Login

   

SV Westfalia Soest - DJK Vorwärts Ahlen I 0:7

Details

Verheißungsvoller kann der Auftakt in das Fußballjahr 2014 wohl nicht gelingen: 0:7 Tore zählte der Spielstand, nachdem der Schiedsrichter die erste Auswärtspartie der Rückrunde unserer ersten Fußballmannschaft beendete. Endlich - musste sich wohl die gesamte Soester Anhängerschaft gedacht haben, nachdem ihre als Aufstiegsfavorit angepriesenen Mannen entgeistert den Platz verließen. Aber genug zum Gegner, denn des einen Leid ist bekanntlich des anderen Freud: Vorwärts erwischte wahrlich einen Tag, an dem so ziemlich alles rund lief. So leitete Dennis Ortmann das Spiel bereits in Minute 8 in die richtigen Bahnen, als er ein Krampe-Zuspiel gezielt ins untere linke Eck verwandelte. Paradoxerweise muss man dem Gegner aus Soest an dieser Stelle zugestehen, dass er fortan in der Spielgestaltung durchaus zu überzeugen wusste, und unsere Erste mit gekonnten Passstafetten an den Rande ihres Sechzehners drängte. Dort war allerdings zumeist Endstation für die Rot-Weißen, weil die DJK-Defensive äußerst konzentriert agierte. Und Vorwärts? Die taten, was sie am besten können, und erspielten sich über schnell vorgetragenen Konterfußball eine Mehrzahl an hochkarätigen Torchancen. Bis zur 40. Minute dauerte es, ehe die Weiß-Schwarzen Gäste ihr deutliches Plus an Möglichkeiten in Zählbares ummünzen konnten, und durch Jan-Hendrik Schmitz technisches Meisterwerk in Form eines Hebers auf 0:2 erhöhten. Doch damit nicht genug, denn noch vor dem Pausenpfiff schraubten unsere Jungs das Ergebnis auf 0:4 hoch: Marvin Krampe und Kevin Ortmann, der nach einem Sololauf eiskalt blieb und trocken ins linke Eck vollendete, erzielten die Treffer. Halbzeit, Soest war bedient. 

Wer in Durchgang zwei ein enormes Aufbäumen der Heimmannschaft vermutet hatte, sah sich jedoch getäuscht. Soest wollte zwar, aber konnte nicht. Zu konsequent verriegelte die Ahlener Hintermannschaft jegliche Freiräume und knüpfte in der Offensive an das muntere Toreschießen aus Halbzeit Eins an. So trugen sich Jonas Strupat (69., 79.) und Samet Maskar (89.) zusätzlich in die Torschützenliste ein,  Endergebnis 0:7. Es bleibt zu hoffen, dass sich der Gastgeber aus Soest schnell von diesem schwarzen Sonntag erholt, wir wissen schließlich selbst am besten, wie sich eine derartige Klatsche anfühlt. Unsere Erste empfängt am kommenden Sonntag um 15 Uhr im ersten Heimspiel 2014 die SF Herringen und hofft im Kampf um drei Punkte auf erneut zahlreiche Unterstützung.

 

Splett - Ortmann, K., Hahnemann (74. Höltgen), Mehovic, Dontsis - Weber (63. Maskar), Linnemann (70. Bonenkamp), Schmitz, Ortmann, D., Krampe - Strupat

   
© ALLROUNDER