Login

   

TT: "Unsere beste Saisonleistung"

Details
Ascheberg (pm). "Unsere beste Saisonleistung. Geil!", freute sich Christoph Baukmann von der ersten Tischtennis-Mannschaft. Und dazu hatte er am Dienstag auch allen Grund, schließlich hatten er und seine Teamkollegen gerade das vorgezogene Kreisligaspiel beim TuS Ascheberg mit 9:3 gewonnen.
Dabei wäre die DJK vor der Partie durchaus mit einem Remis zufrieden gewesen, als der kleine weiße Ball dann aber flog, war davon nicht mehr viel zu sehen. Hochmotiviert gingen die Ahlener in die Doppel und knüpften den Hausherren hier schon die ersten Zähler ab. Steffen Schulze Middendorf/Christoph Baukmann und Philip Maack/Tobias Mentrup punkteten für Vorwärts, Jürgen Steinle/Marian Schwarz unterlagen.
 
In den Einzeln legte das obere DJK-Paarkreuz nach, da Maack Aschebergs Spitzenspieler keine Chance ließ und Steinle im Entscheidungsdurchgang die Nervern behielt. Nachdem auch die mittleren Bretter mit Schulze Middendorf und Baukmann, die beide ebenfalls einen Sahnetag erwischt hatten, ihre Kontrahenten bezwangen, führten die Ahlener bereits mit 6:1 - eine Art Vorentscheidung. Zwar musste sich Mentrup im Anschluss am unteren Paarkreuz geschlagen geben, Schwarz glich das mit seinem klaren Erfolg jedoch wieder aus.
Ahlens Nummer eins Steinle war dann auch zu Beginn der zweiten Hälfte nicht aus der Ruhe zu bringen und siegte erneut im fünften Satz. In den musste diesmal auch Maack, der jetzt allerdings denkbar knapp verlor. Also hatte der bärenstarke Schulze Middendorf die Chance, den Sack für Vorwärts zuzumachen und tat das auf eindrucksvolle Weise.
 
In drei Durchgängen rang er seinen Gegner nieder und tütete so den dritten DJK-Sieg im vierten Spiel ein. "Wir haben uns seit dem Saisonstart von Woche zu Woche gesteigert und jetzt haben wir endlich gezeigt, was wir können. So darf es gerne weitergehen", jubilierte Kapitän Maack nach dem umjubelten letzten Ball.
 

TT: Den Gegnern keine Chance gelassen

Details

Erste Mannschaft

Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt für unsere Tischtennisspieler. Die erste Mannschaft schlug am Samstag den TTC SG Selm II in der Kreisliga überraschend klar mit 9:0 und holte damit den schon zweiten Erfolg im dritten Spiel.

Dabei spielte es der DJK in die Karten, dass die Gäste nur mit fünf Akteuren anreisten, weshalb ein Doppel zu Beginn kampflos an die Ahlener ging. Steffen Schulze Middendorf/Christoph Baukmann und Jürgen Steinle/Marian Schwarz hatten allerdings keine Mühe, auch die anderen beiden Punkte für Vorwärts zu besorgen.

Genauso lief es dann in den Einzeln weiter. Steinle und Philip Maack erhöhten am oberen Paarkreuz souverän auf 5:0, Schulze Middendorf legte nach. Baukmann hatte es allerdings mit großer Gegenwehr zu tun und lag zwischenzeitlich sogar mit 0:2-Sätzen im Hintertreffen. Dank einer Energieleistung holte er aber dennoch den siebten DJK-Zähler.

So hatte Tobias Mentrup die Chance, den Kantersieg klarzumachen, denn Schwarz musste wegen der Selmer Unterzahl nicht antreten. Ein lockerer Drei-Satz-Sieg des Ahleners beendete die Partie dann auch und sicherte uns einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Ligaverbleib.

 

Zweite Mannschaft

 

Auch am dritten Spieltag der zweiten Kreisklasse gab sich unsere Tischtennis-Reserve der DJK Vorwärts keinerlei Blöße. Gegen den CTTF Beckum II siegten sie bereits zum dritten Mal mit 9:0 und haben damit immer noch kein einziges Match abgeben müssen. Hartmut Heitkötter, Gert Bergmann, Karsten Kauder, Ibrahim Kamali, Sascha Wender und Wolfgang Peeters unterstrichen damit ihre Ausnahmerolle in der Liga, schließlich waren den Beckumern lediglich fünf Satzgewinne vergönnt.

 

 

Dritte Mannschaft

Unsere dritte Garde wartet auch nach dem dritten Spieltag noch immer auf den ersten Sieg in der dritten Kreisklasse. Auch gegen den TTC Horneburg musste sich die DJK mit Jonah Sonntag, Timo Quante, Frank Schnitzer und Michael Kißkemper geschlagen geben, dieses Mal mit 2:8. Nur den Youngsters Sonntag und Quante war dabei ein Erfolg im Einzel gelungen.

 

 

 

 

Alte Herren werden zweite im Pott's Cup

Details

Am vergangenen Samstag Nachmittag startete die Pott's Cup Endrunde auf dem heimischen Lindensportplatz. Im kleinen Finale standen sich SuS Enniger und die Warendorfer SU gegenüber. Die Emsstädter hatten lange die Übermacht und gewannen so mit einem deutlichen 4:0.

Im Finale trat unser Team dann gegen die Titelverteidiger aus Oelde an. Die Oelder gingen früh in Führung, doch unser Team hielt dagegen. Erst gegen Ende ging den heimischen Akteuren nach und nach die Luft aus und verletzte waren zu beklagen. So erzielten unsere Gäste noch vier weitere Tore. 

Nach der Titelverteidigung durch die Oelder feierten die vier Endrundenteilnehmer gemeinsam rund um unser Clubheim.

 

Update: Pott's Cup 2016 - FINALE

Details

Das Finale des AH Pott's Cup 2016 am morgigen Samstag wird nun doch erst um 18:00 Uhr angepfiffen!

So können sich beide Mannschaften in Ruhe warm machen, damit wir zwei top fitte Teams sehen können.

PS: Unser Vereinsheim hat natürlich schon früher geöffnet ;-)

 

Pott's Cup 2016 - FINALE

Details

Nach langjähriger Durststrecke haben es unsere alten Herren geschafft, das diesjährige Pott's Cup Finale zu erreichen. Dieses findet am kommenden Samstag, den 24.09., um 17:30 Uhr auf dem Lindensportplatz gegen die Spielvereinigung aus Oelde statt. Bereits um 16 Uhr stehen sich Enniger und Warendorf im Spiel um Platz 3 gegenüber.

Das Team freut sich über jede Anfeuerung und jeden Fangesang. Also kommt alle zum Platz und unterstützt Mannschaft :-)

Die im Halbfinale erfolgreiche Mannschaft:

 
   

Notiert und gemerkt  

   

Nächste Termine  

No events
   
   
© ALLROUNDER