Login

   

TT: Erste Mannschaft präsentiert sich in toller Frühform

Details
Neubeckum - Was für ein Start beim Tischtennis! Im ersten Bezirksklassen-Spiel nach dem Aufstieg im Sommer haben wir unsere Auftaktpartie beim SV Neubeckum II mit 9:3 gewonnen.
 
Nervenstärke und der unbedingte Siegeswille, der die Mannschaft schon in der letzten Saison ausgezeichnet hat, waren der Grundstein für den Erfolg.
Nahezu alle Matches waren nämlich richtig eng. Das begann schon in den Doppeln. Philip Maack/Martin Feldhaus zwangen Neubeckums Spitzenkombination in vier Sätzen in die Knie, Jürgen Steinle/Marian Schwarz gewannen erst im fünften Durchgang. Den bestritten auch Steffen Schulze Middendorf/Niklas Schlautmann, die hier jedoch unterlagen.
 
Nach Maacks Fünf-Satz-Niederlage gegen die Nummer eins der Hausherren stand es also 2:2, doch Steinle und Schulze Middendorf brachten Ahlen mit Siegen über die volle Distanz wieder in Führung. Die baute Schwarz anschließend aus, obwohl er bereits mit 0:2-Sätzen hinten lag - 5:2 für die DJK. Ein Vorsprung, den Vorwärts nicht mehr hergab.
Zwar verlor Schlautmann am unteren Paarkreuz, doch Feldhaus ließ seinem Gegner keine Chance, weshalb sich die Gäste nach der ersten Hälfte eine 6:3-Führung herausgespielt hatten. Nach zwei weiteren souveränen Auftritten von Steinle und Maack, hatte Schwarz die Chance, den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. Geschenkt gab´s den letzten Punkt zwar nicht, wie so oft an diesem Tag bewies der Ahlener aber die besseren Nerven im fünften Satz. So darf es auch gerne bleiben.
 
Lünen/Ahlen - Die junge dritte Mannschaft der DJK Vorwärts musste bei ihrer Premiere in der zweiten Kreisklasse erstmal Lehrgeld zahlen. Bei den TTF Lünen II setzte es eine 3:9-Niederlage.
Ein paar Lichtblicke gab es aber dennoch aus Ahlener Sicht. Jonah Sonntag kämpfte sich gegen sein routiniertes Gegenüber nach 0:2-Satzrückstand zurück ins Spiel und gewann in der Verlängerung des fünften Durchgangs. Auch Schnitzer überzeugte mit einem Erfolg über die volle Distanz, dazu holte Peeters den letzten Punkt am oberen Paarkreuz.
 
Erfreulicher verlief das Debüt der Vierten. Erstmals in der Abteilungsgeschichte schickt die DJK überhaupt eine vierte Herrenmannschaft ins Rennen und das Duell mit dem TTC Werne V verlief sogar ganz ordentlich. Jan Link, Max und Ingo Häfke und Elmar Wiemers verdienten sich ein 5:5-Unentschieden.  
   
© ALLROUNDER