Login

   

TT: Neues Jahr, altes Glück

Details

Senden. Für die Tischtennis-Abteilung begann 2017 ebenso erfolgreich wie das alte Jahr endete, nämlich mit einem Sieg. Bei Westfalia Senden II setzten sich die Ahlener in einem intensiven Schlagabtausch mit 9:5 durch und kletterten so auf den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga.

Die Doppel zu Beginn liefen allerdings noch nicht ganz so wie erwünscht. Hier siegte nur die Kombination Jürgen Steinle/Marian Schwarz, Philip Maack/Niklas Schlautmann und Christoph Baukmann/Karsten Kauder gingen dagegen leer aus.
Im ersten Einzel des Tages lieferte sich Maack ein enges Duell mit Sendens Nummer eins, welches der Ahlener erst in der Verlängerung des fünften Satzes durch einen Netzroller verlor. Ein unglücklicher Punktverlust, den Steinle mit einem klaren 3:0-Erfolg wieder ausglich. Am mittleren Paarkreuz stand es bei Baukmann und Schwarz ebenfalls lange Spitz auf Knopf, auch hier musste der Entscheidungsdurchgang her. Baukmann siegte dabei, Schwarz zog jedoch den Kürzeren. Nach einer erneuten Punkteteilung an den unteren Brettern, an denen Kauder verlor und Schlautmann gewann, lag die DJK zur Halbzeit noch mit 4:5 im Hintertreffen.
Dann zündeten die Gäste aber ihren Turbo. Steinle und Maack brachten Vorwärts mit ihren Erfolgen erstmals in Führung. Schwarz baute diese aus. Echte Krimis waren die letzten beiden Ahlener Punktgewinne von Baukmann und Schlautmann. Baukmann gab zunächst eine 2:0-Satzführung ab, um dann im finalen Durchgang nach langem Hin und Her mit 14:12 den längeren Atem zu beweisen. Schlautmann musste dagegen erst einmal ein 0:2 aufholen, damit er sein Gegenüber im letzten Satz zur Verzweiflung bringen konnte.
Der Gesamtsieg für die DJK war jetzt perfekt und das Ahlener Überraschungsteam spielt also weiterhin fleißig im Konzert der Großen mit.
 
Stockum/Oberaden. Die Weste der DJK Vorwärts-Reserve in der zweiten Kreisklasse bleibt blütenweiß. Auch nach dem Rückrundenauftakt beim SV Stockum II stehen die Ahlener weiterhin ungeschlagen auf Rang eins der Tabelle - ein 9:1-Auswärtssieg macht´s möglich.
Insgesamt gaben Tobias Mentrup, Hartmut Heitkötter, Ibrahim Kamali, Stephan Baukmann, Wolfgang Peeters und Tobias Roßbach beim Schlusslicht nur fünf Sätze ab. Das Einzige, was dabei störte, war das verlorene Doppel von Baukmann/Roßbach. Das ist aber jammern auf hohem Niveau.
 
Doch auch die dritte Mannschaft macht aktuell richtig Spaß. Beim SuS Oberaden V, einem direkten Konkurrenten um den Aufstieg, gewannen die DJK-Jungs mit 6:4 und lösten die Hausherren damit als Tabellenzweiter der dritten Kreisklasse ab. Karsten Kauder, Timo Quante, Daniel Huesmann und Tobias Roßbach haben sich so eine gute Ausgangsposition für die kommenden Wochen erarbeitet.
   
© ALLROUNDER