicht aufhalten. Das haben auch unsere Jungs gemerkt und nutzten in der 25. Minute nochmal die Gelegenheit den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen (4:1). Das kratzte bereits an der Motivation der Gegner. Dem noch nicht genug, musste der Schiedsrichter Vorwärts einen 9m wegen Handspiels zusprechen (27.Min.). Versenkt! (5:1)
So sehr die Gäste auch versuchten Ergebniskosmetik zu betreiben, es lief für Vorwärts und die Torserie sollte (noch) nicht abreißen. Das Zusammenspiel der Vorwärts-Jungs war bezeichnend und so fiel in der 29. Minute und der 35. Minute das 6:1 und 7:1 für Vorwärts. Zwischendurch gab es auf beiden Seiten immer wieder ungenutzte oder vergebene Torchancen. So blieb es also beim 7:1 Sieg für Vorwärts.

Mit breiter Brust und Grinsen ließ sich die Mannschaft mittels „La Ola“ vom Platz loben.
Klasse Jungs!

F1- Nach Rückstand Sieg erobert

Details

 

Am letzten Samstag (06.09.) war unsere Vorwärts-F1 in Vellern zu Gast und hat einmal mehr bewiesen, dass sich kämpfen lohnen kann.

Nach einem verhaltenen Start in das Spiel musste unser Torwart zur Mitte der ersten Halbzeit einmal hinter sich ins Tor greifen. Vorwärts vergab ein paar Torchancen, die nicht zuletzt durch den guten Torwart der Gegner abgewehrt wurden. RW Vellern entschied die erste Halbzeit mit einer 1:0 Führung für sich.

In der Halbzeit tankte die Vorwärts-F1 Motivation beim Trainer. Durch zusätzliche Umstellung klappte das Zusammenspiel in der 2. Halbzeit viel besser und der gut aufgestellte Gegner konnte geknackt werden. Der baldige Ausgleich zum 1:1 hatte Vorwärts nochmal einen Motivationsschub gegeben und Willenskraft freigelegt. Kurz darauf ergatterte Vorwärts mit dem 1:2 Treffer die Führung. Beide Mannschaften hatten reichlich Torchancen. Auch der Gastgeber hatte Gelegenheiten für weitere Tore, die durch unseren lässigen Torwart und unsere willensstarke Abwehr vereitelt werden konnten.

Kurz vor Ende des Spiels war der Vorwärts-Sturm doch konzentrierter als der Gastgeber und so konnte die F1 in den letzten Minuten des Spiels noch 2 Bälle im gegnerischen Tor versenken. Nach einem anfänglichen Rückstand von 0:1 konnte Vorwärts dann noch einen 1:4 Sieg über RW Vellern nach Hause fahren.

Nicht aufgegeben – gut gemacht!
Willensstark gekämpft – super Jungs!
Das war Teamarbeit – weiter so!

 

Sieg der E 1-Jugend gegen ASG 3

Details

Am Samstag spielte unsere Mannschaft gegen die E3-Jugend von der Ahlener SG und besiegten diese mit einer tollen Leistung 15:0 !Lächelnd

 

 

Sieg der E-1 Jugend

Details

Am Samstag waren wir in Wadersloh zu Gast.

Bereits in der ersten Halbzeit stand es 2 - 5 für uns. Durch eine starke Leistung von Max Metzner und Raul Thieman sowie der ganzen Mannschaft stand es am Ende 3 - 10 für Vorwärts Ahlen.

Die Tore machten: Raul Thieman 3, Jan Link 3, Justin Schröer, Tobi Tunc und Lucas Haupt 2.

 

E 1- Jugend

Details

Am Samstag war die ASG bei uns zu Gast:

Wir übernahmen sofort das Kommando auf dem Platz und wurden auch schnell dafür belohnt. Zur Halbzeit stand es bereits 5:0 für uns und damit war die Niederlage gegen Enniger schnell vergessen. Nach der Halbzeit spielte meine Mannschaft so stark weiter und ASG wurde am Ende mit 8:0 besiegt. Eine tolle Leistung der Mannschaft Zwinkernd

Die Tore erziehlten für Vorwärts: Jan Link (3), Raul Thiemann (2), Maurice Meier, Justin Schröer und Lucas Haupt.

 
   
© ALLROUNDER