Login

   

Qualifikation für Amerika

Details

Noch besser hätte der Saisonstart für die Golden Eagles Cheerleader nicht werden können.

Am 10. Dezember nahmen die Cheerleader erstmalig an der All Level Championship in Düsseldorf teil.  Dort gingen sie mit gleich vier Teams an den Start und räumten zum Ende des Jahres noch super Plätze ab.

Alle Teams haben gezeigt, dass sich das harte Training zuvor mehr als gelohnt hat und präsentierten eine tolle Routine.

Dafür wurden diese auch sofort belohnt. Es wurde ein fünfter, ein vierter und gleich zweimal der erste Platz abgeräumt. Die beiden Teams, die es auf den ersten Platz geschafft haben wurden direkt doppelt dafür belohnt. Es gab neben der Auszeichnung für den ersten Platz nämlich auch die Qualifikation für die International UCA All Star Championship 2017 im Disney World in Orlando.

.

 

Nikolaus überrascht die E1-Jugend im Training

Details

letzten Mittwoch kam überraschend der Nikolaus bei der E1-Jugend im Training vorbei.

Als der Nikolaus die Halle betrat, waren die Jungs so sehr in ihrem Spiel vertieft, dass er zunächst gar nicht bemerkt wurde. Als dann die ersten Kinder den rot gekleideten Mann mit seinem großen Sack auf dem Rücken erblickten, trauten sie sich erst nicht, das Spiel zu unterbrechen und spielten vorsichtshalber erstmal weiter. Keiner wollte der erste sein, der auf den Nikolaus zugeht…

Sekunden später aber stand der Nikolaus im Mittelpunkt der Kinder und wurde neugierig beäugt, wer sich wohl in das Kostüm des Nikolaus gezwängt hat. In dem Moment, als keiner der Kinder ein bekanntes Gesicht hinter dem Nikolaus-Bart vermuten konnte, wuchs auch der Respekt vor dem Nikolaus. Die Kinder wurden ruhiger und setzten sich gespannt vor den Nikolaus.

 

Ehrfürchtig lauschten die Kinder dem Nikolaus, der sich jedes Kind einzeln vornahm. Zu jedem Kind hatte der Nikolaus zwei bis drei Sätze parat. Er lobte die Leistungen und gab Anregungen für die Zukunft. Natürlich hatte der Nikolaus einen großen Sack dabei und gab jedem Kind eine große Tüte mit Leckereien. Zur Erleichterung der Kids war der Knecht Ruprecht zu Hause geblieben. ;-)

Nicht nur die Kinder, auch die Trainer und Betreuer wurden vom Nikolaus als Dank für ihr Engagement beschenkt.

An dieser Stelle geht im Namen der Mannschaft, der Trainer und Betreuer ein riesiges Dankeschön an den Nikolaus.

 

Die Hallen Session ist eröffnet!

Details

Mit zwei Mannschaften nahmen unsere Minis am letzten Wochenende in Werl am Brelo Cup teil. Das erste Team, bestehend aus Altjahrgängen, setzte sich aufgrund des besseren Torverhältnisses am Ende durch und wurde Erster. Die zweite Mannschaft konnte aufgrund einer extra Regel mit 5 Kids (normal waren 6) antreten, da aus Krankheitsgründen nicht alle mitfahren konnten.

Nach dem Turnier kam der Nikolaus schonmal vorab und überreichte jedem Kind ein Stutenkerl. Eltern und Kinder waren sehr zufrieden mit der Turnierorganisation und verbrachten ebenfalls einige Zeit am Losstand um "alles rund um den Fußball" zu gewinnen.

 

Karnevalsfest 2017 - Kartenvorverkauf

Details


 

TT: Aufholjagd wird mit Remis belohnt

Details

Werne (pm). Das Gastspiel der DJK Vorwärts zum Abschluss der Kreisliga-Hinrunde beim TTC Werne III hätte nicht enger laufen können. Nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit teilte man sich mit einem 8:8 die Punkte.
Im ersten Akt des Tischtennis-Dramas gerieten die ersatzgeschwächten Ahlener in den Doppeln mit 0:3 in Rückstand. Jürgen Steinle/Marian Schwarz, Philip Maack/Ibrahim Kamali und Christoph Baukmann/Karsten Kauder unterlagen allesamt in vier Durchgängen und gerieten somit gleich zu Beginn mächtig unter Zugzwang.
Eine Situation mit der Steinle und Maack am oberen Paarkreuz gut zurecht kamen. Sie brachten die DJK mit zwei klaren Erfolgen auf 2:3 heran. Das sollten für einige Zeit aber die einzigen Ahlener Punkte bleiben, denn jetzt zogen Baukmann, Schwarz, Kauder und Kamali jeweils den Kürzeren - ein 2:7-Rückstand nach der ersten Hälfte war die Folge.
Doch wie schon so oft in dieser Saison ließen sich unsere Jungs davon nicht entmutigen, eher im Gegenteil. Steinle und Maack setzten sich erneut klar durch, Baukmann und Schwarz triumphierten diesmal im fünften Satz und Kauder münzte einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg um, sodass es nur noch 7:8 stand. Im Entscheidungsdoppel hatten Steinle/Schwarz schließlich die besseren Nerven, das Remis war nach dramatischer Aufholjagd geschafft. Verdientermaßen.

 
   

Notiert und gemerkt  

   

Nächste Termine  

No events
   
   
© ALLROUNDER