Login

   

DJK Vorwärts Ahlen II- TuS Wadersloh II 3:1 (1:0)

Details

"Der Ball rollt" wieder... Getreu diesem Motto rollte der Ball am gestrigen Sonntag erstmals seit der langen Sommerpause wieder am Lindensportplatz. Es war nämlich der Saisonauftakt zur Meisterschaft 2014/2015 in der Kreisliga B.

Zu Gast am Lindensportplatz war einer der Aufsteiger aus der Kreisliga C, Tus Wadersloh II. Für die 2. Mannschaft der DJK, die sich in der Sommerpause reichlich verstärkt hat, gab es an diesem Sonntag kein anderes Ziel als die drei Punkte daheim zu lassen.

So begann dieses Spiel auch. Vorwärts übte von Beginn an Druck nach vorne aus. In der 9. Minute gelang Sebastian Strehle, der insgesamt ein sehr gutes Spiel machte, ein absoluter Sonntagsschuss aus dem Halbfeld, der für den Gäste-Keeper nicht mehr zu halten war: 1:0 für Vorwärts. Auch nach dem Führungstreffer erspielten sich die Vorwärtsler einige 100%-ige Torchancen, die sie aber allesamt ungenutzt ließen. Wadersloh hatte hier und da einige gute Ansätze, doch zählbares kam dabei nicht herum. So plätscherte das Spiel bis zum Halbzeitpfiff etwas vor sich hin und Vorwärts ging mit 1:0 in die Halbzeitpause, obwohl das Ergebnis zu Gunsten von Vorwärts deutlich höher hätte ausfallen müssen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste, nur dass auch Wadersloh diesemal mitspielte. So kreierten sich beide Mannschaften ihre Torchancen, doch waren es wieder die Gastgeber, die einen gut gespielten Angriff erfolgreich abschlossen: Geburtagskind Daniel Hoppe beschenkte sich mit seinem Treffer zum 2:0 in der 58. Minute selbst und ließ die gesamte 2. Mannschaft jubeln. Doch bereits wie in der ersten Halbzeit blieben die Gastgeber vor dem gegnerischen Gehäuse glücklos, denn auch in der zweiten Halbzeit gab es Torchancen genug für die DJK. In der 71. Minute konnten die Gäste aus Waderloh- etwas glücklich- auf 2:1 verkürzen. Doch Vorwärts war siegesstärker und drängte auf die Entscheidung. In der 86. Minute erlöste dann der laufstarke Sebastian Gouw, einer der Neuzugänge, die Vorwärtsler und netzte zum 3:1-Endstand ein.

Das Endergebnis dieser Partie hätte deutlich höher zu Gunsten der DJK ausfallen müssen, doch war man an diesem Tag irgendwie nicht in der Lage, das Leder über die Linie zu dreschen. Diese Chance bietet sich aber am kommenden Sonntag, 24.08., wenn die 3. Mannschaft von Roland-Beckum am Lindensportplatz zu Gast ist. Anstoss ist um 13 Uhr.

Aufstellung:

König- Skibowski, Wolter, Lohmann, Sinner- Gouw, Strehle (82., Radke), de Graf, A.Yildirim (63., Yilmaz), Hoppe (63., Barrey)- O.Yildirim

 

 

SuS Ennigerloh-DJK Vorwärts Ahlen II 2:5 (1:2)

Details

Die 2. Mannschaft der DJK Vorwärts Ahlen hat das Siegen doch nicht verlernt. Am heutigen Sonntag konnte die Zweitvertretung der Kicker vom Lindensportplatz einen klaren Sieg gegen die SuS aus Ennigerloh einfahren. Die Gäste gewannen mit 5:2 am Stavernbusch Park und beendeten somit ihre lange Durststrecke. Denn aus den letzten sechs Partien konnte Vorwärts II keinen Sieg einfahren; lediglich ein Unentschieden stand bis dato auf der Haben-Seite der Ahlener.

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Suryoye Ahlen waren die Vorwärtsler auf Wiedergutmachung aus.

Trainer Christian Rogge forderte vor diesem Spiel von jedem einzelnen Spieler Einsatz, Kampf und Siegeswille. Dies setzte die Mannschaft gegen Ennigerloh auch direkt um. Vorwärts übte von Beginn an Druck auf das Gehäuse der Gastgeber aus. Ennigerloh konnte sich bis Mitte der ersten Halbzeit kaum aus seiner Spielhälfte befreien. In der 15. Spielminute schloss Tobias Beyer, der am heutigen Sonntag bei der 2. Mannschaft aushalf, einen gut herausgespielten Konter zum 1:0 für die Gäste aus Ahlen ab. Justin Jeske- nach seiner abgesessenen Rot-Sperre aus einem Test-Spiel wieder spielberechtigt- erhöhte in der 38. Minute auf 2:0. Doch nur 2 Minuten später verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Dies war auch der Halbzeitstand.

Vorwärts wollte das Tempo und den Kampfgeist aus dem ersten Durchgang unbedingt beihalten, doch erhielt man nur 8 Minuten nach Wideranpfiff einen kleinen Dämpfer: nach einem vermeintlichen Foulspiel eines Ahlener im eigenen Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss und so glichen die Ennigerloher in 53. Minute zum 2:2 aus. Die Gäste aus Ahlen hielten sich an die Worte des Trainers und hängten sich nun noch mehr rein. Kampf, Siegeswille und Zusammenhalt bestimmten nun das Spiel das Gäste. Ziemlich praktisch, wenn man dann noch einen Justin Jeske in seinen eigenen Reihen hat. Denn dieser avancierte nun zum Spieler des Spiels: 56. Tor, 63. Tor (Strafstoss), 75. Tor! Jeske bewies sein Können als Knipser und schoss die Gäste aus Ahlen mit seinen 4 Treffern zu einem verdienten und hart umkämpften Auswärtssieg.

Am kommenden Sonntag gastiert die 2. Mannschaft bei den Nachbarn im Wersestadion. Anstoss ist um 17 Uhr.

Aufstellung:

Schnafel- Skibowski, Rogge, Mehring, Sinner- Basic (76., Böhm), Wolter (30., Radke, ->80., Strehle), Beyer, Yildirim O., Yildirim A., Jeske

DJK Vorwärts Ahlen III- DJK Vorwärts Ahlen II 2:4 (0:0)

Details

"Auswärtssieg, Auswärtssieg" schallte es nach dem vereinsinternen Duell beider Reservemannschaften in der Gastmannschaften-Kabine am Lindensportplatz. Auch andere Lieder wurden nach dem Sieg der zweiten Mannschaft gegen ihre dritte angestimmt, die Stimmung war sehr ausgelassen.

Dabei hatte man zunächst nicht den Eindruck, dass eines der beiden Teams als Sieger vom Platz geht. Denn beide Teams begegneten sich zunächst auf Augenhöhe. Die ersten 30 Minuten des Spiels konnte die dritte Mannschaft aufgrund starker Laufbereitschaft und Kampfgeist überzeugen. Dadurch erspielten sie sich einige Chancen, die der- wieder einmal- absolut starke Schnafel allesamt parierte. Vorwärts II hatte zwar auch einige Torraumszenen, aber auch sie konnten das Leder nicht im gegnerischen Gehäuse versenken. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen.

Für alle Zuschauer hätte sich spätestens jetzt das Eintrittsgeld gelohnt, denn die zweite Halbzeit hatte es in sich.

Vorwärts II nahm nun das Heft in die Hand und gestaltete das Spiel. Linksverteidiger Sinner- auch Pferdelunge genannt- belohnte einen seiner vielen Ausflüge in den gegnerischen Strafraum und schoss die "Gäste" in der 50. Spielminute in Führung. Doch diese Führung hielt nicht allzu lange, denn durch einen Defensivpatzer in Reihen der Zweiten musste Ramic den Ball nur noch hineinschieben (1:1, 56.). Nun nahm das Spiel so richtig Fahrt auf, Vorwärts II drängte auf das Führungstor und erspielte sich einige gute Torchancen. In der 74. Spielminute behielt der quirlige O. Yildirim die Übersicht vor dem Tor der Dritten und schob das Leder links am Torhüter vorbei- 2:1 für die Zweite. Hierbei muss die Vorbarbeit vom starken Bouali erwähnt werden, der so einige gute Szenen im Spiel hatte. Vorwärts III wollte dieses Spiel nicht verlieren und spielte weiterhin nach vorne. So konnte F. Beyer in der 80. Minute zum 2:2 ausgleichen. Die Stimmung am Lindensportplatz war nun am Siedepunkt. Wird es einen Sieger bei diesem wichtigsten Spiel des Jahres Geben? Und tatsächliche sollte es einen Sieger geben! Durch einen Doppelpack binnen 5 Minuten (85., 90.) vom bärenstarken Basic konnte Vorwärts II auf 4:2 erhöhen und ging so als absolut verdienter Sieger vom Platz.

Vorwärts III spielte lange Zeit sehr gut mit und konnte der zweiten Mannschaft streckenweise die Stirn bieten. Doch insgesamt war die zweite Mannschaft besser und hat dieses vereinsinterne Duell verdient gewonnen.

Am kommenden Sonntag will man beim Heimspiel gegen die Dorf'ler aus Stromberg genau da weitermachen, wo man am gestrigen Sonntag aufgehört hat, und erneut einen wichtigen Dreier einfahren. Anstoss ist um 12:45 Uhr.

Aufstellung:

Schnafel- Sinner, Skibowski, Mehring, Yilmaz- Bouali (89., Hundt), O. Yildirim, Wolter (55., Schulte), A. Yildirim, Burkowski (60., Strehle)- Basic

 

DJK Vorwärts Ahlen II- SPVGG Dolberg 5:2 (3:1)

Details

Nach dem enttäuschenden 3:3 am vergangenen Sonntag in Neubeckum war die zweite Mannschaft der DJK auf Wiedergutmachung aus. Man wollte am heutigen Sonntag eine super Leistung abliefern.

Zu Gast am Lindensportplatz waren die "Gäste" aus Dolberg. Ein Derby stand also vor der Tür.

Kaum hatte der Schiedsrichter das Spiel angepfiffen, stand es auch schon 1:0 für Vorwärts. Bouali- sich immer noch in absoluter Topform befindend- brauchte nur 27 Skunden, um die Gastgeber in Führung zu schießen. Anstatt direkt nachzulegen, fiel Vorwärts nach dieser Blitz-Führung- völlig unerwartet- in ein Loch und ließ Dolberg das Spiel gestalten. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten (13. Min, 1:1). Dolberg übte weiter Druck aus und erspielte sich einige gute Chancen. 15 Minuten vor der Halbzeitpause wurden die Gastgeber dann endlich wieder wach und zeigten, wer der Chef auf dem Platz ist. Nach einer feinen Kombination im Mittelfeld legte Bouali den Ball im gegnerischen Strafraum quer auf Basic, der den Ball sicher im Gehäuse unterbachte (35. Min, 2:1). Nach dieser Führung spielte Vorwärts weiter konzentriert und drängte auf das 3:1. Schließlich war es Weber, der nach Vorarbeit von Basic in der 45. Min völlig verdient auf 3:1 erhöhte.

Halbzeitstand: 3:1 für die Gastgeber.

Die zweite Halbzeit begann lahm, beide Teams taten sich nichts. Das Spiel plätscherte trotz Torchancen auf beiden Seiten vor sich hin. Erst zum Ende hin wurde es wieder sehenswerter, Vowärts erhöhte etwas den Druck. Dadurch kam der erst kurz zuvor eingewechselte Jeske zu einer Torchance, die der gegnerische Torhüter zwar erst abwehrte, doch dann den stark nachsetzenden Jeske im Strafraum legt. Den anschließenden Strafstoss verschoss Yilmaz, doch Bouali war zur Stelle und staubte zum 4:1 ab (75.). Jeske belohnt sich dann doch noch selbst und erhöhte auf 5:1 (77.). Das Spiel war eigentlich schon gelaufen, doch dann durfte Dolberg nocheinmal Ergebniskosmetik betreiben und auf 5:2 verkürzen (88.).

Die beiden Gegentore waren wieder einmal völlig unnötig, doch passen sie zur aktuellen Verfassung der zweiten Mannschaft der DJK. Trotzdem war der Sieg in dieser Höhe verdient, da Vorwärts zur richtigen Zeit begann, Fussball zu spielen und das Spiel quasi vor der Halbzeit schon entschied. Die Mannschaft selbst weiß, dass noch eine Menge Luft nach oben ist.

Am nächsten Sonntag gastiert die zweite Mannschaft in Vellern. Anstoss ist um 15 Uhr am Elsterbergweg.

Aufstellung:

Schnafel- Sinner, Mehring, Mehovic (46., Strehle), Böhm- Bouali, Yilmaz (69., Schlüter), O. Yildirim, A. Yildirim, Weber- Basic (66., Jeske)

 

SV Neubeckum II- DJK Vorwärts Ahlen II 3:3 (2:1)

Details

Die zweite Mannschaft der DJK verschenkte am heutigen Sonntag zwei Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze in der Kreisliga B Beckum.

Bei der Ankunft in Neubeckum herrschte zunächst Verwirrung bei den Gästen aus Ahlen, denn anstatt auf dem -im Spielplan eingetragenen- Kunstrasenplatz sollte das Spiel auf dem kleinen Rasenplatz ausgetragen werden. Nach kurzen Prostesten der Ahlener und Gesprächen mit dem Schiedsrichter fand das Spiel nun doch auf dem Kunstrasenplatz statt.

Das Spiel war von Beginn an ausgeglichen, beide Teams erspielten sich ihre Torchancen. Ein munteres Hin- und Her, obwohl die besseren Torchancen auf Seiten der Gastgeber waren. DJK- Schlussmann Schnafel rettete für die Gäste das ein ums andere Mal und bewies so seine Stärke auf der Linie. In der 34. Minute konnten die Gastgeber eine ihrer Torchancen nutzen und auf 1:0 erhöhen. Nur wenige Minuten später nutzten die Gastgeber einen Defensiv-Schnitzer der Ahlener und erhöhten auf 2:0 (41.). Das psychologisch so wichtige 2:1 vor der Halbzeitpause markierte "Kopfballungeheuer" Bouali für die Gäste aus Ahlen in der 44. Minute.

Halbzeitstand: 2:1.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit, nur waren es die Gäste, die durch einen insgesamt starken Bouali zum zwischenzeitlichen 2:2 ausglichen (50.). Nur zwei Minuten später durften die Gastgeber dann wieder ran und erhöhten auf 3:2. Vorwärts Ahlen ließ sich vom Führungstreffer der Neubeckumer nicht beeindrucken und begann nun Fußball zu spielen. Torchancen gab es zwar auf beiden Seiten, doch waren die besseren nun auf Seiten der Gäste. So konnte der zur Halbzeit eingewechselte Jeske sein 7. Saisontor für die Ahlener erzielen und den Endstand von 3:3 herstellen (71.).

Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, bei dem für die DJK Vorwärts mehr als nur dieser eine Punkt drin war. Trotzdem kann man mit dieser heutigen Leistung zufrieden sein und sich nun auf kommenden Sonntag konzentrieren, denn da gastiert die SPVGG aus Dolberg am Lindensportplatz. Anstoss ist um 12:45 Uhr.

Aufstellung:

Schnafel- Sinner, Strehle, Mehring, Böhm (46., Jeske)- Bouali, Wolter (66., Radke), Burkowski (79., Krucinski), A. Yildirim, O. Yildirim- Basic

DJK Vorwärts Ahlen II- SuS Ennigerloh 5:0 (4:0)

Details

Die zweite Mannschaft der DJK fuhr heute gegen den SuS Ennigerloh einen absolut verdienten 5:0-Kantersieg am heimischen Lindensportplatz ein.

Vorwärts bestimmte vom Anpfiff an das Spiel, erspielte sich zahlreiche Torchancen. Die Gäste aus Ennigerloh fanden absolut nicht ins Spiel, weil Vorwärts früh attackierte und jegliche Aufbauversuche der Gäste zu unterbinden wusste. Der an diesem Tag bärenstarke Jeske brachte die Gastgeber in der 21. Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach einem sehenswerten Pass von Radke war es Yilmaz, der mit einem Lupfer nur knapp das gegnerische Tor verfehlte. Jeske hingegen war in der 25. Minute wieder zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Kurz danach wurde Bouali im gegnerischen Strafraum gelegt, doch der Schiedsrichter ließ zum Entsetzen der Vorwärts-Fraktion weiterlaufen. Bouali, der ebenfalls ein starkes Spiel machte, hatte die Möglichkeit, sich mit einem Lupfer in die Torschützenliste einzutragen, doch der gegnerische Abwehrspieler rettete für die Gäste auf der Linie. In der 42. Minute dann tankte sich Yilmaz an der Außenseite durch, legte den Ball im Strafraum quer auf Radke, der den gut stehenden Jeske sah. Jeske schob ein: der Hattrick war nun perfekt! Zur angenehmen 4:0- Pausenführung trug sich Burkowski mit einem sehenswerten Drehschuss in die Torschützenliste ein (42.).

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: DJK Vorwärts Ahlen II- SuS Ennigerloh 5:0 (4:0)

Westfalen Liesborn II- DJK Vorwärts Ahlen II 2:1 (2:1)

Details

Die zweite Mannschaft der DJK konnte am heutigen Sonntag leider keine Punkte bei der Zweitvertretung der Liesborner einfahren.

Die Ahlener fuhren zuversichtlich nach Liesborn. Der Wille, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen, war da.

Vorwärts kam von Beginn an nur sehr schlecht ins Spiel, konnte sein eigenes Spiel nicht aufziehen. Unstimmigkeiten in der Defensive und Gefahrlosigkeit in der Offensive bestimmten in den ersten 25 Minuten Vorwärts' Spiel. Deshalb konnte Liesborn in der 19. Minute durch einen ungerechtfertigten Elfmeter mit 1:0 in Führung gehen. Nur zwei Minuten später starteten die Gastgeber erneut einen Angriff, der durch ein Eigentor der Ahlener, erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Vorwärts gab sich trotz dieses Blitz-Doppelpacks der Gastgeber nicht auf und drehte nun auf. Der laufstarke Jeske schloss einen Angriff der Ahlener erfolgreich ab und verkürzte in der 29. Minute auf 2:1.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: Westfalen Liesborn II- DJK Vorwärts Ahlen II 2:1 (2:1)

DJK Vorwärts Ahlen II- Gaye Genclik Ahlen 6:1 (0:1)

Details

Im Auftaktspiel der Kreisliga B Beckum zur Saison 2013/2014 gastierte die Mannschaft von Gaye Genclik Ahlen am heutigen Sonntag am Lindensportplatz bei der 2. Mannschaft der DJK Vorwärts Ahlen.Dieses Spiel war ein Derby, das es in sich hatte.

Beide Mannschaften waren von Beginn an unkonzentriert und konnten nur mit Mühe den Ball in den eigenen Reihen halten. Das Spiel der Gäste aus dem Sportpark Nord war sehr hektisch, Vorwärts ließ sich von dieser Hektik anstecken. Die Hausherren konnten sich zwar einige (gute) Torchancen herausspielen, doch man konnte den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Ab Mitte der ersten Halbzeit war die Partie relativ ausgeglichen. In der 28. Minute startete Gaye einen Angriff, bei dem der Stürmer scheinbar im Abseits stand und den Ball im Tor versenkte. Kurz danach wurde Gaye ein ungerechtfertigter Elfmeter zugesprochen, doch Torhüter Schnafel wehrte diesen eiskalt ab und hielt Vorwärts so im Spiel!

So ging es mit einer 1:0- Führung für die Gäste in die Kabinen.

Bereits in der ersten Halbzeit hagelte es gelbe Karte für Vorwärts: vier- zum Teil-  ungerechtfertigte gelbe Karten wurden gegen Vorwärts ausgeteilt.

Die Halbzeitansprachen von Trainer Christian Rogge und Co-Trainer Björn Ellefred schienen zu fruchten! In der zweiten Halbzeit begann Vorwärts fulminant: binnen fünf Minuten erzielten der überragende Demir (52.), der eingewechselte Bouali (55.) und Jeske (57.) die komfortable Führung für die Hausherren. Gaye Genclik war nun "platt". Vorwärts bestimmte das Spiel und ließ Gaye nicht mehr ins Spiel kommen. Der immer besser in Spiel kommende Jeske erhöhte in der 72. Minute auf 4:1. Demir- zurzeit in Topform- erhöhte auf 5:1 und schließlich auf 6:1 (77., 88.). Das Spiel war nun gelaufen.

Durch eine enorme Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat Vorwärts das erste Spiel der Saison hochverdient mit 6:1 gewonnen und ist aktuell Tabellenführer der Kreisliga B. Am kommenden Sonntag geht es für die 2. Mannschaft der DJK zur Zweitvertretung nach Liesborn. Dort will man erneut drei Punkte einfahren.

Aufstellung:

Schnafel- Yilmaz, Strehle, Mehring, Böhm (67., Seifulin)- Demir, Radke, Wolter, Burkowski, Basic (46., Bouali)- Jeske

Unterkategorien

   
© ALLROUNDER