Login

   

SV Neubeckum II - DJK Vorwärts Ahlen III 3-0 (2-0)

Details

Am letzten Sonntag unterlag unsere dritte Mannschaft dem SV Neubeckum II hochverdient mit 0-3. Vorwärts konnte zu keinem Zeitpunkt Bindung zum Spiel finden und ließ von Kampfgeist bis Laufbereitschaft alles vermissen, um etwas aus Neubeckum mitzunehmen. So führte der Gegner schon zur Halbzeit mit 2-0 und die Partie war entschieden, einzig die schlechte Chancenverwertung vom SVN verhinderte Schlimmeres. Unsere Mannschaft konnte nur eine richtige Torchance verzeichnen, aber die Latte verhinderte ein Tor.

Alles in allem war das viel zu wenig.

 

Breitensport mal anders

Details

Im aktuellen Juppa-Blog wird wieder einmal ein Mitglied unseres Vereins gerühmt: Ferdi Hessing. Sehr schön zu betrachten ist das Mannschaftsfoto der 1. Fußballmannschaft aus der Mitte der 60er Jahre.

 

Triumph: DJK zurück auf Bezirksebene!

Details

Vorwärts' erste Tischtennis-Mannschaft steigt in die Bezirksklasse auf!

Mit zwei bemerkenswerten an einem Doppelspieltag Siegen, unter anderem gegen den Tabellenführer der Liga, machte die DJK am Wochenende den Aufstieg aus der Kreisliga perfekt und bereitete den Weg für eine berauschende Aufstiegsfeier. Nach dem bitteren Abstieg im Jahr 2006 hat Ahlen nun wieder eine Tischtennismannschaft, die auf Bezirksebene antritt und die Stadt überregional repräsentiert. Durch kontinuierliche Arbeit konnte der Vorstand die Abteilung nach einem deftigen personellen Aderlass wieder zu diesem Erfolg führen.

Die Aufstiegshelden: Roland Korditschke, Carsten Rolf, Martin Feldhaus, Manfred Liegmann, Michael Meßmann, Michael Spork

Bereits am Freitag nach dem 9:6-Erfolg über den Tus Erkenschwick II war der Aufstieg von Roland Korditschke, Carsten Rolf, Michael Spork, Martin Feldhaus, Manfred Liegmann und Michael Meßmann für die Konkurrenz nur noch theoretisch zu verhindern. Ausschlaggebend für eine Führung nach den Doppeln waren, wie schon in den letzten Wochen, wiedermal das Doppel eins mit Korditschke/Rolf und das Doppel drei mit Liegmann/Meßmann. Daraufhin wurde Carsten Rolf das ganze Können vom Spitzenspieler der Gastgeber abverlangt, nur gut dass er auch im Stande war dieses abzurufen. Auch Korditschke ließ die Führung weiter anwachsen, nachdem er im Entscheidungssatz seinen spinnorient spielenden Gegner mit dem nötigen Feingefühl bezwang. Im Anschluss hatte Spork reichliche Schwierigkeiten und unterlag, was Feldhaus mit seinem knappen Sieg nach Rückstand wieder ausbügeln konnte. Das untere Paarkreuz um Liegmann und Meßmann hatte zwar Probleme, jedoch schaffte es Liegmann trotzdem zu punkten und hielt den heimischen Club damit auf Kurs. Daraufhin kam es zum Duell der Spitzenspieler beider Teams, das leider aus Sicht der Ahlener im letzten Satz kein gutes Ende fand, da Korditschke aufgrund einer Verletzung am Ende die Spritzigkeit fehlte und er somit seine zwischenzeitlich hohe Führung noch vergab. Weil auch Rolf sein zweites Einzel nicht für sich entscheiden konnte und Spork nachweislich nicht seinen besten Tag erwischte, keimte bei den Gastgebern nochmals Hoffnung auf, hatten sie doch einen sehr hohen Rückstand beim Zwischenergebnis von 6:6 egalisiert. In der Folge lag auch Feldhaus schon deutlich zurück, und schien auf verlorenem Posten. Doch dann war er noch einmal alles in die Waagschale und konnte seinen Gegner mit einem wahren Kraftakt niederringen. Einer besonderen Drucksituation waren in der Folge Liegmann und Meßmann ausgesetzt, diese meisterten sie jedoch abgeklärt und mit kühlem Kopf. Daher konnte die DJK am Freitag schon einmal den Sekt kalt stellen. Doch schon am Samstag galt es den Aufstieg beim Tabellenführer, dem TTV Preußen 47 Lünen V, endgültig zu besiegeln. Um alle Zweifel zu beseitigen waren hier bloß noch vier Siege im Einzel oder Doppel erforderlich gewesen. Mit einer 4:9 Niederlage konnte Vorwärts also endgültig den Aufstieg auch mathematisch perfekt machen. Natürlich ließ es sich Vorwärts in derselben Aufstellung wie am Vortag nicht nehmen, eine tolle Vorstellung, auch nach dem Ergattern der fehlenden drei Spiele, abzuliefern. Man ging hierbei von Beginn an hochkonzentriert zu Werke. Daher stellte sich ein 9:5-Erfolg gegen teilweise verletzungsbedingt gehemmte Gegner vom Spitzenreiter ein. Auch in der heutigen Partie waren die Doppel Korditschke/Rolf und Liegmann/Meßmann nicht zu schlagen, nur Feldhaus/Spork hatten Probleme. Den Vorsprung ausbauen konnte dann der bärenstarke Rolf und auch Kordischke lieferte eine ausgezeichnete Leistung ab. Daraufhin war die Aufgabe gegen einen der besten Spieler der Liga für Feldhaus trotz kämpferischem Einsatz eine Nummer zu groß, aber Spork war im Gegensatz zum Vortag wieder glänzend aufgelegt, so dass nach weiteren Siegen von Liegmann und Meßmann bereits eine 7:2-Führung bestand. Im Duell der Spitzenspieler setzte Rolf dann seiner richtig starken Saison die Krone auf. Doch die im Anschluss hieran gab der neue Meister aus Lünen noch einmal alles um das Ergebnis knapper zu gestalten, so dass erst Liegmann mit einer kämpferischen Glanzleistung einem guten Wochenende die Krone aufsetzte. Im Anschluss kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Aktiven der DJK feierten gemeinsam mit dem Mitaufsteiger und neuen Meister aus Lünen ein rassiges Aufstiegsfest. Entscheidend für den Aufstieg dürfte neben sportlicher Überlegenheit wohl die Beständigkeit der Aufstellung gewesen sein. Denn die gesamte Rückrunde gab es niemals Anlass einen Ersatzmann nominieren zu müssen. In vier Wochen darf sich die erste Mannschaft am letzten Spieltag nochmals in der eigenen Halle gegen SuS Oberaden präsentieren und die Saison entspannt ausklingen lassen.

 

B-Jugend Enniger - Vorwärts: 2:1

Details

Als Max in der 2. Minute Vorwärts in die Führung köpfte, sah alles nach einem schönen warmen Mittwochabend mit einem hohen Sieg aus. So dachten vermutlich viele unserer Spieler, denn es folgten Einzelleistungen und ein unkonzentriertes Spiel. Dieses erkannte Enniger schnell. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit wuchs das Selbstbewustsein mit den nächsten beiden Toren. Der Halbzeitstand von 2:1 war auch Endstand. Beide Teams waren in der 2. Halbzeit gleichwertig, Enniger aber einen Schritt wacher und energischer. Die drei Punkte bleiben verdient im Dorf.

Euer Michael

 

Karnevalsbilder

Details

Bilder von den diesjährigen Karnevalsveranstaltungen gibts hier. Vielen Dank auch an Hans-Martin Vienhues, der unzählig oft auf seinen Kameraknopf gedrückt hat.

 
   
   

Notiert und gemerkt  

   

Nächste Termine  

No events
   
© ALLROUNDER