Login

   

TT: Schwache Vorstellung in Beelen

Details

Beelen – Die Leistungen unserer Tischtennis-Jungs in der Bezirsklassen-Rückrunde bleiben schwankend. Bei der TTG Beelen liefen die Ahlener ihrer Topform mal wieder hinterher und unterlagen mit 5:9.

Dabei war der Start in den Doppeln doch vielversprechend. Jürgen Steinle/Marian Schwarz entzauberten die Spitzenkombination der Gastgeber in fünf Durchgängen, Philip Maack/Martin Feldhaus siegten souverän in drei Sätzen. Bastian Halbe/Steffen Schulze Middendorf verpassten den dritten Doppelpunkt allerdings nur hauchzart.

Danach lief bei der DJK jedoch gar nichts mehr. Steinle, Maack und Schwarz verloren ihre Einzel, lediglich Halbe verließ den Tisch als Sieger. Da auch Feldhaus und Schulze Middendorf zum Abschluss der ersten Runde am unteren Paarkreuz unterlagen, führte Beelen zu Beginn des zweiten Abschnitts mit 6:3.

Die erhoffte Aufholjagd blieb im Anschluss ebenfalls aus, auch weil die oberen Bretter wieder leer ausgingen. Zumindest hielten Halbe und Schwarz die Gäste kurzfristig noch im Spiel, nach der erneuten Niederlage Schulze Middendorfs war die Partie dann allerdings doch beendet.

Zittersieg beim Schlusslicht für die Zweite

Waltrop – Einen echten Arbeitssieg fuhr die DJK Vorwärts-Reserve beim TTV Waltrop III ein. Mit 9:6 triumphierten die Ahlener gegen das Schlusslicht der ersten Kreisklasse.

Dabei kamen die Gäste denkbar schlecht in die Partie. Im Doppel punktete nämlich nur die Kombination Niklas Schlautmann/Ibrahim Kamali und in den Einzeln gingen Schlautmann, Christoph Baukmann und Hartmut Heitkötter zunächst leer aus, sodass die DJK schon mit 1:5 im Hintertreffen lag.

Dann aber fingen sich die Ahlener und drehten auf. Kamali, Daniel Huesmann und Stephan Baukmann verkürzten den Rückstand bis zum Ende der ersten Hälfte auf 4:5, Christoph Baukmann schaffte zum Start des zweiten Durchgangs sogar den Ausgleich. Zwar verlor Schlautmann danach auch sein zweites Einzel, seine Kollegen fingen das aber nun eindrucksvoll auf. Kamali, Heitkötter, Stephan Baukmann und Huesmann drehten das Spiel jetzt komplett um und sicherten Vorwärts den Gesamtsieg.

   
© ALLROUNDER