E1-Jugend sucht Verstärkung

Für unsere E1-Junioren, Jahrgang 2012 suchen wir noch Spieler, die Lust  haben, zur neuen Saison bei uns, der DJK "Vorwärts 19" Ahlen zu spielen.

Training findet immer Montag und Mittwoch von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr am Lindensportplatz statt.

Interessierte Spieler melden sich bitte vorab telefonisch bei unseren Jugendleiter Sebastian Franke 01523 1038248

Wichtig: Es dürfen nur Spieler zum Probetraining erscheinen, wenn sie vereinslos sind, oder eine Erlaubnis des aktuellen Vereins vorliegt.

Wir freuen uns auf Euch !

Unsere E1 Junioren haben einen Ausflug in die deutsche Fußballgeschichte unternommen – natürlich inklusive WM-Pokal.
Nach dem spannenden und erfolgreichen Derby gegen die E1 von ASG unternahmen die Jungs dann am Samstag eine Fahrt zum Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, um den Teamgeist zu stärken.
Am Samstag um 11.30 Uhr ging es mit der Bahn los in Richtung Dortmund. 
 
Neben den ausgestellten Pokalen, Handschuhen und so weiter rund um Fußball hat man sich viele tolle Stationen ausgedacht, wo man selbst aktiv werden konnte. Dazu gehören Fußballsprüche von Sepp Herberger oder die Station Tor oder Nicht-Tor, Abseits und Fußballregeln. Es gab viele Dinge, wo unsere Jungs mit beschäftigt waren. Zwischendurch gab’s ein paar Gänsehaut Momente, als es im 3D Kino mit Müller, Sane, Herberger, Löw und Matthäus gleich viele Szenen zu den Weltmeisterschaften zu sehen gab. Alle waren sich einig, der TEAMGEIST war und ist der Schlüssel zum Erfolg. Am Ende war der Soccercourt, Kickern und Torwandschießen, wo sich die Jungs um die Wette “battleten” der Anlaufpunkt Nummer eins. 
 
 
 
 
Zwischendurch gab es am Museum dann noch eine Stärkung am "Stadiongrill" in Form von Pommes und Stadionwurst.
Die Jungs hatten viel Spaß im DFB-Museum und stellten fest, einige Pokale fehlen uns noch. Wir halten aber fest, für Fußballteams ist ein Besuch des DFB Museum sehr zu empfehlen.
 
Um 16:00 Uhr traten wir dann unsere Heimfahrt an.
Ein “Rund um gelungener Trip! vor den Ferien mit unserer Mannschaft
 
 
 

Starker Auftritt unserer E1-Junioren beim „Kreisjugendturnier der E Junioren“ in Sünninghausen

 

Am frühen Morgen des Samstags, den 06.03., trafen sich die E Junioren aller Vereine des Fußballkreis Beckum auf der Sportanlage des BW Sünninghausen nach zweijähriger Turnierpause zum Kreisjugendturnier. Bei sonnigem Wetter empfingen wir in der ersten Gruppe die SpVgg Oelde, Aramäer Ahlen, TuS Wadersloh sowie die E1 von ASK Ahlen. Der Start des Wettbewerbs war für 10:00 Uhr vorgesehen. Mit einer Mannschaftsstärke von sechs Feldspielern und einem Torwart wurde mit einer jeweiligen Spielzeit von 15 Minuten auf Kleinfeld gespielt, welches aber etwas enger als die gewohnte Feldgröße war. Die Einteilung erfolgte in drei Gruppen, die Gruppen ersten, zweiten sowie die zwei besten Gruppendritten qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Nach einer Vorstellung der Teilnehmer und kurze Einweisung in den Regeln, konnte das Turnier pünktlich um 10.00 Uhr starten.

Damit stand direkt das erste Spiel für unsere Jungs vom Lindensportplatz gegen Oelde an. Wir brauchten ein paar Minuten, um uns an die Feldgröße zu gewöhnen und in unser Spiel zu finden. Das erste Tor, 4 Minuten nach Anpfiff schloss der Angreifer der Oelder erfolgreich ab. Henning war bei den Schuss chancenlos und so geriet unsere Mannschaft in Rückstand. Im Laufe der Partie steigerten sich unsere Jungs, dominierten fortan die Partie und erspielten sich mehr und mehr Chancen. Drei Chancen konnten Aiden, Luca und Berkay zum verdienten 3:1 nutzen. Im weiteren Verlauf spielten sie noch weitere gute Chancen heraus, jedoch blieben diese ohne Krönung und damit endete das Spiel 3:1. Somit waren die ersten 3 Punkte auf unser Konto.

In der zweiten Partie stand uns nun der TuS Wadersloh gegenüber. Erneut brauchten wir einige Minuten, um uns auf den Gegner einzustellen, wobei wir von Beginn an defensiv gutstanden und kaum Chancen zuließen. Nach vorne lief am Anfang der Partie noch nicht alles so rund, aber wir drückten auf die Führung. Das Trainerteam zeigte ein goldenes Händchen mit der Einwechslung von Berkay. Berkay war es, der mit einem Doppelpack nach guter Vorarbeit von Ibrahim sowie Aiden mit zwei Treffern die nächsten 3 Punkte sicherte. Somit waren schon die Weichen auf das Viertelfinale gestellt.

Nun stand für uns ein Stadtderby gegen Aramäer Ahlen an. Die Spieler und Trainer kennen sich gut und so war es auch ein entspanntes Spiel ohne Diskussionen, einfach ein Spiel nach den Fair-Play-Regeln. So entschieden sich die Kids auch auf ein 9 Meter für uns, nachdem Luca kurz vor seinen Torschuss gestoßen wurde. Den Fälligen Strafstoß verwandelte Ensar erfolgreich. Im weiteren Verlauf nutzten erneut Ensar sowie Amadeus zwei weitere Torchancen zum 3:0 Erfolg.  Mit nun 9 Punkte aus drei Spielen war das Viertelfinale nun gebucht, nur die Platzierung 1,2 oder 3 musste noch geklärt werden.

In der vierten und letzten Partie erfolgte ein erneutes Ahlener Duell. Für die Mannschaft von ASK Ahlen musste ein Sieg her, wollte man sicher ins Viertelfinale einziehen. Unsere Jungs konnten entspannt in die Partie gehen, waren aber von Beginn an voll konzentriert und spielten eine sehr starke Partie. Von Beginn an hatten wir Chancen, die der Torhüter von ASK mit klasse Paraden parierte. Trotzdem konnten wir einige Spielzüge erfolgreich abschließen. So waren es Aiden, Berkay, Ensar und Ibrahim die für uns einen sicheren vier Tore Vorsprung erspielten. Der Treffer von ASK in der letzten Minute gefährdete unseren Sieg nicht mehr. Am Ende stand es 4:1 für uns.

Wir konnten somit mit einer weißen Weste die Gruppenphase abschließen. Nach 4 Siegen standen 12 Punkte und ein Torverhältnis von 12:2 auf der Habenseite. Im Viertelfinale wurde uns Rot Weiss Ahlen zugelost. Die Rot Weissen schlossen Ihre Gruppe als einer der besten dritten ab.

Unsere Jungs gingen voll motiviert ins Viertelfinale und waren von Beginn an bei der Sache. Von der ersten Minute an hatten wir sehr gute Torchancen, scheiterten aber am starken Torhüter von RW Ahlen. Mit klasse Paraden brachte er uns oft zur Verzweiflung. So musste eine Standartsituation vielleicht helfen. Eine Ecke wurde flach auf Amadeus im Rückraum gespielt, dieser traf mit einem Distanzschuss zur viel umjubelten Führung. Erneut war es eine Ecke die uns die 2:0 Führung bescherte. Die Ecke wurde flach in den fünfer geschlagen, Ibrahim stand richtig und traf zum 2:0. Aber auch RW hatte Chancen, Aaron konnte diese aber, bis auf eine, parieren. 2:1 und RW erhöhte den Druck, am Ende musste wir sogar noch zittern als RW in der Nachspielzeit nur die Latte traf. Dank der Treffer von Amadeus und Ibrahim zogen wir aber mit 2:1 in Halbfinale ein.

Im Halbfinale stand uns die SuS Ennigerloh gegenüber. Für viele war das Halbfinale ein vorgezogenes Final, da bisher beide Mannschaften bisher ohne Niederlage durchs Turnier gekommen sind und auch in den bisherigen Partien überzeugt haben. Beide Mannschaften gingen voll motiviert aber stets fair in die Partie. Die größeren Chancen zu Beginn  hatten die Ennigerloher, diese konnte aber Aaron mit einigen klasse Paraden entschärfen. Aber auch wir waren nicht chancenlos, trafen jedoch nur Aluminium oder scheiterten am Torhüter, der ebenfalls ein paar klasse Paraden zeigte. So war es ein Abwehrfehler von uns der zur 1:0 Führung für Ennigerloh führte. Paul konnte einen Abpraller nicht klären und Aaron war beim Schuss aus 5 Metern chancenlos. Unsere Jungs zeigten aber Moral und es entwickelte sich ein an Spannung kaum zu ertragenem Spiel. Wie es sich für so ein Spiel gehört, konnte Aiden dann mit dem Schlusspfiff zum Ausgleich treffen.  So musste die Entscheidung im 9-Meter-Schissen fallen. Für uns traten vom Punkt Luca, Ibrahim, Berkay, Ensar und Paul an. Die Anspannung war enorm, für alle beteiligten und Zuschauer. Ennigerloh durfte anfangen, der erste Schütze traf, Luca scheiterte am Torwart, der zweite Schütze aus Ennigerloh traf ebenfalls; Ibrahim trat an, scheiterte aber ebenfalls am Torhüter. Somit stand es 2:0; Der nächste Schütze traf zum 3:0; somit musste Berkay treffen, um noch eine Chance zu haben. Berkay verwandelte souverän; E´loh verschoss, Ensar konnte ebenfalls sicher verwandeln, nur noch 3:2; Verwandelt der nächste E´loher schütze ist es vorbei, er lief an, traf aber nur den Pfosten. Nun war der Druck auf Paul, eigentlich ein sicherer Schütze vom Punkt, konnte er aber den Druck standhalten? Ja, er konnte und verwandelte sicher zum 3:3. Verlängerung!! Wir entschieden uns für Amadeus als 6. Schütze. Ennigerloh durfte wieder vorlegen…. und scheiterten. Nun mussten Amadeus ran, voll konzentriert lief er an…. Und schob denn Ball flach und sicher ins Tor. Fiiiinaaaale!!!  Der Druck war nun verflogen und es wurde der Einzug in Finale gefeiert. Im finale wartete nun die Ahlener SG.

Mit der Ahlener SG stand uns der vierte Ahlener Verein im Turnierverlauf gegenüber. ASG war von Beginn an gut im Spiel und setzte unsere Defensive unter Druck. Wir konnten uns nicht so richtig vom Druck lösen und kaum für Entlastung sorgen, folglich nutzte ASG eine Lücke in der Defensive zum 1:0. Wie die Wiederholung sah auch das 2:0 aus. Bei uns waren die Beine nun schwer und die Spannung nach dem Halbfinale irgendwie raus, folglich traf ASG zum 3:0. Unsere Jungs zeigten im Verlauf des Spiels Moral und gaben nicht auf. Im Laufe der Partie trafen wir noch zweimal den Pfosten, ehe Ibrahim aus der Distanz zum 3:1 traf. So blieb es leider am Ende auch. Damit stand der Sieger des Turniers fest. Die Mannschaft der Ahlener SG darf sich Sieger des „Kreisjugendturniers der E-Junioren“ nennen, auf diesem Weg senden wir unsere Glückwünsche an das Team aus dem „Norden“ Ahlens und seinen Trainern. Am Ende haben uns im Finale einfach die Körner und auch etwas Glück gefehlt. Insgesamt war es aber eine sehr starke Turnierleistung unserer Mannschaft und wir waren einfach froh nach zwei Jahren Turnierpause wieder an einem Turnier teilnehmen zu dürfen.

 

Die heutige Vorwärts E1 Mannschaft bestand aus: Aaron Rumanes, Henning Krieter, Antoius Cicek, Yousef Elbushir, Paul Franke, Amadeus Berger, Ibrahim Madmar, Aiden Bocehm, Luca Tunc, Ensar Özkrci, Berkay Aydinlik; Trainer: Sebastian Franke und Andre Bochem

E- Junioren /  Vorwärts Ahlen - ASG II

Unsere E1-Jugend kann auch nach dem positiven Saisonabschluss nicht vom Leder lassen, so stand am Freitag unter Flutlicht am Lindensportplatz ein weiteres Freundschaftsspiel statt. Zu Gast war der Jungjahrgang aus dem Norden Ahlens, die E2 von ASG.  Beide Mannschaften hatten sich schon öfter im Rahmen von Freundschaftsspielen gegenübergestanden, und es waren immer sehr knappe Ergebnisse. Nach der Begrüßung ging es auch gleich für unsere Gäste gut los da wir, speziell in der Anfangsphase, nicht wie gewohnt unser Passspiel aufziehen konnten. Die Gäste erspielten sich in den ersten 5 Minuten Chancen, konnten aber nur in der 4. Eine nutzen. Wie aus dem nichts fiel dann nach einer Ecke von ASG und unseren Konter und Sprint von Malik der Ausgleich zum 1:1. Nun waren wir auch besser im Spiel, zumal das Trainerduo Sebastian und Andree das Spielsystem wieder auf unser gewohntes umstellte. Im Verlauf erspielten wir uns einige Chancen, waren aber beim Abschluss nicht konsequent genug. Auch die Treffer von Luca zum 3:1 Halbzeitstand gab uns keine Sicherheit.  Unsere Trainer bemängelten in der ersten Hälfte zu viele Einzelaktionen und zu wenig Passspiel. Das wurde auch in der Halbzeit besprochen.

Nach der Halbzeit konnte Ibrahim den ersten Angriff zum 4:1 verwandeln, und nur wenige Zeigerumdrehungen später erhöhte Luca zum 5:1. Diese 2 schnellen Tore brachte nun mehr Sicherheit in unser Spiel, die Gäste tauchten aber immer wieder gefährlich vor unserem Tor auf. Unsere Defensive stand mittlerweile sicher, und auch Joshi konnte sich mehrfach im Tor auszeichnen und mit klasse Paraden den Vorsprung halten, auch wenn er bei einem Distanzschuss von ASG chancenlos war (5:2).  Aber unsere Jungs ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und erspielten sich weitere Chancen, Ibrahim konnte zum Ende der Partie mit 2 schönen Einzelaktionen zur 7:2 Führung treffen. Denn Schlusspunkt setzte aber nochmal ASG, die eine schöne Kombination mit dem Schlusspfiff zum 7:3 Endstand abschlossen.

 

Am Samstag 11.12. steht dann unser letztes Spiel für das Fußballjahr 2021 an, Gast am Lindensportplatz ist das Team des TuS 1859 Hamm. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

 

Es spielten: Joshi, Paul, Antonius, Elias, Lennox, Luca, Malik, Ibrahim

*** E-Jugend unter Flutlicht siegreich  gegen ASK ***

 

Da unsere E1 nach erfolgreicher Beendigung der Herbstrunde keine Spiele mehr hat traten sie am Freitag, daheim zu einem Testspiel unter Flutlicht an. 

Eingeladen war die E Jugend von ASK, ein völlig unbekannter Gegner, der sich gerade erst neu aufgestellt hat. 

Unsere Mannschaft ging gegen einen sehr kompakten Gegner schnell durch Berkay Aydinliks Treffer mit 1:0 (5.) in Führung. Unsere Jungs spielten weiter nach vorne und versuchten zu kombinieren, so konnten sie innerhalb von 3 Minuten durch die Treffer von Malik Maruhn (8.), Ibrahim Madmar (9) und erneut Malik Maruhn (9) auf 4:0 erhöhen. Im weiteren Verlauf verloren wir nach den Treffern die Kontrolle, wurden häufig ausgekontert und kassierte bis zur Pause zwei Gegentreffer, konnte aber noch mit einer 4:2 Führung in die Kabine gehen. 

Nach der Pausenansprache und einer kurzen Verschnaufpause kamen die Jungs dann motiviert und konzentriert zurück auf das Feld und zeigten phasenweise was sie können. Da schmerzte auch ein weiterer Treffer des Gastes zum 4:3 nicht. Alle haben sich nochmal geschüttelt und nachdem alle noch einen Gang zugelegt hatten, konnte Malik eine schöne Kombination mit einem Lupfer zum 5:3 abschließen, sein dritter Treffer an diesem Abend. Jetzt lief der Ball phasenweise gut und wurden durch die Treffer von Lennox Splett und Paul Franke belohnt. Wer glaubte das der 7:3 Vorsprung uns in die Karten spielte, sah sich geirrt. Immer wieder tauchten die Spieler von ASK in Überzahl vor unserem Kasten auf, waren zudem noch zweimal zum 7:5 erfolgreich. Unser Trainerteam musste reagieren und stellten in der Defensive um. Diese Umstellung brachte wieder mehr Stabilität in der Abwehr. Am Ende konnte der zwei Tore-Vorsprung ins Ziel gerettet werden.

Insgesamt war es ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Zeigten aber auch erneut unsere Schwächen bei Ecken und beim Spiel gegen den Ball. 

Hut ab auch an den Gegner, sie haben sich nach den Rückständen nicht hängen lassen und eine gute Leistung gezeigt. 

Bei uns waren dabei: Henning, Aaron, Antonius, Ahmed, Elias, Paul (1), Lennox (1), Berkay (1), Malik (3) und Ibrahim (1)

Erfolgreiches Saisonfinale unserer E1 in Oelde

Am Samstag, den 20.11.2021 waren wir zu Gast bei der Spielvereinigung Oelde zum letzten Spiel der Herbstrunde. Unsere Jungs wollte die Siegesserie von zuletzt 7 Siege in Serie weiter ausbauen und so die Tabellenführung verteidigen. Dementsprechend gut in die Partie gestartet hatte unser Team gleich die ersten Torchancen, scheiterte aber am guten Torhüter der Oelder. Erst in der 13. Minute konnte Ibrahim Madmar für uns den Ball über die Linie bringen. Aber auch die Oelder konnten sich Chancen erspielen und lichen gleich im Gegenzug aus. Unsere Jungs glaubten aber weiterhin an den Erfolg und ließen sich durch den Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen. So konnte Malik Maruhn in der 20. Spielminute für uns zum 2:1 Halbzeitstand treffen und somit zugleich seine Torflaute der letzten 4 Spiele beenden. Im ersten Durchgang fehlte allerdings phasenweise noch die nötige Ruhe und Präzision zu weiteren Torerfolgen. Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel. In der 27. Minute stand Lennox Splett richtig und konnte über seine rechte Seite zum 3:1 treffen. Bereits 3 Minuten später netzte Aiden Bochem mit seinem Schuss zum 4:1ein, ehe erneut Ibrahim Madmar, keine weiteren zwei Minuten später zum 5:1 traf.  Durch einen gut gespielten Konter erzielten der Gastgeber in der 41. Minute das 5:2.

Weitere Chancen konnten im Verlauf der Partie auf beiden Seiten nicht genutzt werden.

Andree Bochems Resümee nach dem Spiel „Unsere Mannschaft hat stark gespielt, den Ball phasenweise gut laufen lassen und sich nach dem Ausgleich nicht aus dem Konzept bringen lassen. Der Erfolg war unterm Strich verdient“ so Andree.

Für uns ist nun eine erfolgreiche Herbstrunde beendet. Nach 9 Spielen teilen wir uns mit 8 Siegen, 24 Punkten und ein Torverhältnis 67:23 mit der SuS Ennigerloh den 1. Platz in der Gruppe 1 der Herbstrunde. Eine starke Leistung unserer E-1.

Für uns waren in Oelde am Ball: Henning Krieter (Tor), Paul Franke, Lennox Splett (1 Tor), Amadeus Berger, Yousef Elbushir, Luca Tunc, Ibrahim Madmar (2 Tore), Aiden Bochem (1 Tor), Malik Maruhn (1Tor) und Efesalim Cosgun.

 

Dieses Jahr stehen für uns noch zwei weitere Freundschaftsspiele an. Am 26.11. ist die E1 von ASK Ahlen und am 11.12. TuS Hamm bei uns am Lindensportplatz zu Gast.

 

Beim Abpfiff konnte man das Durchatmen im Team fast schon hören, die Emotionen waren spürbar. Unsere E1 gewinnt am Ende eines hitzigen, stellenweise zerfahrenen Spiels das Derby mit 3:2 bei Ahlener SG

 

Direkt zu Beginn waren unsere Jungs hellwach, allerdings ging ASG aus dem Nichts, früh in Führung: Bereits in der 7. Spielminute nutzte die Offensive ihre erste Chance zum 1:0. Ruhe ins Spiel brachte der Torerfolg allerdings nicht.

 

Stattdessen drohte das von beiden Seiten intensiv geführte Spiel zwischenzeitlich komplett zu entgleiten. Teils harte Einsteigen des Gastgebers und eine allgemein einem Derby gerechte hitzige Stimmung auf und neben dem Platz führten zu einigen Diskussionen. Die Vorwärtsler kamen besser und besser ins Spiel und glichen kurz vor dem Pausenpfiff in Person von Ibrahim Madmar mit einer direkten Ecke aus. Mit 1:1 ging es in die Kabinen.

Durchgang Zwei startete zunächst ähnlich, wie der erste aufgehört hatte. In der 28. Minute setzte sich erneut Ibrahim durch und verwertete trocken und stellte die Weichen auf Sieg. 

In der 40. nutzte ASG eine Unachtsamkeit nach einer Eck zum Ausgleich. Nicht das erste Gegentor nach einer Ecke diese Saison. Unsere Jungs zeigten sich aber unbeeindruckt und erspielten sich weitere Chancen. Eine davon nutzte Aiden Bochem, er setzt sich aus knapp fünf Metern durch und erhöht auf 3:2. Eine starke Phase für uns, die zumindest kurzzeitig für etwas Ruhe sorgte. 

Doch geschlagen gaben sich die Gastgeber absolut nicht, erspielten sich aber kaum gefährliche Chancen. Eher einfallslos waren die Offensivbemühungen der Gastgeber. Eine erneut hitzige Schlussphase überstand wir dann aber ohne weiteres Gegentor und verpassten es den Deckel drauf zu machen. Einige gute Chancen blieben liegen aber am Ende gewinnen wir ein intensives Derby mit 3:2.

Unser Coach sah einen „knappen, aber nicht unverdienten“ Sieg seiner Mannschaft: „Ich glaube ein 3:3 wäre am Ende wie eine Niederlage für uns gewesen. Insgesamt war es kein spielerisch gutes Spiel von uns, wir haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben aber aggressiv dagegen gehalten “ 

In der 2. Halbzeit habe seine Mannschaft dann zwar durch starke Aktionen verdient auf 3:2 gestellt, geärgert hat ihm dann aber, dass unsere Schützlinge den sprichwörtlichen Sack dann nicht zumachen konnte. „Wir hatten die Chancen, haben sie aber unsauber zuende gespielt" bemängelt der Coach, ist letztlich aber natürlich dennoch stolz auf sein Team: „Nichtsdestotrotz Kompliment an die Spieler! Nach den vielen geführten Zweikämpfe haben wir sehr clever agiert. Am Ende ist es ein Derbysieg – und die sind immer besonders und nie einfach.“ so Sebastian. 

Nach 21 Punkten aus den letzten sieben Spielen ist die Marschroute für die kommende Aufgabe klar: „Ein weiterer Erfolg soll zum Lindensportplatz .“

Die nächste Gelegenheit hat unsere Mannschaft am letzten Spieltag. Dann trifft die DJK Vorwärts 19 Ahlen in Oelde auf die Spielvereinigung Oelde. 

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung.


Ein Highlight stand für die Spieler unserer E1 am vergangenen Freitag an:
Beim Heimspiel von Rot Weiss Ahlen in der Regionalliega West gegen den 1. FC Köln U23 durften sie mit den Profis in das Wersestadion in Ahlen einlaufen.

Gemeinsam mit ihren Trainer Sebastian Franke und Betreuer Mohammed Madmar ging es vor dem Spiel in die Katakomben des Weserstadions.

Dort wurde entschieden , dass wir mit den Jungprofis des 1.FC Köln einlaufen dürfen.
Gespannt und aufgeregt warteten unsere Kids fein säuberlich aufgestellt im Spielergang auf die Profis und das Schiedsrichterteam.

Dann kam der große Augenblick, unter dem Jubel der knapp 700 Zuschauer betraten sie um 18:50 Uhr das Stadion. Einer unserer Jungs ging neben dem Schiedsrichtergespann vorneweg, die anderen 10 Jungs folgten Hand in Hand mit den Köln-Profis.

Auf der Tribüne verfolgten die Familien den Einmarsch unserer Kids, die stolz in die Ränge winkten und anschließend zurück zu den Trainern an den Spielfeldrand liefen.
Gemeinsam ging des dann zu den Eltern auf die Tribüne, wo mit Begeisterung das Spiel verfolgt wurde!

Es war ein tolles Erlebnis für unsere Kids!

Vielen Dank an Rot Weiss Ahlen und den Trainerteam der U10 für die Einladung.