Login

   

DJK Vorwärts Ahlen II- SuS Ennigerloh 5:0 (4:0)

Details

Die zweite Mannschaft der DJK fuhr heute gegen den SuS Ennigerloh einen absolut verdienten 5:0-Kantersieg am heimischen Lindensportplatz ein.

Vorwärts bestimmte vom Anpfiff an das Spiel, erspielte sich zahlreiche Torchancen. Die Gäste aus Ennigerloh fanden absolut nicht ins Spiel, weil Vorwärts früh attackierte und jegliche Aufbauversuche der Gäste zu unterbinden wusste. Der an diesem Tag bärenstarke Jeske brachte die Gastgeber in der 21. Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach einem sehenswerten Pass von Radke war es Yilmaz, der mit einem Lupfer nur knapp das gegnerische Tor verfehlte. Jeske hingegen war in der 25. Minute wieder zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Kurz danach wurde Bouali im gegnerischen Strafraum gelegt, doch der Schiedsrichter ließ zum Entsetzen der Vorwärts-Fraktion weiterlaufen. Bouali, der ebenfalls ein starkes Spiel machte, hatte die Möglichkeit, sich mit einem Lupfer in die Torschützenliste einzutragen, doch der gegnerische Abwehrspieler rettete für die Gäste auf der Linie. In der 42. Minute dann tankte sich Yilmaz an der Außenseite durch, legte den Ball im Strafraum quer auf Radke, der den gut stehenden Jeske sah. Jeske schob ein: der Hattrick war nun perfekt! Zur angenehmen 4:0- Pausenführung trug sich Burkowski mit einem sehenswerten Drehschuss in die Torschützenliste ein (42.).

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Gäste etwas stärker. Vorwärts startete unkonzentriert. Dadurch konnten sich die Gäste einige Torchancen erspielen. Doch auch Vorwärts erspielte sich einige gute Chancen und fand wieder besser ins Spiel. Wie schon in den beiden Meisterschaftsspielen zuvor, wurde erneut ein ungerechtfertigter Elfmeter gegen Vorwärts ausgesprochen, doch Keeper Schnafel blieb ruhig und hielt diesen platzierten Elfmeter. Zwei von drei Elfmetern gehalten: eine super Quote! Vorwärts erhöhte danach noch einmal den Druck und erhöhte durch den eingewechselten Basic auf 5:0 (77.). Dieses Ergebnis war auch das Endergebnis dieses Spiels.

Vorwärts machte bereits in der ersten Halbzeit mit einer ganz starken Leistung alles klar und ließ auch- dank Keeper Schnafel- in Halbzeit zwei nichts mehr anbrennen. Am kommenden Sonntag trägt die zweite Mannschaft erneut ein Heimspiel aus und erwartet dann den selbst ernannten Aufstiegskandidaten vom Wersestadion. Top-Spiel-Atmosphäre garantiert!

Aufstellung:

Schnafel- Sinner, Strehle (65., Krucinski), Mehring, Skibowski- Yilmaz, Radke, Wolter, Bouali (75., Dahrendorff), Burkowski (57., Basic)- Jeske

   
© ALLROUNDER