Login

   

DJK Vorwärts Ahlen I - TuS 1910 Wiescherhöfen 3:1 (1:1)

Details

Lebenszeichen vom Lindensportplatz! Nach wochenlanger Durststrecke erzielte unsere erste Mannschaft am siebten Spieltag der Bezirksliga Staffel 7 endlich wieder die volle Punkteausbeute -  und das, wer hätte das gedacht, gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Wiescherhöfen. Grundstein für den zweiten Heimsieg der Saison war an diesem Sonntag ein starkes Auftreten unserer Jungs in der zweiten Halbzeit. Der erste Spielabschnitt dagegen bot den Zuschauern einen eher schleppenden Spielverlauf, der durch dröges Mittelfeldgeplänkel gekennzeichnet war. Dabei verzeichneten die grün-weißen Gäste zunächst die größeren Spielanteile und kamen bereits in der Anfangsviertelstunde zu aussichtsreichen Torschussmöglichkeiten. Umso größer war das Glück dann im Vorwärts-Lager, als sich in Minute 28. erstmals eine schwarz-weiße Jubeltraube zum Torjingle bildete - Marcel Hahnemann hatte nach einem Dontsis Freistoß eingeköpft. Dieser Führungstreffer verlieh unseren Jungs spürbar Auftrieb und führte zu einem Verschieben der Kräfteverhältnisse in die Spielhälfte des Spitzenreiters. Dessen Fußball war im übrigen an diesem Nachmittag, im Gegensatz zum Wetter, nicht schön anzusehen. Umso kälter muss es allen Anhängern der DJK in Minute 44. den Rücken heruntergefahren sein, als die Gäste zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt den Ausgleichstreffer erzielen konnten. 

Von aufkommender Unsicherheit oder mangelndem Selbstbewusstsein seitens unserer Ersten war jedoch nach dem Seitenwechsel nichts zu spüren. Viel mehr waren es die Schwarz-Weißen, die fortan die Zügel in die Hand nahmen und sich zahlreiche Chancen auf den erneuten Führungstreffer erspielten. Folgerichtig war es dann der stark aufspielende Abwehrboss Sebastian Pälmke, der einen selbst eingeleiteten Konter zum 2:1 für die Hausherren vollendete. Ein Aufbäumen der Gäste im Anschluss blieb aus, gleichwohl hatte die DJK mehrfach die Gelegenheit auf dem Fuß, vorzeitig alles klar zu machen - und scheiterte kläglich. Manch ein Zuschauer dürfte sich zu diesem Zeitpunkt wohl in einem Déjà-vu wiedergefunden haben, in Erinnerung an den späten Ausgleichstreffer aus dem letzten Heimspiel gegen Bockum-Hövel. Doch soweit sollte es nicht kommen: So führte dank der Harmlosigkeit der Wieschenhöfener und dem erlösenden Siegtreffer durch Jonas Strupat in der letzten Spielminute kein Weg an einem absolut verdienten Heimerfolg für unsere Erste vorbei. 

 

Akin - Ortmann, K., Pälmke, Hahnemann, Dontsis (65. Bühler) - Maskar, Linnemann (58. Höltgen), Schmitz, Ortmann, D., Weber (89. Mehovic) - Strupat

 

Am kommenden Donnerstag steht für unsere erste Mannschaft bereits das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Gegner ist dann der Tabellennachbar vom Türkischen SC um 15 Uhr in Hamm. 

Kreispokal Runde 2

Details

In der zweiten Runde des Krombacher Kreispokals trifft am Donnerstag (19.09.) unsere erste Fußball-Seniorenmannschaft auf den SuS Enniger. Anstoß ist um 19 Uhr auf dem Kunstrasen. Jede Unterstützung wird der Elf von Ralf Pottgüter helfen, nach der doch heftigen Niederlage am vergangenen Sonntag zurück auf die Erfolgsspur zu gelangen und möglichst in die nächste Runde einzuziehen.

SVF Herringen - DJK Vorwärts Ahlen I 4:2 (1:1)

Details

Spieltag Nummer Drei der Bezirksliga Staffel 7, und erstmals ereilte unsere erste Mannschaft das Gefühl, nicht als Sieger vom Platz zu gehen. Diese Tatsache an sich ist für einen Liganeuling in dieser frühen Phase der Saison zwar kein Beinbruch, doch wohnt dieser Niederlage der fade Beigeschmack inne, dass der Punktverlust nicht aus der spielerischen Dominanz des Gastgebers aus Herringen resultiert. Ja, es wäre wohl mehr möglich gewesen an diesem Sonntagnachmittag, hätte die Erste an das Leistungsvermögen aus dem letzten Spieltag gegen Westfalia Soest angeknüpft - doch der Konjunktiv hat ja bekanntlich im Fußball nichts zu suchen. Aus diesem Grund bleibt am Ende der gespielten 90 Minuten nüchtern zu konstatieren, dass Vorwärts bestenfalls eine durchschnittliche Mannschaftsleistung ablieferte. Mangelte es den Schwarz-Weißen einerseits an der zuletzt gewohnt starken Defensivarbeit, so blieben andererseits in der Offensivbewegung meist auch die zündenden Ideen aus, um einem wahrlich nicht feldüberlegenen SVF Herringen die Punkte ernsthaft streitig machen zu können.

Wie dem auch sei, unsere Jungs werden in dieser Spielzeit vermutlich noch des Öfteren vor die Tatsache einer nicht von Erfolg gekrönten Partie gestellt werden. Es gilt daher, den Fokus nun auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen die SG Bockum-Hövel zu richten, um den nächsten Dreier in Angriff zu nehmen. 

 

Tore: 1:1 (45., Strupat), 3:2 (72., Strupat)

 

Splett (70. Wasin) - Bühler, Hahnemann, Pälmke, Ortmann, K. - Dontsis (65. Venker), Bonenkamp, Schmitz (62. Linnemann), Weber, Krampe - Strupat

DJK Vorwärts Ahlen I - SV Westfalia Soest 3:0 (1:0)

Details

Sonntag, 25. August 2013, 15 Uhr. Das Warten hatte ein Ende. Nach gut drei Jahrzehnten Bezirksliga Abstinenz durfte die Vorwärts Anhängerschaft endlich wieder Fußball jenseits der Kreisliga auf dem Lindensportplatz beobachten. Und sie kam in Scharen. SV Westfalia Soest sollte der erste Heim-Gegner an diesem sommerlichen Sonntagnachmittag heißen. Eine Mannschaft, die ihreszeichens mit ordentlich Vorschussloorbeeren in die Saison gestartet war. Davon war nach Anpfiff der Partie jedoch herzlich wenig zu sehen. Denn von Minute Eins an unterstrich der vermeintliche Underdog in Blau auf eindrucksvolle Art und Weise, dass für die rot-weißen Soester  an diesem Tag in der Wersestadt nicht viel zu holen sein sollte. Vorwärts präsentierte sich als die ausgeschlafenere Mannschaft, in den Zweikämpfen zumeist den entscheidenen Schritt schneller als der Gegner, und brachte die Soester Hintermannschaft durch zügig vorgetragene Konter zuhauf in höchste Not. Und so hätten sich die Gäste schon in der Anfangsviertelstunde nicht über einen Rückstand beschweren dürfen - wenn unsere Erste nicht lediglich im Abschluss gewisse Mängel hätte erkennen lassen. Sei es drum, denn bereits in Minute 22. klingelte es erstmals im Soester Gehäuse - Strupat hatte eingeschoben. Vorwärts agierte in der Folge selbstbewusst und ließ im Prinzip die gesamte Spieldauer über keine Zweifel an einem möglichen Traumstart von 6 Punkten aus zwei Spielen aufkommen. Soest dagegen fand zu keinem Zeitpunkt in die richtige Spur, was durchaus auch dem eindrucksvollen Auftritt unserer Pottgüter-Elf geschuldet war. Und so erhöhte Vorwärts in Halbzeit Zwei durch die Treffer von abermals Strupat (55.) und Bühler (68.) auf einen überraschenden, aber in der Höhe völlig verdienten 3:0 Heimerfolg. Bleibt bei allen Lobeshymnen jedoch eines nicht unbeachtet: Drei Tor-Jingles an einem Nachmittag sind die eine erfreuliche Geschichte dieser noch jungen Bezirksliga Saison. Doch beruht all die Sicherheit im Spiel unserer Ersten auf einer bis dato bärenstark und fehlerfrei aufspielenden Defensivabteilung, die sich in den beiden ersten Pflichtspielen der Saison zu keinerlei Unachtsamkeiten hat hinreißen lassen, und in Serkan Akin einen bisher unüberwindbaren Schlussmann zwischen den eigenen Pfosten weiß. 

So macht Fußball Spaß, und so kann es weitergehen. So bittet am kommenden Sonntag der nächste Favorit aus Herringen unsere Erste zum Tanz. Überraschungen nicht ausgeschlossen.

 

Akin - Ortmann, K., Pälmke, Hahnemann, Bühler (73. Höltgen) - Maskar (60. Ortmann, D.), Bonenkamp (84. Ramic), Schmitz, Weber, Krampe - Strupat

Spiel um Platz 3

Details

Die Erste Fußball-Mannschaft spielt heute in Enniger um Platz 3 des Elektron Hartmann-Cups. Anstoß ist um 15 Uhr im Stadion, Gegner ist SC Hoetmar.

Unsere Erste beim Elektro-Hartmann-Cup in Enniger

Details

Die erste Fußball Herren Mannschaft tritt beim diesjährigen "Elektro-Hartmann-Cup", ausgerichtet vom SuS Enniger, am heutigen Donnerstag und morgigen Freitag an.

Heute Abend um 19:30 trifft die Mannschaft auf dem Kunstrasen in Enniger auf die Spielvereinigung aus Beckum, morgen geht es um 18 Uhr gegen den Ligakonkurrenten SV Neubeckum. Je nach Erfolg könnte am Samstag ein weiteres Spiel erfolgen.

Staffeleinteilung der Bezirksligen

Details

Die gestrige Auslosung des FLVWs ergab: Unsere 1. Fußballmannschaft spielt in der diesjährigen Saison in der Bezirksliga-Staffel 7. Damit hat der Ausschuss dem Wunsch unserer Fußballabteilung entsprochen.

Insgesamt wurden 17 Mannschaften in die 7. Bezirksliga Staffel eingeteilt:

    1. SV Westf. Soest (Fusion DJK Westf. Soest/Soester SV)
    2. SV Neubeckum
    3. SF SW Ostinghausen
    4. SVA Langeneicke
    5. Westfalen Liesborn
    6. Warendorfer Sportunion
    7. DJK Vorwärts Ahlen
    8. SG Bockum-Hövel 2013 (Fusion SVA Bockum-Hövel/Westf. Bockum-Hövel/SF Bockum)
    9. SuS Bad Westernkotten
    10. TuS Germania Lohauserholz (Fusion TuS Lohauserholz/TuS Germ. Hamm)
    11. TuS Bremen
    12. SVF Herringen
    13. SV Westfalia Rhynern II
    14. TuS Wiescherhöfen
    15. SV Hilbeck
    16. SV Drensteinfurt
    17. TSC Hamm

Ralf Pottgüter:

Eigentlich keine große Überraschung dabei. Viele Mannschaften kenne ich mit Namen noch aus meiner aktiven Zeit, weiß aber natürlich nicht, wie sie heute spielen. Die aber auch nicht, wie wir. Wenn wir den siebten Platz so wie in der Einteilung verteidigen können, wären wir alle natürlich mehr als glücklich.

Pierre Hundt (Co-Trainer):

Wir freuen uns, dass wir in diese Staffel eingeteilt wurden, und wollen eine gute Saison spielen, uns so teuer wie möglich verkaufen und die Fahne von Vorwärts Ahlen lange hoch halten.

Sebastian Pämlke:

 Ich finde es gut, dass wir in die Staffel 7 kommen. Mit Neubeckum und Liesborn treffen wir auf ehemalige Kreisliga A - Konkurrenten, aber wir freuen uns auch die neuen Gegner der Bezirksliga.

Jonas Strupat:

 Alte Bekannte und neue Gesichter - eine gute Mischung.

Peter Meier (Fußball-Obmann:

Ich bin mit der Einteilung zufrieden, da wir auch nicht wirklich viel längere Fahrtzeiten am Spieltag haben werden. Super ist natürlich auch, dass einige Vereine aus der näheren Umgebung kommen und auch hoffentlich den ein oder anderen Zuschauer mit auf unsere Sportanlage bringen.

Alle Staffeln im Überblick.

Viele Sausen zum Aufstieg gefeiert

Details

Nachdem bereits einige Feten zum Aufstieg gefeiert wurden, gab es am Sonntag morgen im Hof Münsterland den offiziellen Meisterempfang. Nachdem der Vorsitzende Martin Metzner alle Gäste begrüßt hat und sie auf eine kleine Zeitreise vom verlorenen Kreispokalendspiel im letzten Jahr bis zur gewonnenen Meisterschaft in diesem Jahr mitgenommen hatte, wurden einige Grußworte gesprochen. Anschließend ehrte Thomas Vienhues jeden einzelnen Spieler der erfolgreichen Meistermannschaft 2013. Gebannt hörten die Jungs zu, wer denn wohl mit den kleinen Anekdoten bzw. "Macken", die Thomas nannte, gemeint war.

 

Nach der Ehrung der Mannschaft stellte sich diese noch einmal zum Mannschaftsfoto auf, um anschließend noch reichlich zu feiern. Immer wieder hörte man in der Runde der Gäste, dass man einen solchen Empfang zur Meisterschaft in der Kreisliga A bisher noch nicht erlebt hatte. Typisch Vorwärts eben. Zum guten Gelingen hat natürlich einmal mehr das sehr schöne Ambiente im Hause Overmann beigetragen, wofür sich die Vorwärts Familie noch einmal herzlich bedankt.

Unterkategorien

   
© ALLROUNDER